Terror in London was sie dir nicht sagen

Terror in London was sie dir nicht sagen

Beitragvon Charly Hiphop » So 4. Jun 2017, 07:41

Parole Raubtierkapitalismus:" unbeirrt weiter machen wie zuvor"

keine Angst! die Kinder
und ihre verstümmelten Gefühlsparadiese bestimmen schon längst
unser Schicksal, ohne dass sie und wir es wissen


In diesem Video finden sich ganz gute ansätze, aber es ist noch nicht die zeit, es geht immer noch lange nicht tief genug. Gut und auf den punkt getroffen fand ich die bemerkung: wenn ihr angeblich für flüchtlinge seid, nehmt sie bei euch zu hause auf, schiebt sie nicht länger in irgend welche verrotteten flüchtlingsheime ab und unterstützt damit nicht länger den ewigen gewalt- recyclinghof: staat---> mitbeteiligung durch wertelügen aller art und waffenverkäufe überall hin,---> zerbombung der heimatländer dort--->selbstauslösung der flüchtlingsmassen weltweit,----> erneuter recycling - nachschub hierher usw.. aber genau das dürfen wir nicht, wir dürfen keine flüchtlinge bei uns zu hause aufnehmen und an unserem leben teilnehmen lassen, die deshalb knallhart abgeschottet werden von arbeitserlaubis, von sozialen kontakten und von liebe, weil man mit ihnen was wohl vorhat ? Man will aus ihnen genau die selben fröhlichkeitszombies machen, die wir schon sind, darum geht es dem staat. Das thema kindheitszerstörung im westen und liebeslügen wird natürlich nicht angesprochen, ist aber doch die manipulierte fehlgelenkte liebesvorstellung der massen der hauptgrund für diese mechanismen, der hauptgrund fürs kohledenken und- kohlemachen, fürs verhungern lassen und schlachten: das (my) family first-denken, aber seis drum, will eh keiner wissen, also bleibt das ganze verlogene trauer- und ursachengesülze weiterhin an der oberfläche . Infos dazu im gesamten internet? Gibt es nicht. Eine Info davon: hier trauern wir über relativ lächerlich wenige anschlagstote, in anderen ländern fallen die menschen um wie die fliegen, aber wen kümmert es? Wen kümmert es zum beispiel, was saudi arabien im jemen macht? Oder: wen kümmern die vielen jugendamtsopfer? Eine andere info: die ganz armen kommen gar nicht hier her, von was sollten sie denn? Und= wen kümmert es? Trotzdem: die "erleuchtung" dass im terroismus UNSERE EIGENEN produkte am wirken sind, kommt immer näher.

Hier geht es absolut nicht darum, den terrorismus zu rechtfertigen, aber er passiert und mit ihm beschleicht uns eine unangenehme dunkle ahnung: je mehr grausame anschläge passieren, desto mehr menschen werden wohl mehr oder weniger unfreiwillig darüber nachdenken, was
sie vielleicht selbst "falsch" gemacht haben und -immerhin- einigen wenigen dürfte es wie schuppen von den augen phallen, in wie weit ihre 24_stunden_ rund_ um_ die_ uhr_ blosse_ hinterher_ rennerei_ nach_ dem_ eigenen_ glück_ first die welt in diesen zustand gebracht hat, in dem sie ist.

sexdualität.jpg
sexdualität.jpg (14.71 KiB) 175-mal betrachtet



Wir können nur versuchen, das ganze äusserst komplexe problem noch phil besser zu erklären und dieses forum ein klein wenig bekannter zu machen, auf etwas breitere füsse zu stellen und dadurch ein paar mehr menschen für eine beteiligung an unseren diskussionen, unserer denk- und -vielleicht sogar -lebensweise zu gewinnen





http://charleskrueger.de/terror-in-lond ... cht-sagen/


ich bin sexuell aufgeklärt.jpg
ich bin sexuell aufgeklärt.jpg (6.62 KiB) 175-mal betrachtet


Charly Hiphop
 

Zurück zu Tagesthemen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron