INTRO 2020

INTRO 2020

Beitragvon admin » Fr 3. Jan 2020, 13:24





D O K U M E N T A T I O N




Bett fort bei Berührungen.jpg
Bett fort bei Berührungen.jpg (96.44 KiB) 33-mal betrachtet





Leserbrief an die Westfalenpost abgeblockt/nicht zugelassen

Der "Fehler" liegt vorher. Wenn man Menschen zentral in regelrechten "Sammellagern" abstellt oder abschiebt, hat das Virus ein leichtes Spiel. Waren oder sind denn die Menschen, die solche Einrichtungen quer durch Deutschland (bisher 70 Tote) befürworten und sowas von behoch loben, bereit, wenigstens einen oder zwei Menschen bei sich zu belassen oder aufzunehmen? Hätte dann das Virus eine der maßene Chance gehabt? Ich bin bereit dazu und tue das bereits. Wenn das viele machen, braucht man diese "Prunkschlösser zum Tode" nicht mehr




Maassvoll daneben wie immer.jpg
Maassvoll daneben wie immer.jpg (56.17 KiB) 766-mal betrachtet




### wir könnten zur Zeit bis zu 3 Alte aus Bayern bzw Mecklenburg_Vorpommern eventuell auch anderswoher aufnehmen, die niemanden mehr haben, sich vor ner Ansteckung mit dem Korona Virus fürchten und Angst haben vor der Einweisung in eines solcher Todeslager. Oder bereits zu ihrem Schutz aus so einem solchen evakuiert werden wollen /müssen, aber nicht wissen, wohin. Kommt drauf an, Du findest einen offiziellen Fürsprecher, der sich für Dich einsetzt, damit du das legal tun kannst. Du kannst hier einen Bauwagen mit Ofenheizug im Abstand von 30 Meter vor dem Nächsten bewohnen. Hinterlasse ein Hilfegesuch auf dieser Seite (unter "Antwort schreiben" , ohne dich registrieren zu müssen), und hinterlasse eine mail, wir veröffentlichen dieses nicht aber antworten Dir oder ruf an unter: 0151 25714227 ###



Spendenaufruf.jpg
Spendenaufruf.jpg (247.06 KiB) 866-mal betrachtet




WELCOMEe.jpg
WELCOMEe.jpg (101.02 KiB) 4480-mal betrachtet



IHRE "EMANZIPATION" =
UNSERE TOTEN



sexualität-animation (2).gif
sexualität-animation (2).gif (296.84 KiB) 3228-mal betrachtet



### STOP ### E I L M E L D U N G ### STOP ### .


Das Koronavirus ist grausam aber kinderfreundlich


WARUM? es verschont die meisten Kinder ### es besiegt die Schulpflicht ### es bekämpft die verbrecherische 68er Generation, und ihren pädagogisch indoktrinierten "Nachkommen", die sie herdenmässig kollektiv an den Kapitalismus _first_ Pestilenz verraten haben und verkauft ### es macht den Erwachsenen endlich mal klar, wie grausam es ist, - und auch wie tödlich es sein kann, wenn man, - wenn auch nur über einen kurzen Zeitraum - geschweige denn lebenslänglich ersehnte keinerlei Zärtlichkeit und Berührungen mehr geniessen darf ### es ermöglicht ein tiefes Aufatmen und Durchatmen von Umwelt und Natur ###


zu den täglich unterdrückten Nachrichten und Ansichten im Anti-Altersrassistischen und kinderrechtlichen Korona-Ticker



Warum das Selbstbestimmungs - Sterberecht unmittelbar vor der Wahrnehmung einer großen Seuche? [die nächste kommt bestimmt und läuft parallel schon lange] Zum reibungslos Entsorgen Todgeweihter von heute oder morgen vorbereitend doch wohl sicher nicht ? Oder vielleicht doch? Kein Recht auf selbst bestimmtes L e b e n und L i e b e n - das ist eine Wurzel dieser Pest und gibt verdammt vielen Menschen jetzt den Rest. Warum? weil über die Entrechtung bestimmter Formen von Liebe die Bedingungen für Seuchen aller Art erst gegeben werden! Wenn in der Menschheit eine solche Seuche tobt, so frag Dich mal, welche ist denn hier gemeint? Viele nehmen an, es geht um die, die an der Oberfläche nur erscheint. Doch nie um die, die wie ein Vulkan tief in uns auszubrechen droht. Geht es also vielleicht um ein Virus, das das Reich des Abstrakten jetzt verlässt ? Entspricht das der Auslösung einer manifestizierten emotionalen Pest? Was ist ein Gen? Vergleiche: ein "Gen" ist eine manifestierte Weitergabe von UMWELT. Das so genannte "Recht" zu sterben ist jetzt plötzlich eine "Pflicht". Nachdem sich das "Recht", (die PFLICHT) NICHT zu lieben längst gesellschaftlich etabliert hat. Nur das nennt man so noch nicht. Aus Gründen der Entlastungs-Projektion sich entziehender Vorbeugung und Verantwortung oder auch einer "Quittung" für eine unterlassene auf Augenhöhe liebende sozialverbindliche Zuwendung und Umsorgung ausnahmslos a l l e r Menschen. Das Recht zu leben und auch lieben würde dann allerdings in einer freien Gesellschaft zu einer selbstverständlich selbst bestimmten P f l i c h t. (zu einer Art selbst bestimmtem Pflichtbewusstsein) Nur will man das heute in den Tagen der Pest "natürlich" das so nicht. Und auch nicht als Mitverursachung der bestehenden Pandemie erkennen. Der abgefuckte Wille zur Fixierung auf IdealpartnerInnen, der Willenlosigkeit und Bequemlichkeitsgewohnheit, die aus der hier angesprochenen GEBROCHENEN LUST kommt, macht dieses Angebot der Natur von einer selbst gewählten Pflicht zu lieben zu einem fremd bestimmten "Recht". Die "freie Partnerwahl" steht also in dieser Geselschaft als "Freiheit" da, nicht etwa als Zwang und Knast. So hast Du weiterhin die "freie Wahl" - Und jetzt kommts:....., was diese so genannte "Dämonkratie" ausmacht: Du sollst weiter "frei" entscheiden können, dürfen, MÜSSEN, (Dein so genanntes "Recht", Dir einen einzigen oder nur wenige bevorzugte Lebenspartner*innen aussuchen zu dürfen) wen Du an Liebesarmut verhungern und verrecken lassen möchtest und wen nicht. Direkte Folge davon sind die vielen aus der Single,- Pärchen- und familienfixierten Gesellschaft Rausfallenden und dadurch Getöten. Ein Blick auf Hunger, Kriege und Klima sollte ausreichen, um zu erkennen, was gemeint ist. Man lässt die Menschen im Millionenpack verhungern udn verrecken. Diese Geistes- und Empathiekrankheit kommt jetzt symbolisch und vergegenständlicht sichtbar auch auf die UrheberInnen dieser "Pest" selbst zurück. : Manche mögen denken: HOFFENTLICH.. schon wollen Fachidiotenschweine (sie wissen gar nichts) entscheiden, wen sie- auf Grund mangelnder Präventationsernsthaftigkeit im Notfall verecken lassen wollen und wen nicht (z.b, wenn die womöglich absichtlich zu wenigen Beatmungsinstrumente fehlen) Hier erwächst der A l t e r s r a s s i s m u s zu neuer Blüte Und es sind viele, die das betrifft, viele mehr als je zuvor, die schon weit vor dieser Pandemie dieser Deinen "freien Entscheidung" erlegen sind , (die einer Massenentscheidung entspricht, sich NICHT zu sorgen) weil es wie gesagt hier um eine weltweite verheerende PEST der Nächstenfixierung und sonst garnix ausser Entmündigungs, Liebesentzugs,- und Betreuungsdegradierung geht. ( Dein Leben NICHT so einzurichten = ein soziales und ein politisches Anliegen nicht durchzusetzen ) dass a l l e auch ganz junge und ganz alte mit Liebe versorgt sind, das heisst KEINER NICHT, und das ist möglich, weil die LIEBE, von der hier die Rede ist, die den Fachidioten , die die Welt zugrunde richten völlig fremd ist, keine eingegrenzte Bevorzugung irgend welcher selektierter Geschmäcker kennt, sondern einen starken LUSTASPEKT hat, der auf a l l e Menschen bezogen ist, mit immanenter LUST auf alles andere Lebensnotwendige auch, das dieser Liebe erst ihre Existenz verleiht. Befeuert und bestätigt wird die Annahme einer Bequemung und Lähmung dieses geni(t)alen Mitgefühls (durch die "emotionale AltersrassismusPest) aufgrund diverser Verschwörungsannahmen, die vorgeschoben werden, wie das Virus angeblich auf die Welt gekommen sei. Dabei interessiert hier das Prinzip Zufall oder Absicht überhaupt nicht. Desgleichen aufgrund religiöser "Heils"- und "Endzeiterwartungen", die den Menschen den Glauben vermitteln, (alles sei vorher bestimmt(!), man könne eh nichts aufhalten, Widerstand sei zwecklos, da die Erde ja sowieso dem Untergang geweiht sei("selffullfilling prophecy", "sich selbst erfüllende Prophezeihung"). Und doch ist es vielleicht nur ein Vorgang des genitalen Liebesentzugs, der die letzten 2, 3 Generationen "vorverseucht" hat, so dass dieses jetzt "siegreiche" Virus erst entstehen und sich auf der ganzen Welt verbreiten konnte.

selbst bestimmte Berührungssterbepflicht als Virus des Altersrassismus und Faschismus


emotionale Altersrassismuspest.jpg
emotionale Altersrassismuspest.jpg (135.01 KiB) 2612-mal betrachtet




der Altersklassenrassenhass
ist ein Meister
aus Deutschland



Rassismus ist ein Todesgift
sagen Mutti M und Papa S
Doch kommen sie nur bis zur Sprache
wenn sie beklagen Hass und Häme
der angeblich von den Worten käme
der finster unsre Zeit versifft
der droht zu wuchern wie die Pest
und die Gesellschaft zu verrohen

Anscheinend macht ihn auszusprechen
eine höchst verwunderliche Art
von Lust und Spass
Aber über das WARUM zu sprechen
traut sich keiner
anscheinend nicht mal einer
denn dann wär wohl
die heilig heile Welt
sofort im Eimer

Warum die Menschen
Hassersprachen sprechen ?
Als eine Art von Rache
doch für was ?

Der A l t e r s rassismus
gibt hier klassisch
von sich Kunde
in unsren Betten
macht er täglich seine Runde
mit seiner Sense

Dein Alter ist das absolut Normale
und das furchtbar fruchtbar Gute
oder eine angeblich
unumgänglich
unveränderbare Knute
Wir sperrten erst die Kinder ein
und jetzt die Kinder ihre alten
das kann der Gang der Logik sein

Die Altersknute führst Du nicht
in Deinem Munde
und der Schweihnachtsmann
hat eine Rute
die gibt es sorglos
kostenlos
und kommentarlos
gratis

Das Alter ist besetzt
von Angst und Pranger
An allen Strassenecken
löst es aus
fast jede Form
von Kriegen Hunger
und Verbrechen
und das Ausmass
vom verrecken

Vom ersten Atemzug
bis zu Deinem letzten
in Deinen Minuten
in jeder einzelnen Sekunde
ist er Dein ständiger Begleiter
Nie warst Du jünger
in Deinem Leben
wie grad eben
doch der Eiter
der will weiter

Das Alter reißt den Generationen
die einst untrennbar
eng zusammen wohnten
ihre Arme Beine Herzen
und andere Gliedmassen
aus ihren Leibern raus
wie radioaktive Körper
die zerfallen in Atome
schiebt man die Körpereinzelteile
ab in die Heime

Da wo sie auseinander sausen
erlaubt die Geschichte keine Pausen
erweckt sie
gründlich
unerfindlich
die pure Energie der Macht
die jede Liebe alles Leben
und Lebendige versucht
zu stören zu zerstören
flach zu legen zu zerlegen
in seine Einzelteile
um sie genüsslich
zu geniessen
zu verzehren

Noch heute kannst du
distanziert und engagiert
Deine Fernsten lieben
sofern sie Dir am nächsten sind
doch ein jedes Kind versteht
dass so genannte Nächstenliebe
normalerweise
bei den meisten Menschen
anders geht

Doch der Tod verachtet dieses Treiben
schon am nächsten Morgen
wirst auch Du auf seiner Strecke bleiben
und zu Dir wird niemand sagen
Du kannst ja mal nach Dritten fragen
So auch für Dich wird niemand sorgen
denn wie wir leben ist ein Morden

Der Tod kann auf dem Zeitgeist reiten
auf seiner Sense kann er geigen
auf seinen Äxten kann er gleiten
mit seiner Hetze kann er wetzen
Vor jeder Liebe musst Du ihm
Deinen Ausweis zeigen
damit er sieht
wie alt Du bist

Drohne.jpg
Drohne.jpg (19.67 KiB) 2751-mal betrachtet



Gut funktioniert die Herrschaftslist
wenn sie einen Altersspalter küsst
und ihn ruft zum Spermientanz
der blosse Hass und große Macht
unheimlich höchstwahrscheinlich
immer weiter fortverpflanzt

Und ist ein Kind erst mal geboren
so kann es ihr nicht mehr entkommen
Ob du das glaubst oder auch nicht
hilft nur der Autismus Triebverzicht
Denn es ist die allermeiste
so genannte Sitte von Kulturen
dass Kinder ihren Erzeuger*innen
hilflos hörig zugehören
Schon wenn Du kriechst
auf allen Vieren
wächst hier die Macht
von vielen Viren

Warum gehören wir
überhaupt zu einer Rasse
Warum gehören wir
zu unseren Erzeugern
Wurden wir alle
gezüchtigt
und gezüchtet
experimentell
hochdosiert
moralisiert
polarARIERisierfrisiert ?

Wie Ratten oder Mäuse
wie Läuse oder Kakerlaken
wie Hühner hinter Gittern
wie Schweine
die vor ihren Schlächtern zittern
wie Gänse ohne Hälse
wie Karnickel in der Falle
wie Hunde ohne Schwänze ?

Wer sind die Äser wer die Asse
wer sind die Volksverhexer
wer die neuen Hexen
frag Alexa
von der Züchtigung zur Züchtung
für den Fortschritt ohne Rücktritt


Fortschritt ohne Rücktritt.jpg
Fortschritt ohne Rücktritt.jpg (113.2 KiB) 3121-mal betrachtet



Um welche
so genannten Rassen
soll es denn geben
oder geht es nur
um Fleisch und Blut
in eighnen Tassen
Oder nur um gleiche Altersklassen
die sich gegenseitig hassen ?

Was wir verspüren ist der Hass
doch die Rache die ihn trägt
hat ihre Wurzeln nicht in Worten
sie versteckt sich nur dahinter
Sie wär an sich
nicht schwer zu orten

Sie hat damit zu tun
dass es uns fehlt
was wir verloren
dass was wir sind
nicht bleiben sollen
das was wir waren
wieder oder
niemals wieder
werden wollen
weil eine Altersrassennorm
Dir sagt dass du nicht mehr
bist, oder sein darfst der Du warst
so wie die Nacht weint wenn es tagt
was leicht im Wiederholungszwang
Deinen Willen prägt zu sagen
das sei natürlich
unumstösslich und normal
und alles was im jetzt geschieht
sofern es Dir gefallen mag
das was aus Dir geworden ist
entspräche Deinem freien Willen
Dazu gehört, dass Du nicht tanzt
in Fremdgefilden sondern gefälligst bleibst
und rührst dich nicht
wohin man hat Dich hinverpflanzt

Misch Dich hier
einmal nur dazwischen
und nenne die Motive
und die Namen
dieser ehrenwerten
Herrendamen
die hier die Gifte mischen
und beklag Dich öffentlich
hier will man uns
nen Bär aufbündeln
um wieder Scheiterhaufen
zu entzündeln

Wie schnell sie Dich
für krank erklären
um peinlich reinlich
Dich zu entsorgen
doch nichts
das jedenfalls behaupten sie
läge ihnen ferner
als ein auf Raten Morden
denn ihre Netze heutzutage
sind viel sozialer und moderner

Im Anfall ihres so genannten
gesunden Volksempfindens
reicht es völlig
für diese arroganten Reichen
um nichts von sich ins Licht
der Öffentlichkeit zu zerren
Dich bevorzugt einzusperren
denn von ihren eigenen Rache
Strafe Fress und Hassverbrechen
wollen sie lieber gar nichts wissen

Sag welches Gift
- von wem verstreut
ist schnurz egal -
Dich wirklich trifft
ob es vielleicht
dasselbe ist wie das
das Deine Kinderzeit
vergiftet
und verkleinert
und zerkleinert
und versteinert
und hinrichtet
und vernichtet
und verkauft ?



rechtsSEX TremISMUS.gif
rechtsSEX TremISMUS.gif (2.42 MiB) 2742-mal betrachtet





Da sagen selbst
die Leibenteigner*innen nichts
über die Wurzeln von ihrem
Altersklassenrassenhass
den sie bis zum Ende ihrer Tage
vorbewusst und ungewusst
als Körperpanzer tragen
um sich vor befürchteten
Gefühlsscharmützeln
zu beschützen

Am besten werde oder bleibe
wie die pädadrogenlogen
dieses gerne nennen
sozusagen ungebildet
unverbildet
nicht missbildet
unbeleerbar
unbeschulbar
bloss nicht ausgebildet

Bleibe unmanipuliert
lasse Dich exmatrikulieren
nicht zum fachidioten dehydrieren
lass dich nicht in sonstwas integrieren
noch in irgend etwas inkludieren
bis sie bereit sind
sich dazu endlich zu bequemen
ihre Altersklassenrassenhetze
konsequent zurückzunehmen

In einer liebesunerfüllten Rage
konsumsabotage orientiert
kannst Du die Alterklassennormen
die Dich ansonsten
hochgeistlich begeistert knebeln
und Deine Bedürfnisse vernebeln
besser erkennen klar verspüren
mit denen die Herren Menschen
und auch Damen
in Amt und Würden
mit hoch verheerten
kindheitsentführenden Manieren
Dich ohne jegliche Berührung
sattsam platt bespülen

abschieben.jpg
abschieben.jpg (56.74 KiB) 2742-mal betrachtet



Doch wen hassen eigentlich
die Rassenhassankläger selber
wenn sie sich auf Strafen stürzen
die von Gewalt selbst nur so strotzen?

Auf ihre Selbstbefriedigung erpicht
verleugnen sie geschickt versteckt
in ihrer so genannten
objektiven Wissenschaft
der Erziehung, Psyche und der Sprache
ihre niemals nie geübte Rache
die sie in wasserdichten Dosen
am Tage X als
selbst erfundene so genannte
unfehlbare Diagnosen
den braunen Launen
zum Verwenden spenden

Und jetzt endlich kommt das Virus
und ihr widerlicher "Sieg"
über die Kinderliebe
erweist sich jetzt als Phyrrhus


Die Wissenschaft schafft Wissen ab
wenn sie enthauptet die Erfahrung
Die Meute kreischt nach Kastrationen
die Therapeuten führn sie aus

Wie ohne echtes Mitgefühl
durch perspektivenlos
gespielte Trauer und Empörung
als ob um neue Opfer
stets bemüht
verstecken sich die Alterstäter
in ihren Nötigungensseminaren
hinter vermeintlich seriösen
Tötungsverdrängungschutzsaltaren
die sie befähigen zum Zwangsverpaaren
ein jedes Herz mit Leid und Schmerz

So wie man diesen mit erzeugt
gilt als geheime Wissenslehre
wie man die selbst Erzeugten beugt
das verbessert die Familienatmosphäre

Beobachter Skandalberichter
in einer Front mit
Altersklassenrassentätern
führen ihre Opfer hinters Licht
sie mildern ihre Taten
mit ihrer Scheinempörung,
ihrer lächerlichen Trauer
und ihrem voyeurhaften Gaffen
ganz stimuliert halb erigiert
auf fast schon halbe Todesstrafen
mit ihren Tröstewörtern nicht

Sie packen diese nur nochmals
wissenschaftlich grausam nett
direkt aus ihrem Ehegitterbett
anscheinend solidaradrett
in ein polit korrektes Hasskorsett
Dann lassen sie Dich ganz allein
in ihrem Selbstbefriedigungsverlangen
das alles wieder aufzufangen

Sie huldigen dem Todeskult
in hoch erregter Ungeduld
Ohne jegliche Gemütsbewegung
verdrängen sie die Abgrundgründe
vermehren ihre Sündenpfründe
ohne Interesse sie zu lindern
um immer irre unbeirrter
das Altersrassenbeil
zu schwingen
das schlicht bestimmt
was jeder Mensch
der ein bestimmtes Alter hat
was dieser kann und darf und will
und ebenso was nicht
so klingt es geil ihr Massenheil
auf Deinen frühen Triebverzicht

Hoch und schlaff
hoch und schlaff
hoch und..... baff.....



1 und 2 und 3 versagte Liebe ist beim Hassen immer dabei.jpg
1 und 2 und 3 versagte Liebe ist beim Hassen immer dabei.jpg (33.56 KiB) 3122-mal betrachtet




Wenn Amokläufer voller Ungeduld
zu ihren Taten schreiten
steht ihnen der
verhetzte und verletzte
Amor stets zur Seite
denn Raubtierpfoten
sind schnell pleite
und der erhoffte Sturm
erlaubt seinen schwer erhofften
möglichst rauhen Winden
dass diese die so furchtbar lauhen
Kindheitsbrecher*innen
hinter ihnen unsichtbar
verschwinden

Wenn sie ihn von den Kleinen rauben
um sich in irre frohem Glauben
am Ausgeliefertsein zu sonnen
so können die auf ihre Frust
und Hassgelüste
stolzen Lustabholzer*innen
den verletzten Amor nur noch
für ihre wonnevoll übergefüllten
Abfalltonnen zweckentfremden

So wird Amor gar zum
Patentäufer aller Mauerbauer
und zum Grabengräber innen
denn erst verhetzt
und dann verletzt
wird er käuflich und mutiert
zu allererst zum Amokfirst
der alle Altersstufen
von einander exkludiert
und jedes noch so
angeblich Harmloswehwechen
das dem Amor seine freie Sicht versperrte
wird nun mit Wolllust potenziert

Obschon sind diese Phallensteller
Amorräuber
Sprachbetäuber
Hamsterkäufer
Hassbestäuber
als Kettensägenproduzierer
von allen Amokläufen
wohl bekannt
doch niemals werden sie
auch nur ansatzweise
namentlich benannt
Und erst recht nicht
sind sie jemals
als Amokproduzierer innen
an den Amokläufen schuld


Ageism Altersrassismus.jpg
Ageism Altersrassismus.jpg (137.51 KiB) 3262-mal betrachtet



Du darfst nicht schreien
darfst nicht jammern
wenn sie ihre Altershassgewalt
auf Dich verschieben

Du sollst dankbar
sie dafür umklammern
ihnen für Deine Schranken danken
und jenseits von Blockademauern
sie in tiefer Demut lieben
dafür dass sie höchst gemein
Dich scheinbeschützen
indem sie Deinen Schoss
abschliessen

Ja nun kommen neue Zeiten
Ab heute dürfen alle
furchtbar tief verletzten Leute
die nicht lieben durften
wie sie wollten
nicht mal mehr hassen
die wie sie sagen
niemals grundlos
ihren Hasses zum
minimalen Überleben
stets bedürfen

Ab heute dürfen sie dafür
knallharte Strafen fürchten
denn das Hassen wird verboten
doch das Lieben aber auch
man nennt sie jetzt
Hasskriminelle
und die Hasshersteller*innen
sind wieder schön fein raus

Doch dadurch wird
der unverschämte
Altersklassenrassenhass
noch ungezähmter
nicht geringer

So produziert er
höchstwahrscheinlich
Tag für Tag dagegen
immer umfangreichere
unberechenbare
unerwartete
Widerstands
Gewaltendinger

Doch zurück zum Ausgangspunkt
um diesen ehrlich zu benennen
können wir uns nicht mehr wenden
denn triefende Berührungslügen
vertiefen die Erinn`rungslücken
die jeden Anfang zu erkennen
schnell vernebeln und beenden

Angesichts der vielen Greueltaten
die aus uns`ren Fugen sind geraten
können wir sie nicht mehr sichten
die von den Tätern Vorgesetzten
die jedweden Vernichtungsplan
erst zu einer Tat verdichten


Rassismus kommt aus dem verunsicherten Körpergefühl ist ein Berührungsproblem.jpg
Rassismus kommt aus dem verunsicherten Körpergefühl ist ein Berührungsproblem.jpg (62.63 KiB) 3134-mal betrachtet



Darfst nicht anfassen
darfst nicht tiefes spüren
darfst nicht rebellieren
darfst keine Fehler machen
beim berühren
sollst Deine Liebesnot
und Deine Sklaventreiber
Unterdrücker
Herzentrücker
Lustentzieher
Frustbemüher
Zeitaufschieber
Freiheitsbetrüger
Leidvertiefer
Arschkriechriecher
Trittbrettfahrer
Brandbegriffsbewahrer
in aller Stille akzeptieren
vorbehaltlos christlich lieben
und brav gehorsam onanieren
in stets geheimen Abstellkammern

Wenn dann die Bomben
explodieren überall
so waren sie es nie
die Attentäter
die sie in unsern
Körpern deponierten
und dann feiern Karneval

In Dankbarkeit
und Schuldgefühlen
soll jedes Kind
ertrinken
und sie mit Aggressionen
überspielen
die sie in unsre Köpfe spülen

So fangen viele später an
alles nur noch harte
instinktfrei
sinnlos kalte
althergebracht
nach Gleichheit
zu sortieren
und sonst wohin
zu transportieren
und zu globalallisieren

armes zu armem
reiches zu reichem
junges zu jungem
hungerndes
zu hungerndem
altes zu altem
kaltes zu kaltem
geiles zu geilem
faules zu faulem
unreflektiert
hyperominös monströs
und bombastisch
infektiös

Vorm Gewitter wird es schwüler
Jahrgang für Jahrgang
Stufen für Stufen
Hufe zu Hufen
Kitas für Kitas
Schule für Schulen
Schüler zu Schülern
Studenten für Studenten
Tote zu Toten
so steht Klasse zu Klasse
bis die Meere sich vermehren
und die Flüsse nicht mehr fliessen
bereit für eine immergleiche Masse
in einem furchtbar ungerechtem Maaße
dankbar stramm in Reih und Glied
und das Fliessband zieht Dich mit

In leider gehorsam leiser Weise
geht die Altersrassenmasse
auf ihre fremdbestimmte Reise
ohne jemals zu erkennen
dass andere für sie
das Reiseziel benennen

Als ob der Mensch erlernen soll
wie programmierte Eintagsküken
damit sie später nur ein einziges
Geschlecht ausbrüten
das andere das wird vermüllt
erstickt, geschreddert und vergast
und entsorgt in Plastiktüten

Hurra hurra die Schule flennt
auch die Kitas, großes Kompliment
überall da wird jetzt ausgepennt
Ein Virus hilft uns beim verzichten
mit der Altersklassenmasche
uns nicht selber fröhlich
hinzurichten
mit der uns Altersklassenrassenhähne
und Altersrassenklassen
Krampfkampfhennen
tattäglich affengeil
abrichten

Im übrigen so glaub es Dir
der Schuleschluss für immer
ist wirklich hier
das allerbeste für das Klima
und die Umwelt und Natur

Anstatt den Krieg vom Frieden
abzutrennen
trennt der Schulzwang
im Gleichklang
mit der Zwangserziehung
die Kinder von den Sinnen

Wer später Kröten will verdienen
der darf sie erst einmal verschlucken
muss beides lernen Kriege führen
und Frieden stiften
die Schule öffnet jede Türe jedes Tor
das nennt sie freie Wahl
doch wenn sie gelangt ins falsche Ohr
dann kann die Schule niemals nichts dafür

Oh wärn wir doch den Schulen fern geblieben
dann hätten wir genügend Zeit und Energien
den Frieden und das selbstbestimmte Lieben
zu erstreiten und erlernen


Lust Tiger und ihr Gitter Frust.jpg
Lust Tiger und ihr Gitter Frust.jpg (117.82 KiB) 2742-mal betrachtet




So aber kann die Gleichheit nie gelingen
denn Gegensätze ziehn sich an
Gleichheit kann sehr schnell zerstören
gerade die dieui zu den Gleichen
nicht gehören

Wie die Alten so die Jungen
zum Schreien Hassen
und zur Angst gezwungen
lässt man nicht zusammen finden
als Vorwand um es zu begründen
ihr Wärmeglück zurückzuweisen
beim dem Versuch die eiseskalten
Rassenschinder zu enteisen

Der Rassismus den wir hier erkennen
den wir täglich hochbegeistert pflegen
den dürfen wir nur nicht benennen
das bestimmen diese ja
die Altersrassenhähne
und auch Hennen

Die Selektion
verlinkt sich schon
und in Maden gehn wir baden
und im Winter fällt kein Schnee
und die Wunde kommt zur Sache
das Programm schaltet auf Rache
das Wort vergreift sich in dem Ton
und in irgend einer Kathedrale
Synagoge
und Moschee
oder irgend einer Schule
oder Strasse
oder irgend einem
gottverlassenen
Familienkaff
oder einem
Wirtschaftswunderpuff
macht es schon wieder

BAFF..

Aus dem feigen Schweigewald
hallt es ungehört
und sterbekalt heraus :

kapiert das endlich mal
wenigstens in Eurer
letzten Stunde


wer nicht fühlen will kann den schluss nicht hören.jpg
wer nicht fühlen will kann den schluss nicht hören.jpg (14.81 KiB) 2742-mal betrachtet




so ungleich
ist ein jedes Kind
wir alle drohen
gleichermassen
zu verdursten
zu verhungern
auszutrocknen
zu havarieren
zu ersticken
zu verbrennen
zu erfrieren


Keiner zu Haus
schallt es heraus

keinerzuhause.jpg
keinerzuhause.jpg (71.01 KiB) 3262-mal betrachtet



Vogelflügel ausgerissen
betonierte Blumenwiesen
Widerstände abgewiesen
abgeworben
abgestorben
ausgestorben


keine Stimme mehr im Wald.jpg
keine Stimme mehr im Wald.jpg (33.07 KiB) 2742-mal betrachtet




gierige Hände
keine Widerstände
Virengelände
Immunität am Ende
weisse Wände
kalter Atem
heisses Atom

los erwart es
und verschweig es
das AUS Deines
kleinen weltoffenen Schosses
das Dein grobes
weltabgewandtes Grosses
ermöglicht


wixe auf Dein Ruhekissen
und benutze dabei
Solidaritätskondome
sonst könnte es seinen Schlaf
vermissen

Werden Du
und Deine Saat
wir und unser
lieber Staat
jemals für die Art
den frühen Tod zu wählen
zahlen müssen ?


emotsjonales Artensterben.jpg
emotsjonales Artensterben.jpg (159.14 KiB) 2691-mal betrachtet




Artensterben der Gefühle
Vogelarten sind verschwunden
Dildo-Bananenschalen
in Kanibalenmündern
von politisch
religiösen
sexentkriminalisierten
so genannt emanzipierten
Heilsverkündern


Wenn Letztinsekten jetzt verrecken
und die Vermehrungshügel
Meeresspiegel
Leichenberge steigen
wachsen wir nur beim zerteilen

Bis zum letzten Wassertropfen
erreicht der stärkere Brutale
diesen für sich auszukosten
eine nächste Hocherregung
beim totzuquälen die Rivalen

Denn er hatte nie erlernen dürfen
was die Gebildeten
in ihren Altersmißbildungskasernen
Ihren niemals gönnen

Dort in jeder Schule
schaffen sie die Hauptmodule
für ein gelingendes Gebuhle
um das wüste Umsichschießen
um den Erfolg beim Nahrungssuchen
stets allein für sich zu buchen
dann hat der Hunger viel zu essen
um an satten Leibern sich zu rächen
um sie in sich aufzusaugen
Wunden gibt es um sie abzu lecken

Der grosse Fehler sind die Mister
und Miss Verbildungshehler*innen
die Haut und Hirnumbildungsdealer

Deine schönsten Kinderjahre
machen sie zu ihrer Ware
Um Paläste an uns zu verdienen
bauen sie für uns die schönsten
Wirtschaftswunderknäste
die sie mit Stacheldraht verminen
doch hinter ihren
halbmaroden dicken Mauern
kriechen schon auf allen Vieren
die lichtverzichtenden
Vernichtungsviren
lauern auf den Gartenbraten
wie die Hass- und Racheraben
die nichts mehr zu verlieren haben

Auf welchen Schienen
wird man uns in Zukunft
transportieren
an welchen Orten wird man uns
fachdisziplinen
zwangsfemininen
lustvollkaminen
dies wird das tumbe Volk
einen erneuten
Kehrricht interessieren

Es sei denn, dass die
ach so unbefleckten Flegelmassen
sich davon stimulieren
und sadistisch sexualisieren lassen

Angeblich volksgesunde
Neu Ver führer*innen
werden allerhöchstens Dir
Verfolgungswahnsinn attestieren
als Exempel um Dir einen Stempel
einzu täto Viren
um seelisch psychologisch
in ihren weiß getünchten Sammellagern
ihren Willen Dich zu brechen
spielend durchzusetzen wissen
und Dich in ihren unbewussten Zonen
lebendig unauffindbar zu verscharren
und nicht sagen
was sie denken
warum wir dort dahin gehörten
weil wir uns allzu heftig wehrten
gegen ihre smarte Art zu chillen
während sie uns overkillen
ohne Knarren und Kanonen

Durch welche
vielfach tausend Male
mehr Liebende Lebendige
durch diese sogenannten Arten
nie zu morden lautlos
ohne jeden Aufschrei von Empörung
aus ihrem Leben gehen müssen
als durch die wenigen feigen Schüsse
und Komaamokfahrten
von grad eben
oder morgen

Ich kann diese so genannte Logik
der bipolaren Trauer und Empörung
des Verletztseins und Ensetzens
einfach nicht verstehen

So viele lieber aus dem Fenster springen
um die Flucht vor ihnen zu ergreifen
und die lieber sterben wollen
als in ihren Zwangsarbeits
und Schlachtereikasernen
den sozialen Scherenschnitt
so wie das abgrundtiefe Hassen
zu erlernen

Für eine satte Rentenlatte
verbreitet WER die Liebeslügen ?
40 Jahre so genannte Arbeit
immer in die eignen Taschen

Tatsächlich vernichtet
fast jeder Arbeitsplatz
nicht nur die freie Zeit
zum Lieben
sondern ganz übelst prima
nicht nur das Gesellschaftsklima

Dein Rückratbruch
will sich bedanken
für Deine Arbeit
als Vernichtungshilfe
plus inklusive
die Belohnung:
Haftverschonung
darfst du deine relative
hohe Altersprämie tanken
während andre leer ausgehn
die ohne Lohn
ihr ganzes Leben gaben
um das von anderen zu retten
Auch hier wirkt
jeder Hass
als Lunte
und als Flinte

Ein Beispiel nur von vielen
frisch und aktuell von heute
Wieso bekommen solche Strolche
ihr täglich Brot und ihren Lohn
die andre in die Flucht verjagen
und andre die die Flucht auffangen
die sitzen längst in argen Massen
in verlass`nen Kerkern schon?

Wenn ein so genannter Einzelfall
aus einem Rudel Pflegeheger
nennen wir ihn Pflegeschläger
für seine Art zu schlagen
die manche manchmal
Pflegeliebe nennen
dafür in diesen Zeiten obendrein
fein seine fette Kohle stehlen kann
dann ist diese so genannte Pflege
unendlich schändlich
grausam und entwürdigend
und nicht mehr
was sie sollte sein
selbstverständlich
kostenlos
und frei
von Gewalt
und Folter

Doch wenn das Rudel
der hoch anerkannten
so genannten Guten
dem selben System dienen
und in den Hintern kriechen
das solche Taten möglich macht
wieso sind sie dann
die anerkannten Arbeitsguten?

Doch da schafft nicht einmal
eine Seele ein Bewusstsein
geschweige denn einen Versuch
für einen Platz zur Flucht
ausserhalb von dieser Kriechesucht
für`s Überleben einer freien Wahl
Und völlig Scheissegal
ob dabei mit Rachesprache
oder ohne
das interessiert nicht mal
ne Bohne

Und wenn Ihr meint
dass nur ein einziger
aus irgend einer Alterssippe
mit uns die Liebe leben könne
die wir brauchen
damit die Schornsteinschlote
nicht mehr rauchen
so lasst Ihr Euch bereits
von ihnen übelst täuschen
denn überall haben die Grossen
längst ihre Finger in den Kleinen


koppfickkkkkk.jpg
koppfickkkkkk.jpg (44.54 KiB) 2691-mal betrachtet



An ihrem Kopf und anderswo
da hängt ein alter Zopf
der immer weiter
wachsen kann und will
damit kein Kind
so bleiben soll
wie alle Menschen
gerne sind

infiltration okkupation emotionale umoperation ursacheninaltliche Modifikation re integration inklusion.png



Du siehst schon vielerlei Struktur
führt in den Hass
wo hast du nur gehört
in dieser Bildungsfriedhofsruh
das jemand sich hier gross empört

Ihre so genannte Bildung
zwingt die Natur aus ihrer Spur
bringt die Gesellschaft auf Gewalt
frißt die Bäume aus dem Wald
schenkt dem Liebestod das Brot
doch die Hauptursache lässt sie kalt

Durch wissenschaftliches
verhohnepipeln
zerreden
verzerren
und zerschnippseln
kannst Du es drehen,
wies dir schmeckt
und wie du willst
es zu verkürzen
oder zu verlängern
es zu befeuern
oder zu verdrängen

Der Eine steckt den Andern an
die Einsamkeit ist hier der Tod
staatsgläubig generalverordnet
durch Gesetze und Gebot
Durch sie hindurch frisst
die Alleingelassenheit
und die Berührungsangst
sich wie ein Kind
durch Eis und Wind
bis hin zur Massenunerträglichkeit
gepaart mit seelischem Verstümmeln
weithin nur sichtbar als Unkenntlichkeit

Will unappetitlich unersättlich
sich Einsamkeit und Zweisamkeit
ein Festmahl nach dem andern gönnen
kommt es zu regelrechten
Kettenreaktionen
die niemanden und nichts verschonen
denn Amor lieben ist wie hassen heilen
streng verboten

Dann ists zu spät für alle Interventionen
weil nichts und niemand kann das stoppen
weil keiner kann und will sich trauen
das unumwunden zumindest zu benennen
was wir als Prävention verkennen


Reaktionen nach Köln.jpg
Reaktionen nach Köln.jpg (40.85 KiB) 2742-mal betrachtet



Die Menschen tragen Ketten
die sie plagen
so lange bis sie
auf nicht immer gleiche Weise
sich hochnot verschieben
um schlussunendlich zuzuschlagen

Wie erbeutet so gehäutet
die von anderen geklauten
so genannten Köstlichkeiten
sind die Hauptunerträglichkeiten
die uns entzweien
sie sind zu peinlich
und zu peinsam
um sich gemeinsam
zu befreien

Um die Einsamkeit zu sprengen
bricht sie individuell allein
heraus aus ihren Zwängen
eine grenzenlose Wut
mit einer anfangs klitzekleinen
rebellierenden Bewegung
Sie führt jedoch nicht selten schnell
zur grellen Höchsterregung
so wie ein Virus sich zuerst ganz leise
in einem Körper hat sich festgefangen
und dann unter drallem Lustgestöhne
und immer schnellren Intervallen
wenn auch nur kürzer als ein Furz
kommt es zu einer sozusagen
lusterlösenden Entspannung
und jenseits jeder überhörten Warnung
bis hin zur kompletten Erdentflammung

Dann hat sie wieder ihre Ruh
das ist die Peitsche die
zu dieser Art Entspannung treibt
und falls noch etwas übrig bleibt
bis gleich zum nächsten Tohuwabohu
der nächste Brandbeschleuniger
bist Du

Was müssen wir an ihren
so genannten Analysen
stets vermissen
dass die pädagogisch
psychologisch Reichen
die aus Kindern Mörder machen
meistens sind die Immergleichen
die Ihre furchterregende Erregung
unter markerschütterndem
Verspotten Auslachen und Gegröhle
ihre mörderische Selbstgewalt
auf die von ihnen Produzierten
projizieren und fest an ihnen machen
und sich dabei in ihre Taschen pissen
das kann beinhart verbittert machen
das verwünscht sie in die Hölle

Wenn sie u n s in ihre Sessel treiben
auf denen sie kleben wie Gezähmte
wie kannst Du dann das Liebesglück
für alle ausnahmslos gerecht verteilen
das fern vom Hass kann nur verweilen
wenn riesengroße Teile der Gesellschaft
sprachlos wie aus Liebesnot Gelähmte
und scheinbar wehrlos furchtergeben
auf der Strecke bleiben ?

Nie jemals geht das ohne sich empören
nie jemals ohne Hilfeschreie zu erhören
nie ohne nie verzeihen und zu schreien
nie ohne die Kraft der Zärtlichkeit
nie jemals ebenso in einer Wüste irgendwo
nie hinder den Gefängnismauern
wo Dich niemand mehr kann hören
nie ohne die Neider zu vermeiden
die ohne Unterstützung nicht vergeblich
suchen und finden sich in andren Leibern
nie ohne sich an irgend jemand satt zu reiben
damit die Kräfte dafür in Dir bleiben
und sich mehren
damit die anderen verspüren
es wird auch ihnen nützen
wenn wir als Rost und Frostenteiser
von zu allermeistens
leider nur Zweibeiden
diese unterwandern um ihn
für alle Zeiten zu verwandeln
in eine auferstandne Lust

Familienfreundlich
die Empfängnis
im Gefängnis ?
Oder ähnlich dämlich
selbstverständlich
monumentlich
normunendlich
oder anderer
Bedrängnis

Unberührbar
unerreichbar
für die ausgegrenzten
so genannten bösen Fremden
steht das antisoziale
so genannte Gute
voll im Safte voll im Spaße
deutsche Jugend Deutsch verblutend
im Deutschen Altersklassenrassenhass
Und ein riesen grosser Spaten
steht hoch erregt
in fröhlichem Erwarten
auf den voll belegten Sterbegarten


Bonoböse.jpg
Bonoböse.jpg (164.08 KiB) 2742-mal betrachtet




Unverklemmt und ohne Hemden
so bescheiden wolln wir endlich
wieder werden und auch bleiben
Durch dieses unerfüllte Sehnen
kommt jetzt der große Klimakrieg
aus allerhöchsten Liebesnöten
auf heißer Erde und auf leisen Pfoten
in höchst akzellerierten Raten
die nackten Fakten zu erzwingen
wohl längst zu spät doch immerhin
mit falschen Mitteln
um diese wieder zu gewinnen

Hoch und schlaff
hoch und schlaff
hoch und baff.....

Drum glaub ich hier
nicht an Wissenschaft
weil sie um diese Fakten
aus sturer Furcht
und purer Angst
und aus hundsgemeinen
kommerziellen Gründen
einen Riesen Bogen macht

Wenn hast du keinen Angelschatz
und leidet hier Dein Hosenlatz
und Trauer schaurig Dich umfängt
um Deinen kastrierten Brazzematz
der an der Garde Robe hängt
oder wird in den Supermarkt gelenkt
Ein jeder sucht nen Arbeitsplatz
für seinen potenziellen Schadersatz

Am besten kauf Dir gleich die TAZ
erfährst darin wie Frau und Mann
sich gleichberechtigt ekeln kann
saugst die gequirlte Hetze in Dich auf
die Aversion nimmt ihren Lauf
viel Spass beim Kampf dagegen an


schreib dir die finger wund liest eh keiner (2).gif
schreib dir die finger wund liest eh keiner (2).gif (168.3 KiB) 3262-mal betrachtet



Sie fühlen sich durch uns gestört
beim schneiden schreiben
hetzen Messer wetzen
nageln häkeln
beim Löcher stopfen oder füllen
und beim feste Netze stricken
in denen sich die Egel räkeln
versuche mal durch sie zu fallen
versuche mal Dich durchzuzwängen
in ihrer Masche bleibst du hängen

Drum bleibe lieber
fieslich lieblich
freundlich spiessig
glücklich giftig
fröhlich tödlich
widerlich und friedlich
schläfrig höflich




Heere jugendlicher Massen
aus dem Meer der Hoffnung kamen
haben wir im Stich gelassen
schau wie sie nach oben schielen
spielen mit durch unterlassen
wollen selbst bestimmt
beinhart gesotten
in Familien sich vögelfrei
zusammen rotten
Und da denk ich auch an Dich
denn etwas andres darfst Du nicht

Ständig schallt es auf die Ohren
hab keine Zeit wir sind zu zweit
und haben ein paar
noch blutsverwandte Gören
die ebenfalls nur uns gehören




Zweierkistenbunker.jpg
Zweierkistenbunker.jpg (119.79 KiB) 2699-mal betrachtet




Es gibt so viele
die klammheimlich still und schrill
aus einem hoch erlauchten Kreise
herunter fallen in die Scheiße
die man doch nicht alle lieben kann
das sagen beide Frau und Mann
schon bist Du mit dem Hassen dran
Doch man kann wenn man nur will
Wie viele Menschen dadurch sterben
darf nicht zurück erinnert
doch grundsätzlich verleugnet werden

Willst du den Massenhass enterben
und seinen Abgrund tief begreifen
so musst du eines vorher wissen
sich hilflos daran festzubeißen
heißt kackbraun selbst
zu Scheiße reifen
Schau wie auf wen sie zielen
mit ihren knüppeldicken Steifen



Doch passen diese nicht
ins selektive rechte Loch
so fangen sie am selben Tag
zu stinken an
was noch nach vielen Jahren
nach dem Innenleben linker
Liebes-Schlachtermeister*innen
riechen könnte und auch roch

wenn auch nicht immer direkt
selbst begangen
sogar die so genannte hochverheerte
Aufklärung der Betrügerpresse
hat darin indirekt
sich selber mitgefangen

An jedem Tag der "freien" Wahl
entscheiden viele sich
aus Angst vor Leidenden
und ihrer Qual
für die Liebesnot von dritten
die in den Todeszellen warten
auf ihr Grab im Sterbegarten

Vielen Leidgeprüften
ist es doch total egal
ob sie gleich sterben
oder noch lange warten
auf ihren Einschluss oder Ausschluss
ob sie als asozialer Ausschuss
oder für den Kopfschuss
vorgesehen sind

Wie viele kommen noch hinzu
bis schließlich daran stirbst auch Du
und das Familienministerium juchuu
rettet Dich aus Deinem
Nicht Märthyrium-Tabu

Was klafft hier
wie die Macht von Scheren
zu auseinander sich zu wehren
wie zwischen zwei gespreizten Beinen
wie zwischen Trennung und sich vereinen
wie zwischen Leidenstreibern und Erleidern
wie zwischen Schneidern und Beschnittenen
wie zwischen Raubtierwohlstand und Entbehren
wie zwischen Hunger und verfressen
zwischen erinnern und vergessen
wie zwischen Druck von Tonnen Drückern
und sich mit Wonnen
glücksverzückten Bückern

Wohl dem der hier nicht untertreibt
was an sozialem "Müll" noch übrig bleibt
der hier auf blinde Ohren schneit
direkt aus dem geraubten Unterleib




wohl falscher Ständer weil mit Wohlstand verwandt und verschwä(n)gert.jpg
wohl falscher Ständer weil mit Wohlstand verwandt und verschwä(n)gert.jpg (138.01 KiB) 3509-mal betrachtet







Berichterbestattung.jpg




Was ist dieses "Wikipedia" wirklich für eine Vereinigung? Ein "demokraturisiertes" Sammel-Becken für "Stürmers Erben" u.a.? Grundlage für eine Geisteshaltung, von der wir schon wissen, für welche Richtung sie fleißig den Weg mit frei macht. Und zwar aus vollen Rohren bis hinein in Deine Unterhose. "Teilholocaustleugner"innen können sie ja nicht sein, denn sie nehmen ja nicht offiziell zur historischen Kontinuität Stellung. Sie sagen nicht, warum nachfolgend angesprochene Menschengruppe in ihren Anliegen auch von ihnen fast völlig entstellt und ignoriert wird. Das hier angesprochene soziale und politische Engagement gibt es kein zweites Mal in Deutschland. Warum? Weil dieses Engagement für die Looser und Outlaws der Gesellschaft in dem gnadenlosen Gebuhle und Gemetzel um die "besten" Liebes- und Familienpartner*innen von denselben in einem gnadenlosen Gang über Leichen durch gnadenloses Desinteresse und Ausgrenzung an und von "Nichtblutsverwandten" überzogen wird. Und Deine "Freunde", von denen einige von ihnen - wie sie sagen- wegen Dir noch leben? Weil Du ihnen das Leben gerettet hättest? Sie sind traumatisiert, im Hafen ihres autistischen "Glücks" geankert = nicht da, wenn Du sie brauchst, und sie haben A n g s t vor gesellschaftlicher Ächtung und der Zertörung von dem was sie sich "privat"aufgebaut haben. Sie haben ja schon jemand, denen sie den Hof fegen. Sie nennen das " das schaffen wir nie", "wir können doch nicht allen helfen", "denk doch mal an Dich" oder " Ange -Hörige first" Sie wussten, Du wirst schnell platt gemacht, wenn Du nicht mitmachst in dem gesellschaftlichen Karussell zum Tode und haben sich fast alle "rechtzeitig" abgeseilt. Mit allen Folgen des Aussterbens dieser Weglaufhausbewegung. Die Familienprägung/-Sehnsucht und Kinderabstinenz waren wohl doch zu stark. Hier konnte sie aufgehoben werden. Im "Ahnen,-, Tochter-, Sohn,- Enkel,- Vererbungskult". Und die Versorgung im Alter war dann auch gesichert. Wer konnte da schon widerstehen? Die gesamte 68-Bewegung hat sich davon verschlucken lassen! "Du wirst keinen Kontakt zu Kindern bekommen, wenn du sie nicht selbst in die Welt fickst. Willst du das? Also ficke! 8 Milliarden, 9 Milliarden, 10 Milliarden, 11 Milliarden, erst 19 Grad im Januar. Das ist immer noch viel zu kalt. Es muss einfach heisser werden, erst dann werden die Leute aufwachen. usw. 12 Milliarden und was dann? Einfach die Krebsraten verdoppeln? Wie? Kommt von "ganz alleine". Ab und zu mal ein paar Millionen Kinder verhungern lassen, oder neue holen, wenn man selbst im eigenen Lande nicht mehr genug hat. Einfach Waffen verkaufen, einen Krieg machen, und dann die Kriegswaisen einsammeln und hier "integrieren", ("Nächstenliebe"), damit es nicht zu viele werden und niemand merkt, was uns und ihnen wirklich fehlt. Oder du wirst Sozialarbeiter*in, Leerer*in, oder arbeitest in einem Hospiz für Kinder, wie sie seit den Neunzigern wie Pilze aus dem Boden schiessen. Dann darfst du sie pflegen ( "aus Liebe). Und: "daran kannst Du sowieso nichts ändern". Was für ein schöner Tod mitten im Leben. Sterben an der Abschiebung, Ignoranz und an der unterlassenen und kriminalisierten Hilfeleistung von Sartres "Anderen" als Hölle. Du hast sie zusammen gebracht, also verpiss dich. Du hast ihre Berufe und ihre Existenz gesichert, indem du Dich zu irgend einem Underdog hast abstempeln lassen. Wie funktioniert das? Über gemeinsame Sündenböcke und Feindbilder, über die sie sich vereinigen! Spielst Du den "Psychisch Kranken, den "Behinderten", den "Autoritären", den "Kinderficker" usw. usf. als Basis für ihre gegenseitige Selbstverkuppelung und Prostitution ans kapitalistische Familien-System. Während sie inniglich schmalzen: "Ich liebe Dich", oder "es geht auch ohne Liebe", stirbt schon der nächste direkt hinter den prächtig schallisolierten Wänden ihrer Schlafzimmer an unterlassener Hilfeleistung. Dabei wolltest Du mit Deinem Verhalten nur verhindern, dass die oder der nicht auch noch in die Todesmühlen der Gesellschaft verschleppt werden konnten oder da verfaulen mussten. "Nachkommen" dieser "Moral", die aus ihren eigenen Hodensäcken usw. stammen, sind fast die Einzigen, die nicht im Mittelmeer - oder in irgend einem "arischen Verwahrungsörtchen" absaufen dürfen. Doch was gibt es wichtigeres, als j e d e n Menschen aus ihren/seinen "kulturellen", blutsverWAHNten, psychiatrischen und altersmäßigen "Gulags" zu befreien? Viel Spass dabei. Das trifft nicht nur die Jungen. Es trifft vermehrt die Alten. Einer davon bin ich, einer der Admins hier. Der Ursprungstext des Nachfolgenden, der darüber aufklärt, wie sich die Ik einsetzte, ist auf den noch nicht versionsverbannten Seiten" der "Wikinger" nicht zu finden. Wie kann Mensch den Menschen klar machen, dass Erziehende, die aus Kindern Gewalttäter machen, d i e s e l b e n sind, die später die Taten ihrer Produkte "bejammern" und mit neuer Gewalt sanktionieren? Wenn Du Dir die Gesellschaft anschaust - überall kannst Du heute diese Denke und dieses Alleingelassenwerden finden, nirgendwo wird das dahinter stehende "Bedürfnis" benannt, die "Zielobjekte" ihres "Begehrens", mit denen man nur in familienähnlichen und "sozialpädodrogischen" Beziehungen zusammen sein darf, ganz für sich allein zu "ge"-brauchen. Gemeint sind hier nicht nur die Kinder. Egal, ob diese das wollen oder nicht. Sie haben ja keinen Willen, zum Ausdruck zu bringen, wo und wie sie sonstleben möchten, ausser bei ihren Leibeigenen. So wachsen die Hass-Anteile bei den jungen Faschistenwähler*innen, Prozent für Prozent und keine*r weiß warum.



Zu arg penetriert? Wann hat der "Dammbruch" (!) angefangen? FDP, SPD, CDU auf "Kuschelkurs" mit AFD



Irgendetwas scheint mit ihrem "Ficken" nicht zu stimmen. Angeblich haben die Leute doch alles. Für den Zusammenbruch braucht der Wohlstandsrahmen nur noch einen kleinen Knick. Dann ist es wieder so weit. Wikipedia ist nur ein Spiegel, mit dem sich viele Mitverantwortliche selbst blenden und offenbar komplett erblinden. Keine zwei Minuten hat es am 23.1.2020 gedauert, bis wieder ein anonymer Wikiguard Ullis nachfolgende Botschaft "an die Nachgeborenen" im Wikipedia - "Versionsgeschichten-Nirwana" hat verschwinden lassen. O H N E es vorher gelesen zu haben. Denn in zwei Minuten kann es niemand lesen. Ich glaube auch nicht, dass diese "Wikinger" überhaupt in der Lage sind, einen zusammen hängenden Text wie nachfolgenden zu lesen und zu verstehen. Schau Dich um in Deutschland: überall bekommst Du bei diesen Themen nur noch zitierte Desinformationen, spucken die Leute im Falle, dass Du ihnen mit Deinem Hilfeschrei zu nahe trittst, mit selbst angeklebtem Dreck wie ein geistiges Kohlekraftwerk oder ein hoch infektiöses geistiges Coronavirus um sich und stecken damit jeden an. Sie verpesten damit jede aufrichtig geleistete erste Hilfeleistung sowie das gesamte Gesellschaftsklima. So ersparen sie sich jede peinliche "Begründung" für ihre aktiven Passivitäten. Die letzten beiden "Begründungen" für die spezielle "Wikinger" Zensur hatten wohl ihr automatisches Lügenrepertoir schon erschöpft. J e d e n Tag kannst Du die Folgen spüren und miterleben: Dafür brauchst Du eigentlich gar nichts mehr lesen. Du findest nämlich nirgendwo irgend etwas über die möglichen S c h l ü s s e l m o t i v e solcher Schreiberlinge, auch nicht darüber, wie sie entstanden sind. Nicht mal in "antifaschistischen" Kreisen, die mit ihren Statements zur Kinderliebe und gefälschter "Kinderrechte" sich um nichts von den Rechten unterscheiden, und damit noch mehr Wasser auf die Mühlen des längst nicht vergangenen Endlösungsbedürfnisses zu kippen. Zumindest nicht in den existierenden Medien, offline und online, deren Hassaufhetzer*innen die Mensch wirklich nur noch ........ kann. Was genau, das sagen wir hier lieber nicht. Aufmerksame Mitgeächtete können sich schon denken, was hier gemeint ist. Ach so, eins hab ich noch vergessen, nämlich die hier Verstehenden zu bitten, uns doch mal ihre Hilfsangebote zu unterbreiten. Mal sehen, wie viele Minuten sie es aushalten, sich zu uns nach ganz unten zu gesellen. Aber bitte ohne neue Abzieherverarschung für die nächsten Familiengefängnisse.



D O K U M E N T A T I O N



AN DIE NACHGEBORENEN


von Ulli R. 29.1.2010




zensur. 2.jpg
zensur. 2.jpg (43.38 KiB) 4730-mal betrachtet








Warum heißt Eure Wikipedia- Seite eigentlich „Diskussionsseite“? Um zu diskutieren, nehme ich an. Wahrscheinlich muss Mensch hier aber erst einmal diskutieren (kritisieren), was und wie Mensch bei Wikipedia überhaupt diskutieren darf. Ob Mensch wenigstens diese Kritik äußern darf, ist auch nicht sicher. Zur Verbesserung Eures Artikels darf hier, wenn es um die Ik geht, offenbar nicht diskutiert werden, die zitierte Pressehetze darf nicht richtig gestellt werden, sonst würden sie meine Beiträge wohl offiziell stehen lassen. Sie passen nicht in die Ecke, in die man die Ik stellen möchte und sie stellen die Seriosität des gesamten Wikipedia-Artikels einschließlich selektiver und unterlassener “Recherche“ in Frage. Mir erschließt sich auch nicht, warum, - wie ansonsten Usus- das bisherige permanente Entfernen z.B.: meiner Diskussionsbeiträge hier offenbar nicht als "äußerst unhöflich“ angesehen wird. Das steht doch so in Eurer "Selbstdarstellung". So schafft es ein maßgeblicher „Formulierungspolizist“ oder „Wortwahlwart“ nicht, ganze zwei Sätze hintereinander zu den von mir korrigierten Inhalten der IK zu formulieren, sondern schmettert a l l e s mit ein paar Worten aus „seiner“ Diskussionskiste ab. (siehe „Versionsgeschichten“)

Oder ist die „Diskussionsseite“ hier nur eine Fassade für ganz andere Absichten, vor allem, wenn es um Gruppierungen geht, deren Existenz und Gesellschaftsanalyse einigen Herrschaften nicht passt? Wenn irgend welche „Enzyklopädie“- Produzenten keinerlei Interesse an einer vollständigen Recherche zu den Ik - Inhalten haben, dann sollten sie lieber die Finger von diesem Thema lassen und brauchen den ausführlichen Beitrag hier auch nicht weiter zu lesen. In diesem geht es darum, durch die Benennung der bisher unterlassenen Inhalte und Zusammenhänge neben einer Verbesserung Eures „Artikels“ auch eine gewisse Schadensbegrenzung zu versuchen. Es ist nicht Euer Leben, das hier angegriffen wird. Wie „höflich“ wäre es demnach, wenn Ihr wenigstens dieses Statement, so wie es ist, gut sichtbar hier stehen lasst, wo es für eine interessierte Nachwelt wenigstens einigermaßen leicht aufgefunden werden kann. Kritik erwünscht, jederzeit und gerne.

Ich kann seit einigen Monaten auf Eurer „Diskussionsseite“ nur noch eine Kategorie „sexueller Missbrauch“, finden, in die Mensch ihre/seine Meinung rein schreiben darf. Es gibt keine Kategorie, z.B. „autonome Kinderrechte“ , „Lebensweise“, „Kultur“, „Publikationen“, „Umgangsformen“; „Erfolge“, „Übergriffe der Staatsgewalt, Razzien“, „Fluchtgeschichten“, „Pressearchiv“, usw. Damit ist die Absicht klar. Besondere Einwände gegen die Vorab - Kategorienauswahl „konnten nicht erkannt werden“ schreibt eine ganz „sachliche“ Person dort rein.. Ja wie auch, wenn sie massiv weg zensiert werden? Man stelle sich vor, es gäbe zum Artikel „Jugendamt“ oder „Jugendhilfe“ nur eine einzige Kategorie, die überschrieben wäre in etwa mit der Kategorie „Massentod im Rahmen institutionell rechtmäßig durchgeführter Amtshandlungen“ o.äh.


50x oder 500 x verschieden erlebte und erinnerte Vergangenheit. Lässt sich die mit einem einzigen Federstrich objektiv wieder geben? Das Fazit zu „Wikipedia“ im Umgang mit der Indianerkommune und ihren Themen aus meiner Sicht vorweg genommen: im Wesentlichen selektiv e i n s e i t i g, verkürzt, menschenverachtend, stigmatisierend, unter der Gürtellinie, entmenschlichend – ein Anschlag nicht nur auf meine Person und Gesundheit. Der ist geeignet, Angst und Hass zu sähen, unbedarfte Menschen einzuschüchtern und abzuschrecken, dort vielleicht einen letzten Halt vor dem kompletten Absturz zu finden, und halbwegs menschenwürdig weiter zu leben. Ein modernes „Inquisitionsdokument“. Ein anderes Wort fällt mir dafür nicht ein. Warum „inquisitorisch“, das habe ich zur Genüge öffentlich begründet. Apropos Person:„persönliche“ Beträge scheinen hier angeblich nicht gerne gesehen zu sein, es sei denn, sie kommen höchstpersönlich von denen, die zu den linken und rechten Skandalbetreiber*innen gehören. Wenn Dich ein Admin mit Sonderrechten Dir gegenüber aus der Diskussion raus kickt, dann ist das natürlich eine „sachlich begründete“ Aktion. Wenn sich hinter solchen Aktionen übelste persönliche Ressentiments verbergen - manchmal sogar strafbewährte Formen von Volksverhetzung – dann spielt das keine Rolle. Sie werden schick und einfach zu „Geschichtsdokumenten“ aufgemöbelt. Die sind aber nur dann erwähnenswert, wenn sie hier: ein negatives Feindbild bedienen.

Hier scheinen sich Geister austoben zu wollen und zu d ü r f e n , die das anderswo wahrscheinlich nicht können. Positive Charakterisierungen hätten auch für Autoren höchst unangenehme Konsequenzen. Richtig geraten: weil eine kontroverse, differenzierte und unbeschadete Diskussion über fast alle Ik-Themen in Deutschland längst nicht mehr möglich ist! Hierzulande darf nicht mal mehr über die gesellschaftlichen Bedingungen von u m f a s s e n d e r Gewaltfreiheit gegenüber Kindern diskutiert werden!

Autoren, die sich aufspielen wie Herren über Leben und Tod, ganz im Fahrwasser derer (genannt „Quellen“), von denen sie diese Attitüden übernommen haben, auf die sie sich berufen: Sinn und Zweck: ein Nichtaufkommenlassen des Diskurses über a u t o n o m e K i n d e r r e c h t e, die sich gegen a l l e bestehenden unfreiwillig erlittenen gesellschaftlichen Gewalt,-Abhängigkeits,- und Machtverhältnisse richten. Also auch gegen Medienmoguls, denen wir die Gesellschaft zu verdanken haben, die wir heute haben. Stattdessen Beibehaltung eines erziehungs- fundamentalistischen Weltbildes, das dieselben von der Ik kritisierten Machtverhältnisse auch in diesem wohl Menschheit entscheidenden Jahrhundert schützen und verfestigen möchte. Hin zur Unterstellung einer „bösartigen“ e m o t i o n a l e n Neigung, die nichts mit einem Engagement gegen versagte Menschenrechte, und nichts mit Hilfsbereitschaft, Zuneigung, Empathie und Glückserfüllung zu tun habe. Sämtliche von der Ik bekämpften Formen von Kindesmisshandlungen in ganz alltäglichen Macht,- und Gewaltverhältnissen werden verschleiert oder gleich außen vor gelassen. Woher kommt das? Es ist eine Kontinuität.


auf eure Kinderrechte euch die Füsse zu küssen können wir pfeifen.jpg
auf eure Kinderrechte euch die Füsse zu küssen können wir pfeifen.jpg (242.87 KiB) 3714-mal betrachtet




Die negativen Erfahrungen insbesondere von vielen Mädchen und Frauen in Sachen Sexualität und Gewalt zumeist mit Männern waren und sind so häufig und brutal, dass sie sich geringste diesbezügliche positive Erfahrungen anderer Menschen überhaupt nicht vorstellen können oder wollen. Hinzu kommt eine Presseberichterstattung, die sich zur Auflagensteigerung stets die brutalsten Fälle heraus pickt, die für Angst und Empörung sorgen und deshalb schnell zur Pauschalisierung führen. So bleibt es vorerst dabei, dass Männer und Frauen - nicht immer mit schlechten Absichten - bestimmen, was die Jugend zu tun und zu lassen hat …. und was Erwachsene zu lesen haben und was nicht. Stasi. 2.0. Westausgabe, vielleicht übertrieben, vielleicht untertrieben, denn wer kennt schon die Zukunft, wohin das führt?

Frage an den „Zeitgeist“: Wie viele Menschenleben haben Etikettierungen mit angeblich verwerflichen Inhalten und Rufmordaktionen vornehmlich in Sachen Erziehung, Entmündigung, verwehrter Selbstbestimmung und Sexualität schon gekostet? Was kritisierte die Ik, was kritisiere ich noch heute? Das Unsichtbar- und Hoffähigmachen machen einer strukturellen T ö t u n g s m a s c h i n e r i e . Die unantastbare definitionshoheitliche Übertragung und Verallgemeinerung von Gewaltverbrechen auf die konkrete Utopie einer gewaltfreien Welt und g l e i c h z e i t i g die publizistisch ausgestellte „Vogelfreiwild-Genehmigung“ für ganz bestimmte Bevölkerungsgruppen, deren Angehörige ausnahmslos suggestiv oder direkt Gewaltverbrechen zugeordnet werden, die deshalb zum „Abschuss“ freigegeben wurden und werden. Es geht um das Unsichtbarmachen einer professionellen Branche und ihrer Methoden, die aus Kindern Mörder macht, und dann erst richtig zuschlägt, wenn sie es geworden sind.

Dieses Dokument enthält eine Fülle von Vorschlägen, wie Mensch die Wikipedia-Seite über die Ik fair gestalten und verbessern kann. Ohne die vielen Gewaltverbrechen im Zusammenhang mit Sexualität zu verleugnen, die es in Deutschland gibt, möchte ich Euch hier auffordern, die Rollenzuschreibung der Ik als Fußabtreterin des Sündenbockjournalismus zu verlassen und auf die k i n d e r r e c h t l i c h e Geschichte der Indianerkommune einzugehen. Fragt nach, und schaut Euch hier im Forum um, welche Dokumente es dazu gibt.

Mit allen guten Absichten, Fehlern und Naivität inbegriffen geht es wohl einigen Herrschaften um das nicht kritisierbare Verschweigen eines Engagements, das seinesgleichen sucht. Um kriminalisierte Fluchthilfe für Erziehungsgewalt-Geflüchtete, für die nicht mal Flüchtlingsorganisationen offene Ohren und Plätze haben. Unterlassene Hilfeleistung, verharmlosen, verleugnen, verleumden, verreißen, relativieren, vertuschen, unsichtbar machen, tolerieren, zahlreiche Todesfälle in Kauf nehmen, alles. Was hier medial aus der Kommune gemacht wurde und wird, läuft auf das Vertuschen und R e c h t f e r t i g e n des Todes von unzähligen Kindern, Jugendlichen, und anderen Menschen hinaus, die auf der Flucht vor der Erziehungsgewaltausübung ihrer Besitzer*innen waren. Und zum Teil immer noch sind. Entdecken und Festnahme der Geflüchteten bedeutet Rückführung in die Verhältnisse, die der Grund waren für ihre Flucht. Und manchmal auch ein Todesurteil. Im Bewusstsein der Menschen, die von den Skandalmedien tagtäglich berieselt werden, existieren keine „Indianerkinder“, die um ihr Leben kämpfen, sich lieber vom Hochhaus stürzen, als sich in die Maschinerie zurückschleppen zu lassen, aus der sie gerade geflüchtet sind. Betreuungswillkür? Fälschungen von Gutachten? Erpressung von Kindern zu Falschaussagen? Gibt es nicht. Kritik der Jugendämter? Leben ohne Schule? Lernen aus dem Leben? Abschaffung aller zwangsweise Heime und Psychiatrien? Stopp dem Wirtschaftswachstumswahns? Alternativen zu Kleinfamiliengefängnissen? Selbstbestimmte Erotik? Antipsychiatriekampf? Kritik an chauvinistischer und sexistischer Erwachsenenwelt aus Indianermund? So etwas kann und darf es nicht geben. Ich finde hier jedenfalls bisher keinerlei Erwähnung dieser wichtigen Ik-Themen im Wikipedia. Warum nicht?

Man nehme nur die Thematik von Sex & Crime, stelle sie auf den Kopf und mache dadurch alle anderen gerade genannten Themen der Kommune unsichtbar. Das macht mundtot und wirkt immer. Doch diese vielfachen Themen nahmen jahrzehntelang den gesamten Alltag der Ik ein. Das ist beweisbar und zeigt, die nackten Überlebensfragen waren viel wichtiger als das komplexe, schwierige und schnell missverstandene Thema der Erotik. Dokumentiert ist die Behauptung der Ik, dass a l l e Themen der Ik in Wechselwirkung zueinander stehen und deshalb auch nur im Zusammenhang benannt und bearbeitet werden können. Der Wikipedia-Artikel zeichnet aber nicht mal ansatzweise diesen Zusammenhang nach. Die Ik hatte nur ein Thema? Nein, doch genau so kommt es rüber. Die Ik zeigte nur zahlreiche „Einzelschicksale“ auf? Nein, sie wies hin auf eine gesellschaftliche und pädagogische S t r u k t u r, die jedes kinderfeindliche Staatsgebilde zusammen hält.! Es dürfte sich gesamtgesellschaftlich um eine geschätzt fünf,- bis sechsstellige Zahl durch Bevormundung und Liebesentzug gebrochener Lebensläufe seit 1945 handeln. Sagen und erforschen darf Mensch das aber offensichtlich nicht. An deren Anfang steht meistens irgend eine Form von staatlich verordneter Erziehungsgewaltausübung. Liebesentzug ist nur eine Variante davon. Das ist der verschwiegene Ausgangspunkt einer ganzen Kette von späteren unsäglichen Ausnutzungs- und Gewalthandlungen derer, die als junge Menschen den Anfang ihrer Sehnsucht und ihres Verlangens verpassen mussten. Niemand gab ihnen eine Chance, den richtigen ungezwungenen Umgang mit ihrem Körper angstfrei zu erlernen und zu erleben. Dieselbe Angst wie vor unbekanntem Fremdem und Fremden, kann jede Hoffnung und Verständnis für ein Anderssein zerstören.

Wenn seit ca. 1989 der öffentliche Diskurs über die Sexualität der Kinder komplett zusammen gebrochen ist, Frau/ Mann ihnen jegliche Fähigkeiten zur sexuellen Selbstbestimmung abspricht, oder diese in bestimmte von den Erwachsenen erwünschte Bahnen lenkt, wieso nennt man das dann „sexuelle S e l b s tbestimmung der Kinder, die man schützen möchte?“ Wieso spricht man von „Kinderrechten“, wenn sie von Erwachsenen so hin gebogen werden, dass sie für die kapitalistischen Erziehungsziele verwertbar sind? Kinderrechte, die sich gegen die kapitalistische „Kultur“ richten, sind tot. Es gibt diese Selbstbestimmung nicht. Es ist eine Fremdbestimmung, die als „Selbstbestimmung“ verkauft wird. Mehr Kinderverarschung gibt es nicht! Wieso spricht man den Kindern dann nicht genauso alle Fähigkeiten ab, in einer Familie zu leben, eine Arbeitsmarkt ankurbelnde Kindertagesstätte oder eine Zwangsschule zu besuchen? Oder können Kinder ebenda absehen, was für Folgen das für sie und die Natur haben könnte? Gibt es dort etwa keine erlittenen Machtstrukturen? Können denn wenigstens Erwachsene die Folgen überblicken, wenn sie Kinder und sich selbst in Familien- und Ganztagsgefängnisse einsperren, wo sie jeden Tag die lebensfeindlichen Werte der Gesellschaft eingetrichtert bekommen und Freizeit immer mehr aus dem Leben der Kinder verschwindet? Wo sie lernen sollen, wie man einen Roboter programmiert oder selbst zu einem Roboter zu werden? Nein, können sie offenbar nicht. Aber sie können sich wundern, wenn mittlerweile in Deutschland bis zu sieben Kinder von ihren eigenen Erziehungs - Gewaltbefohlenen ermordet werden. Pro Woche! Das ist eine recherchierbare Zahl.

E i n wesentliches Merkmal der Geschichte der Indianerkommune war es, sich bis zum Burnout vieler Erziehungs- Geflüchteter anzunehmen und versuchen zu verhindern, was oft nicht mehr zu verhindern war. Die Haltung der Staatsgewalt dazu? Wie ein „Gang über Leichen“: man ließ – völlig „unabsichtlich“ und legal übrigens - auf ganz normalem amtlichen Dienstweg - zumeist nach „Jugendhilfe“- Vorschriften - mittels chronischer „Fahndung“, Vertreibung, Verfolgung, um nicht zu sagen „Verschleppung“ bis ins „Ausland“ die Erziehungsflüchtlinge offensichtlich lieber in den absoluten Zusammenbruch oder sogar in den Tod laufen. Absicht so wie bei Jerome. (15) („spring doch, spring doch“) oder „unabsichtlich“, wie bei Kristin (15) "Wir haben ja nicht wissen können, dass sie bei ihrer Festnahme springt" spielt hier keine Rolle. Es passierte."Wie sie in die Räume eingedrungen sind, in denen sich Kristin vor dem "Jugendschutz versteckte, sagen sie nicht. Ich selbst habe das Verhalten der Polizei nicht als zufällige „Kollateralschäden fürsorglicher Hilfeleistungen“ erlebt, sondern als manisch-professionelle Akribie ohne Rücksicht auf das Leben der Kinder.


von der "Lebenshilfe" geflüchtet in die Ik
Von der Ik in den "Jugendschutz".
Von dort aus mit Handschellen in eine
"Erlebnis"-pädagogische Hölle in Frankreich





Robert damals 10, vom J.A. in Frankreich versteckt seitdem nicht mehr auf die Beine gekommen.jpg
Robert damals 10, vom J.A. in Frankreich versteckt seitdem nicht mehr auf die Beine gekommen.jpg (52.65 KiB) 4720-mal betrachtet




Man konnte schließlich mit immer neuen Schicksalsschlägen und Überforderung durch jahrelang durchgeführte „Razzien“ und Kriminalisierungsversuche die Kommune in die Knie zwingen. Man nahm die Selbstaufgabe ihrer Mitglieder*innen oft genug billigend in Kauf, als zuzulassen, dass sie z.B.: zusammen bleiben und in der Indianerkommune leben durften. Es existiert dafür kein Begriff in der Deutschen Sprache, was unzählige „Razzien“ im Leben meiner Freund*innen anrichteten: Hunderte Razzien! Zahlreiche davon belegt, nichts davon im Wikipedia. keine Recherche. Kein einziges Dokument, obwohl massenhaft verfügbar. Keine Diskussion, nicht mal ansatzweise. Keine Selbstkritik, Nichts!



..und ziehen den Tod vor,
als sich der fürsorglichen Umklammerung
Ihrer Greifer'innen nochmals auszuliefern




in den Tod getrieben Müke, damals 16.jpg
in den Tod getrieben Müke, damals 16.jpg (48.15 KiB) 4777-mal betrachtet




in den Todgetrieben Mukel, damals 15.jpg
in den Todgetrieben Mukel, damals 15.jpg (41.23 KiB) 4777-mal betrachtet




in den Tod getrieben, Hanes damals 12.jpg
in den Tod getrieben, Hanes damals 12.jpg (35.89 KiB) 4777-mal betrachtet




tomas.jpg
tomas.jpg (32.89 KiB) 3708-mal betrachtet



Wie viele kurz vom Grab? Wie viele Tote? Hier schiessen keine Scheissemedien mit Kanonen. Es gibt eben verschiedene Formen, den Tod zu erleiden. "Gute" Tote für die Kapitalvermehrung der Skandalmedien, und "schlechte" Tote. Wären es NSU- oder RAF-Tote gewesen, hätte Wikipedia sicherlich darüber zu berichten gewusst. Aber hier geht es ja nicht um Terrorismus. Auch dieser Begriff ist von den "Guten" besetzt. Wikipedia – eine Lügenmacht? Wie können 99% ganz „normaler“ heterosexueller J u g e n d l i c h e r, die die Ik bildeten, „pädophil“ sein? Kein einziges Wort darüber. Man sagt einfach nur sinngemäß „“das war eine pädophile Kommune“, basta. Nein, es war eine kleine Bewegung politisch unerfahrener und gutgläubiger Jugendlicher, viele auf der Flucht vor ihren "Wohltäter*innen". Als Mensch in die Pädophiliedebatte rein rutschte, stand die Selbstreflexion erst am pubertären Anfang. Du hast Deinen Vater verloren zum Beispiel und suchst verzweifelt nach einem neuen: Dann hörst Du von den "Pädophilen", die - wie sie sagen- als "Alte" ganz junge lieben. Was machst Du? Du hoffst auf einen Weg und eine Liebe für Dich und wendest Dich an sie. Doch wie schnell gab es heftigste Auseinandersetzungen mit der „Pädophilenbewegung“, die wie genauso wie Wikipedia die IK zu einer Gruppe der ihren zu machen versuchte. Aber sie hatten auch nur Macht. Waren Pädagogen, Psychologen, Erzieher, Lehrer, Pfaffen, also Machtmenschen auf Abzieherschau, die mit Macht und Anerkennung dieser Macht um die Anwesenheitspflicht (ihr "Recht") von Kindern buhlten, keinen cm bereit, ihre Machtpositionen zu verlassen. Deshalb "prostituierten" sie sich im System und bildeten in Zusammenarbeit oder Konkurrenz zu den Eltern eine Erziehungs-Exekutive. Mit autonomen Kinderrechten hatten die meisten „Pädophilen“ absolut nichts am Hut. Man merkte schnell, was sie wollten und blockte sie ab. Auch dafür gibt es unzählige dokumentierte Auseinandersetzungen.

Warum wurde dann dieses Stigma dennoch der gesamten Kommune angeheftet? Keine Begründung, keine Diskussion, gar nichts. Einfach Stigma, ein Glaubensbekenntnis wie in der Kirche. Die Leute sollen es glauben. Ist Mensch denn „pädophil“, wenn Mensch unter bestimmten zu schaffenden gesellschaftlichen Bedingungen eine Absenkung des „Schutzalters“ fordert? Ist Mensch „pädophil“, wenn man alte Menschen liebt? Ist das "pädophil", wenn Mensch Menschen mag, deren Lebensweise und Denkweise man liebt, nicht ihr Alter? Ist Mensch „pädophil“, wenn man auch Pädophile vor lynch geilen Medien oder einem mörderisch aufgepeitschten Mob in Schutz nimmt? Ist das eine Rechtfertigung von Pädophilie, wenn man sagt, es gibt Menschen, die noch nach Jahrzehnten ihre Begegnung als KInd mit jemand Älterem positiv erinnern? Spricht Mensch sie auf ihre semantischen Verunstaltungen an, blocken die Begriffstäter*innen ab. Sie fragen Dich überhaupt nicht nach Deiner sexuellen Orientierung, sie heften sie Dir an und nageln Dich daran fest. Unverfroren akribisches Bombardement unter schwerstem „pädophilen“ Beschuss. Damit kennen sie sich offenbar aus. Warum? Es ist ein hoch politisches Thema. Es wird benutzt, um Patriarchat und Feminat zu etablieren. Es ist geeignet, faschistoide Emotionen zu wecken.

Da das Ik - Engagement aus einer selbst entwickelten Kinderrechteecke kommt, die sich gegen die Machtverhältnisse der Erwachsenenwelt und somit gegen die Entmündigung der Jugend richtete, - mit dem Ziel, sie aufzuheben- kam der Beschuss folgerichtig gerade aus der Machtecke, wo stapelweise „Kindeswohltäter“ durch den zeitweise starken Zulauf zu den Kinderrechtler*innen ihre eigenen Gewalt-, und Herrschaftsformen elementar bedroht sahen. Genau um diese unsäglichen Machtverhältnisse in der Erwachsenenwelt ging es der Kommune. Um die A b s c h a f f u n g ausgeübter Unterdrückungsmacht konnte und kann es nur gehen, wenn es um Freiheit für die Jugend in allen Lebensbereichen und um eine freie Gesellschaft überhaupt gehen soll. Die Machtverhältnisse, in denen Kinder nur Untertanen sind, gelten als unumstößliches Modell, über die es keine Diskussionen geben durfte, an denen bis heute nicht gerüttelt werden darf. Deine Fesseln spürst Du erst, wenn du NEIN sagst...



"Niemand kann frei sein,
solange es nicht alle sind"




Zitat von www.erich-muehsam.de.jpg
Zitat von www.erich-muehsam.de.jpg (16.32 KiB) 4185-mal betrachtet




Pädophile und Pädophiliekritiker*innen haben eines gemeinsam: sie möchten ihre Interessen mit Macht durchsetzen und die Interessen der „Gegenseite“ ausschalten. Kinder sind dabei nur Spielbälle von Ansprüchen und Interessen Erwachsener aus verschiedenen Lagern. Pädophile sprechen über Kinder und ihrem Recht, Sex mit ihnen zu haben und das war es auch schon. Pädophilenhasser*innen sprechen über Kinder und ihrem Schutz. Wenn sie von ihren Rechten sprechen, dann meistens nur im schizofrenen Umkehrmodus, nämlich von ihrem „Recht auf Schutz.“ Im Namen ihres „Wohls“ und ihres Schutzes sind letztere anders übergriffig: psychisch, verbietend, bestrafend und entmündigend. Da, wo Kinder und Jugendliche aus einem Abhängigkeitsverhältnis flüchten, geraten sie schon in das nächste. Ihre Rechtelosigkeit gibt ihnen keine Chance, ihre grundlegenden Bezugspersonen und Lebensweisen selbst zu bestimmen. Es ist absurd, in einer solchen Situation sexuelle Beziehungen zu ihnen aufzubauen. Was beide, Pädophile und Pädogegner*innen eint ist, dass sie keine V o r s c h l ä g e unterbreiten, wie das Machtverhältnis zugunsten der Kinder abgebaut, bzw. abgeschafft werden könnte. Ein Ausweg aus der „Alternative“ von Regen oder Traufe kann nur darin bestehen, dass die „Minderjährigen“ in einer Art Fridays-for-Future Modell das Recht bekommen, ihre Lebensweise grundlegend selbst zu bestimmen, auch wenn dies den Interessen von Erwachsenen zuwider läuft. Dies war das H a u p t t h e m a der Indianerkommune und es gehört an hervor gehobenem Platz mit in die historische Aufarbeitung und Bewertung bei Wikipedia mit hinein.

„Missbrauch“ ist nicht nur ein zigfacher realer Tatbestand, der oft das Richtige meint, was er falsch ausdrückt, sondern auch die beste Tarnung für eigene Info - und Empathie-Defizite. Die Kommune sprach von nicht selten a u s g e l e b t e n Macht,- Sadismus-Bedürfnissen von Teilen der Kinderschutzindustrie. „Lust“ auf Hass, Verbote und „Lust“ auf Gewalt - eine l a t e n t e Grundstruktur der Gesellschaft, könnte Mensch meinen, wenn Mensch sich die Geschichte dieses Landes anschaut. Sie entlarvt sich schon dadurch selbst, indem sie Kinder schon lange und unübersehbar als Gebrauchsgegenstände definiert. „Gebrauchsgegenstände“ sind auch Wegwerfgegenstände. Auch das kann man nicht nur vielen Pädophilen vorwerfen. Auf der anderen Seite sagt der „Missbrauchs“-Begriff viel aus über die eigenen „Gebrauchs-Bedürfnisse“ Kindern gegenüber, die man in dieser Debatte nicht selbstkritisch ansprechen möchte. Wie viele Menschen können Kindern gegenüber ihre ideologisch und pädagogisch verquasteten Bedürfnisse offenbar nur unter Ausnutzung von Abhängigkeiten, und Anwendung von Macht und Gewalt durchsetzen? Und wo passieren die meisten Gewaltverbrechen? In der staatlich geförderten Kleinfamilie. Bei Nichtpädophilen.

Ich stelle hier genau die Fragen, die die I n d i a n e r k o m m u n e öffentlich gestellt hat und die damals nicht weniger aktuell und wichtig waren als heute. Der Staat schützt und fördert die Realität einer gleichgeschalteten Entmündigung, indem er alle Kinder zum Eigentum von Erwachsenen erklärt. Mit besonderem Augenmerk auf Sonderbehandlung für die, die sich wehren. Würden die Erwachsenen auf psychische und physische Macht verzichten, würden ihnen ihre „Leibeigenen“ erst mal mit großer Wahrscheinlichkeit in hellen Scharen davon laufen! Das Gewaltverhältnis anzuprangern, und Wege da heraus aufzuzeigen und vorzuleben, soweit es möglich war, das war das elementarste Anliegen der Indianerkommune. D e s h a l b wurde sie von mir mitbegründet. Die Vorschläge lagen und liegen auif dem Tisch. Legalität und Selbstbestimmung für Kinder und Jugendliche in allen sie betreffenden Lebensbereichen. Selbstverpflichtung der Erwachsenen, die gesellschaftlichen Bedingungen dafür zu schaffen, dass ihre Selbstbestimung von niemand ausgebeutet werden kann

Keine Spur von Bereitschaft, auf einen Macht-, Gewalt-, und Abhängigkeitstatus gerade den selbst bewussten oppositionellen „Minder“-jährigen gegenüber zu verzichten und ihnen ein Wahlrecht wenigstens ihres Flucht- und Aufenthaltsortes zuzugestehen. Keine Chance auf gesellschaftliche Rahmenbedingungen dafür, daß ausnutzbare Abhängigkeiten nicht mehr möglich sind. Stattdessen ausnahmslose Zwangseingliederung der Jugend in den klimazerstörerischen Wohlstandswahn. Meine Forderung: „Erwachsener halts Maul! Nur eingreifen, wenn die Jugendlichen selbst anderen gegenüber Macht,- und Gewalt anwenden u. äh. Ansonsten die Jugendlichen ohne Angst und Einschüchterung, ohne Kriminalisierung und Psychiatrisierung (!) anhören und sich mit ihnen auseinander setzen. Mit ihnen wie mit jedem anderen Menschen umgehen, ihre u n t e r s c h i e d l i c h e n (diversen) Vorstellungen und Wünsche ernst nehmen und sie reden und selbst bestimmen lassen, wie s i e ihr Leben leben möchten. Dann wird Mensch sehen, was sie wollen.

Medien jeglicher Couleur haben dafür gesorgt, dass diese Intention völlig auf den Kopf gestellt wurde und unterging angesichts einer professionell und industriell geschürten „Missbrauchshysterie“. F l u c h t h i l f e ist mit schweren Strafen bedroht. Das gilt insbesondere für Hilfen für Geflüchtete aus Erziehungseinrichtungen innerhalb dieses Landes. Unter dem Deckmantel vom „Kindeswohl“ und „Kinderschutz“ wird Sand in die Augen der Menschen gestreut, einmal genauer hinzuschauen, was Tag für Tag wirklich in den Heimen und anderen Zurichtungseinrichtungen passiert. Unter heutigem Zeitgeist muss jeder Mensch, der versucht, diese Dinge im richtigen Zusammenhang anzusprechen und abzustellen, befürchten, dass er selbst seine Existenz gefährdet. Oder kriminalisiert wird wg. „übler Nachrede“ oder zum „Täter“ und „Täterschützer“ gemacht wird. Mindestens. Deswegen traut sich kaum jemand, die Mainstreamhetze zu hinterfragen, wenn viele Missstände durch schön klingende Wohlfühl - Vokabeln verschleiert werden. So habe ich es erlebt : wer es trotzdem wagt, z.B. im Wikipedia den dort verwendeten Begrifflichkeiten und Schmähzitaten zu widersprechen, wird sofort von einem Oberschreiberling raus gekickt. Mir egal, aus welchen Motiven, ob aus ehrlicher Besorgtheit, oder aus eigenen Defiziten, aus Uninformiertheit, Arroganz, Angst, Hass, Panik, aus pornografischen Vorstellungswelten heraus oder aus Eifersucht. Oder allem zusammen. Siehe Bleiwüsten von „Versionsgeschichten“, die im Wikipedia - Nirvana verschwinden. Also redet man, um zu diesen Themen überhaupt schreiben zu können, nach dem Mainstream des „gesunden Zeitgeistes“ und reicht ihn weiter. Fazit: Mensch kann es so sehen: Journalismus zum Tode als Verdrängung. Die Schicksale d i e s e r Geflüchteten, die keine zehn Pferde in eine für sie aufgestellte Reintegrationsfalle zurück zwingen können, bleiben unbekannt und aussichtslos und sollen es offenbar auch bleiben. Das beschränkt sich nicht auf Kinder. Ein Blick in die Altenheime und Psychiatrien der Nation zeigt zum Beispiel, wie verheerend und verzweifelt die Situation vieler betroffener alter und junger Menschen dort ist. Oder schaut in die "Forensik-Sicherungsverwahrung". Dort ist es am schlimmsten. Etliche Gefangenen erleben dort einen lebendigen Tod auf Raten. Da erscheint selbst die Todesstrafe human.

Mittlerweile haben sich die Fluchtgeschichten über den gesamten Globus ausgeweitet. 50-100 Millionen Geflüchtete weltweit suchen Aufnahme, aber bekommen sie nicht. Insbesondere, wenn sie nicht für den kapitalistischen Wachstumsapparat verwertbar sind. Bezeichnenderweise meiden zig Tausende Geflüchtete , meistens „unbegleitete Minderjährige“, die offiziellen staatlichen Auffangstellen oder flüchten aus ihnen! Aus guten Gründen. Hier in Deutschland auf der Flucht vor der Polizei aus dem Hochhaus gesprungen, im geklauten Fluchtauto gegen einen Baum gejagt, auf der Flucht vergiftet, im Container erfroren oder im Mittelmeer ertrunken. Es sind die gleichen Schicksale mit gleicher s t r u k t u r e l l e r und exekutiver Verursachung, mit gleich strukturierter Zwangsintegration oder Widerstands-Karantäne-Fabriken durch verschiedene staatliche Macht- und Gewaltinstrumente.



Jugendamt überflüssig wie ein Kropf.jpg
Jugendamt überflüssig wie ein Kropf.jpg (100.86 KiB) 4113-mal betrachtet




Viele Binnenflüchtlinge, die auf ihrem Recht auf Bewegungsfreiheit und Aufenthaltsfreiheit bestehen, nähmen manchen vielleicht ein Missbrauchsbrett vom Kopf, oder verschöben es auf diverse Erziehungs-sektenmitglieder*innen, wenn sie nur gehört werden würden. Sie stören die Auffanglager für selbst produzierte Misshandelte, sie stören das heilige System der pädagogischen Zwangsjacken und werden gejagt, sobald sie sich nicht darin festhalten lassen und wohlfühlen (wollen).

Tat(w)orte? Was ist eigentlich ein „Kind“? Besteht darüber ein gesellschaftlicher Konsens? Was heißt „selbst bestimmte Sexualität“? Was bedeutet „Schutz“, wenn er doch die zugesagte Selbstbestimmung zerstört? Erkennt Mensch eine menschliche (Un-) Fähigkeit wirklich am Alter? Kennt Frau /Mann denn a l l e Kinder und alle Jugendlichen, dass man derartige pauschale Verhaltensvorschriften für ganze Altersstufen anordnen möchte? Mensch muss nur hinschauen, wie sich oft hinter schön klingenden Worten eiskalte Machtbedürfnisse verbergen, die im Zweifelsfall von Opposition vor nichts zurück schrecken. Das ist wie ein gerade selbst erlebtes Zitat von einem „Betreuer“ zu seinem „Patienten“ in einem sterilen Altenheim. „Wenn Du nicht machst, was ich dir sage (die Regeln der „Hausordnung“ einhältst) und Du deine Tabletten nicht einnimmst, kommst du wieder in die Psychiatrie“. Offiziell nach außen genannt: „altengerechtes Wohnen“. Nach innen: selbst eine schwere Misshandlung nach der anderen , unbemerkt, unbeachtet, eine kriminelle Erpressung, der die Klienten für den Rest ihres Lebens ausgesetzt sind. Keine Hilfen, keine „Einzelfälle“, sondern ein Massenphänomen. Ein Krankheitsbegriff, ähnlich wie der Missbrauchsbegriff macht es möglich.

Wie die „Endlösung“ für diese Menschen aussah, weiß jeder. Man sollte keinen Vergleich ziehen, denn es eskalierte zu noch viel schlimmerem. Man kann aber fragen, was wird mit ihnen passieren, wenn die Wirtschaft zusammenbricht oder altbackene Parteien noch stärker werden? Wer derartigen Schönschreib- Gewaltsprech der „Ärzte“ und Medien gut beherrscht, braucht um seine Unversehrtheit, und seine Fördergelder nicht fürchten. Das dumm gehaltene Volk glaubt, heutzutage werden Menschen durch „wissenschaftliche Expert*innen“ aufgeklärt und durch ihre Konzepte gut behandelt, und spenden sich die Seele aus dem Leib. Viele „wissenschaftliche Arbeiten“ sind eine kapitalistische Ware mit Marktwert. Menschenleben werden dafür katalogisiert, ausgebeutet und in der pädagogischen Exekutive zerstört.. „Wissenschaftliche“ Ergebnisse gehen zum Großteil nur noch so aus, wie diejenigen das wünschen, die die „Forschungsergebnisse“ kaufen.

Es geht nicht nur um die Zensurvorgänge der letzten Wochen hier auf dieser Seite“ (siehe aktuelle „Versionsgeschichten“). Es geht um genau dasselbe Macht,- und Zensurmuster bundesweit, von Anfang an, nicht nur gegen die Ik gerichtet und das nicht erst, seit sie existiert. Die authentischen Quellen zur Ik - Geschichte zu dokumentieren, Flugblätter, Zeitungsartikel, massenhaft Hilferufe öffentlich zu machen, meine eigenen Beiträge zur Kenntnis zu nehmen, erweist sich Wikipedia als vollkommen unfähig. Keinerlei Forschungsbedarf, keine ernsthaften Bemühungen, die Geschichte der Verleumdung dieser Kommune aufzuzeigen. Hier ein paar Titel von Zeitschriften und Broschüren der IK, die Wikipedia nicht zur Kenntnis nehmen möchte. Und anklicken könnt Ihr sie ebenfalls

"Rundbriefe der Ik" Vorläufer vom "Rattenfänger", „Rattenfänger“, (Zeitschrift der Indianerkommune“, mehrere Ausgaben),"jeden Morgen Hass", "Schule tötet" , Leererfresser" (Antischulefanzines), Verwachsenenfresser, „Kinderrechtemanifest“, Aufkleber und Aufkleberkataloge, „Konkret“, (Auseinandersetzung und Kritik an Günter Amendt und Alice Schwarzer), umfassendes Antimütterlichkeitsmanifest, „vom Warzenschwein zur Nachtigall“ , und "Shing Moo" (religionskritische Antimütterlichkeitsfanzines), „Dokumentation Berlin“, (Mordanschlag auf Ulli seitens 10 autonomer Lesbenfrauen in Berlin), Pressespiegel- Sammlung, (Broschüren), 4x „wir haben die Erde nur von unseren Kindern geklaut“, (bis zum grünen Kinderrechtekongress Kamp Lintfort - wie es wirklich war), mehrere Ausreisserdokumentationen usw. usf.

und
Millionen Spuckis ( Aufkleber mit zig Tausend positiven Reaktionen)


Über die Inhalte dieser Einblicke
in den jahrzehntelangen Alltag
und die Philosophie der IK
kein einziges Wort bei Wikipedia



Nein, diese "Bücher" braucht man nicht mehr zu verbrennen. Man braucht sie nur zu unterschlagen.
(gleicher Effekt)


Ich selbst darf nicht an der öffentlichen Aufarbeitung meiner /unserer Geschichte teilnehmen. Und ich darf keine Hinweise auf die Dokumente geben. In „pädophilen“ Foren bin ich gebannt, weil ich nicht locker lies, die von der Ik ausformulierten Kinderrechte von den Pädophilen einzufordern. Jeder, der es wagte, sich dort mit mir auseinanderzusetzen, die Ik nur zu erwähnen, wurde von den Pädo- Admins mit einer Sperre bedroht. Was macht Wikipedia? Eine ähnliche Kerbe. Ausnahmslos persönliche Sabotage, pädophile Rundumschläge, persönlich verfasste Hetzdokumente, die meisten knapp 30 Jahre später von ca. 2015, zumeist als „seriöse“ und sogar als „wissenschaftliche“ Beiträge getarnt. Wie ist es möglich, dass Wikipedia ausnahmslos nur diese negativen Hetzartikel zulässt? Wie ist es möglich, dass massenhaft verschiedene Aktionen, Erfahrungen, Flugblätter und Zeitschriften aus der Echtzeit von damals einfach „übersehen“ werden?

Eindeutig gibt es zig Tausende Leben zerstörende Fälle im sexuellen Bereich, das wird überhaupt nicht bestritten oder in Frage gestellt. Im Gegenteil. Die Ik hat Konzepte vorgeschlagen, diese Übergriffe zu stoppen. Zu aller erst sollte Mensch die passenden Begriffe dafür verwenden, die alle Beteiligten als eigenständige Menschen sehen und nicht als „Bestien“ und Kinder nicht als „Besitz“, über den jede-r jederzeit verfügen kann, wie sie/er möchte. Ein solcher Begriff muss mit einbeziehen, woher die Gewalt kommt: Zum Beispiel weist der völlig unbekannte Begriff „Sexerzwingungstaten“ darauf hin, welche Motivation oft hinter diesen Verbrechen steht: Täter wenden Macht und Gewalt an, um Sex zu e r z w i n g e n. Die nächste Frage ist: “Warum“? „Sie möchten Machtbedürfnisse befriedigen“ lautet oft die platte Antwort. Aber warum möchten sie diese befriedigen? Weil sie sich nach etwas sehnen, das sie offenbar ohne Macht nicht erreichen konnten oder durften. Das eröffnet eine ganz andere Perspektive für die Erkenntnis der Ursachen und damit für den Abbau von Gewalt: Das ist allemal besser, als die Spirale von Gewalttaten, durch immer härtere Bestrafung oft mit der Folge von noch härterer Gewalttaten usw. ständig fortzuführen. Wohin das p o l i t i s c h führt, braucht hier nicht mehr erwähnt zu werden. Hitlers Strassen sollten "gesäubert" werden von Verbrechern, doch diese "Säuberungen" führten dazu, dass der Staat selber zum größten Verbrecher wurde, den die Menschheit je kannte. Der Herr "Missbrauchsbeauftragte" - nicht zu verwechseln mit einem "politisch Beauftragten, der den Auftrag hat, dass der Missbrauch ideologisch am Laufen gehalten wird", - wird sicherlich wissen, was ich mit dem Hinweis auf "Säuberungsaktionen" in Deutschland meine.


Liebesgrüsse an den Missbrauchsbeauftragten




Wer die verheerende sexuell konnotierte Gewalt nur einseitig/selektiv wahrnimmt und anprangert, und gleich noch mit Ideen und Ansätze zur Gewaltfreiheit gleich mit in die selbe Ecke schiebt, ohne die U r s a c h e des staatlich verordneten Liebesentzugs zu benennen und abzuschaffen, macht sich unglaubwürdig. Wer gleichzeitig alle anderen Ebenen von Gewalt Machtanwendung, Entrechtung und Kindesmisshandlung unterschlägt und bestehen lässt, schafft selbst DIE grundlegende Voraussetzung für Gewaltverbrechen und Diktatur.

Die Folgen der Pressehetze? Du kommst in eine soziale Isolierzelle, verlierst sämtliche sozialen Kontakte, wenn Dir ein „Pädostempel“ anhaftet. Du verlierst Deinen Beruf, Du kannst Dich kaum öffentlich äußern, wirst beziehungsunfähig. Du bekommst Angst vor Menschen. Du wirst autoritär, Du teilst den Hass der Massen, Du stirbst scheibchenweise wie ein nicht ganz zertrampeltes Insekt, Du verlierst Deine Freunde und Flügel. Du wirst überfallen. Du kannst dich freuen, wenn man Dich nicht mit einer Mistgabel aufspießt. Gleichzeitg drängen nach wie vor Geflüchtete zu DIr. Manche haben noch immer keine Alternative zu Dir. Aber diesmal weist du sie ab. Sie drohen dir, sich umzubringen, wenn Du sie abweist. So wirst Du schon zum Mittäter, und gäbst mit an ihrem Grab. Das ist alles bekannt, auch bei Wikipedia. Das ist aber nicht alles. Auch den Kindern drückt man einen klammheimlichen „Stempel“ auf, zum Beispiel einen „Hilflosigkeitsstempel“, einen „Unfähigkeitsstempel“, einen ausschließlichen „Opferstempel“. Einen „Krankheitsstempel“, einen „pharmazeutischen Medikamentenstempel“. Unter bestimmten Umständen auch einen „Gehirnwäschestempel“.

Ich habe lange überlegt, ob ich das bekannt machen sollte, was jetzt folgt. Ja, klar, denn auch das gehört mit zur Ik- Geschichte: Als Beispiel, was am 14.1.2020 um 0.59 Uhr passierte. Da habe ich, zeitnah zu der jüngsten Auseinandersetzung hier mit Wikipedia, auf telefonischem Wege M o r d d r o h u n g e n erhalten – von noch ungeklärter Urheberschaft. Mit kindlich verzerrter Stimme gesprochen. Wortlaut nach homo-/pädophobem „Vorspiel“: „wir werden sie /Euch alle töten.“ Daher erlaube ich mir hier die Frage: was haben die jahrelangen einseitigen, ständig wiedergekäuten Darstellungen, Zensuraktionen, Abblocks und Hetzkampagnen nicht nur auf Wikipedia i n d i r e k t auch mit dem Vorfall von dieser Nacht zu tun? Welche absichtliche oder unabsichtliche Funktion haben die Wikipedia-Schreiberlinge? Bekannt ist: Worte handeln nicht. Worte lassen handeln. Mit Worten fängt es an, sie liefern die Munition für Taten. Eine Liste von bisher durch die mit Hilfe einschlägiger Stigmatisierung ums Leben gebrachter Menschen dank einschlägiger Hetzkampagnen mitten in Deutschland könnt Ihr gerne bei mir anfordern. Da wo die Antipädophilenhetze läuft, sind die Lynchmorde nicht weit. Diese Hetze kann durchaus auf die Hetze gegen die Befürworter*innen und Aktivist*innen autonomer Kinderrechte erweitert werden.

Neben einer schier unvorstellbaren Kriminalisierungsversuchs - Welle ist für mich der erhebliche Verantwortungs - Anteil der Medien an den von mir genannten mindestens 12 Todesfällen klar und eindeutig. Jeden Tag setzte sie sich damit auseinander: das strukturelle Töten oppositioneller Geflüchteter war d a s Ik - Thema, das auch Wikipedia hier verschweigt. Wenn einige Wikipedia- Leute mir die Schilderung dieser Schicksale nicht gestatten möchten oder mir diese nicht abnehmen, warum nehmen sie sich dann nicht die Zeit, und machen sich die Mühe, diese Schicksale zu recherchieren? Noch leben Teile der Eltern, es ist also möglich. Es ist ein falscher Weg, diese Todesfälle im Rahmen der IK - Geschichte nicht aufzuarbeiten und strikt zu verschweigen. Wikipedia macht sich dadurch indirekt – wenn auch nur scheinbar im Nachhinein - zu einer Art Mittäterin, denn ähnliche Fälle plus ihre Vertuschung passieren jeden Tag. Kein Verschwörungsszenario also, wie von Wikipedia diesem Forum unterstellt, keine Rechtfertigung „sexuellen Missbrauchs“- ebenda behauptet. Im Gegenteil: die Ik hat etliche junge Menschen mit Gewalterfahrung beschützt. Sie leistete eine Erweiterung der Kritik an so genannten Pädophilen auf eine allgemeine Kritik an Pädagogik und a l l e n a n d e r e n Macht- und Gewaltverhältnissen. Eine Bankerotterklärung für PC - entfremdete Profi(t)populisten, Parents, Politiker, Pressehetzer, Pastoren, Päpste, Pädagogen, Psychiater u n d Pädophile, die allesamt ohne Macht und ohne ein Macht erhaltendes Kindchenschema nicht klar kommen und lieber die „Freunde und Helfer“ rücksichtslos hinter den Systemflüchtlingen hinterher jagen ( lassen ).


am wenigsten.jpg
am wenigsten.jpg (48.73 KiB) 3738-mal betrachtet




in einer Welt, in der es nur noch gilt
effizient zu funktionieren
wird sie gerade nach den Kriterien
von "künstlicher intelligenz"
dahin aufgebaut, bis der Mensch
selber zu einer gefühlskopierenden
Maschine geworden ist

Lies die Lesart der Natur in etwa so:
Der v-erwachsene Mensch als gefrässiger
unersättlicher, alles verschlingender Schädling
alles Lebendigen, Guten, Kleinen,
Zarten, Kindlichen.

Virus, Feuer und Insektenhungerstreik
bis zum Tode als letztes Aufgebot
der Natur im Kampf gegen den
Erwachsenen Menschen
und seine Zerstörung der Natürlichkeit
und Natur




flächenbrand-text.gif
flächenbrand-text.gif (279.92 KiB) 4196-mal betrachtet




Ohne Medienpropaganda hätten Jugendamt und Polizei niemals so viele Menschen traumatisieren und indirekt auch ins Jenseits befördern können. Von der psychischen Demolierung ganz zu schweigen, die für die Herrschaften der „Wissenschaft“ h i e r keine Rolle spielt! Jedes einzelne Schicksal der Kommunemitglieder*innen, das durch die hysterisch-überzogene Stigmatisierung der Kommune und unsägliche Übergriffe der Staatsgewalt besiegelt wurde, gehört rein in diese Wikipedia-Seite. Doch diese macht sich bisher nur da selbst zur besten „Quelle“, wo und wie dieses faire Anliegen abgeblockt wurde. Wer das nicht glaubt, was ich hier anprangere, weil vielleicht noch nie am eigenen Leib miterlebt, möge einmal recherchieren, wie viele Fälle von so genanntem jugendamtlichen so genannten „Kinderklau“, wie viele lebenslange psychische Verletzungen von ehemals „heimgesuchten“ Kindern, und wie viele so genannte „Jugendselbstmorde“ im Zusammenhang mit vorausgehender behördlicher Drangsalierung es gibt.

Das Bedrohungsausmaß für den Fall des Bekanntmachens dieser Traumatisierungen und Todesfälle schwebt-e tagtäglich, und wie ich aktuell sehen kann, auch noch nach über 30 Jahren über ehemaligen Kommunemitglieder*innen. Man versucht die Zeitzeugen dieser Schicksale, die staatlich repressives und positives an Engagement mitbekommen haben, auszusitzen oder zum Schweigen zu bringen. Man schießt die autonome Kinderrechtebewegung nicht ab, man lässt sie abschießen: vornehmlich mit Hilfe des Pädophiliebegriffs, mit Verleumdungs,-Stress- und Überforderungstechniken sowie mit Pathologisierungsmethoden. Dafür möchte sicherlich natürlich niemand der hier Kritisierten die Hände schmutzig machen.

Pädophile Unterstellungen und Zuschreibungen liefern Vorgaben für ein Gesellschaftsklima, durch das die alt bekannten Mord,- und KZ-Phantasien, hier sogar bei einer „linken“ in einer Front zusammen mit einer „rechten“ Hassfront regelrecht geschürt und an die Oberfläche geholt werden. Wobei sich die „Linken“ nur „unauffällig“, „vornehmer“, „hoch gestochener“ , „wissenschaftlicher“ ausdrücken. Gerade bei Wikipedia sollten sie hellhörig werden, wenn sie wissen, dass die in KZs misshandelten und ermordeten so genannten „Pädophilen“, nicht ein einziges Mal in der Deutschen NS - Aufarbeitungsgeschichte w e n i g s t e n s erwähnt werden. Also müssten sie wohl auch die NS - Aufarbeitungsseiten von Wikipedia neu schreiben/ändern/ergänzen. Warum geschieht das nicht? Was sollen die darüber Nachdenkenden heute denken? Dass überhaupt alle "Verbrecher" oder zu "Verbrechern" erklärte Menschen vielleicht "zu Recht" vergast wurden?


queere rahahahandgruppe allerdings nicht reinrassig schwul.jpg
queere rahahahandgruppe allerdings nicht reinrassig schwul.jpg (68.91 KiB) 4615-mal betrachtet




Die Hassergüsse und die sadistischen Phantasiewelten nicht nur diesen, sondern a l l e n gesellschaftlichen Minderheiten gegenüber sind nicht zu stoppen, weil man die Ursprünge dieser Mechanismen nicht wahrhaben möchte und leugnet. Kein Schmerz ist größer, als der erlittene Liebesentzug von klein auf. Der nach legaler Entladung brüllende Massenhass hängt zusammen mit einem massenhaft verstümmelten Anliegen „orgastischen“ Ursprungs. Dieses Bedürfnis, Hass als „Ersatzbefriedigung“ auszuleben, schlägt sich nieder in entsprechenden politischen Gruppierungen, die den Massen ein legales Ausleben ihres Hasses versprechen. Das betrifft längst nicht mehr nur die so genannten und angeblichen „Pädophilen“. Das gleiche Schema trifft mittlerweile ganz „normale“ Internetuser*innen, Alte, Gehandicapte, Schulschwänzer*innen Geflüchtete, Schwule, Lesben, Transmenschen, Politiker*innen, ...Juden u.a.. Neue Generation, alte Aggression. Genau zu einem Zeitpunkt, da die Zeitzeugen der voraus gehenden Aggressions-Explosion nahezu alle verstorben sind, verbreitet sich schon wieder ein wucherndes Hassklima wie eine Pest. Die digitalen „Fortschritte“ in Sachen „künstlicher Intelligenz“ arbeiten einer nie da gewesenen weltumspannenden Knechtschaft der Menschheit zu. Dabei wird man erkennen, wenn es wohl zu spät ist, nämlich, dass der schnelle Ausbau der KI-Entwicklung der Ausdruck eines omnipotenten Verlangens nach Ausspähung (Teilnahme) an bisher versteckten und "privaten" Intimitäten ist. Solange die Tabuisierung nahezu unbekannter Formen von Liebe verkuppelt mit Interessen der Wirtschaft und lukrativen Denunzierungsbedürfnissen, ist die Durchstrukturierung von totalitären„Gulags“ nach den Mustern welcher Länder auch immer - nicht weit.

Es wird unmöglich sein, mit den Mitteln der (digitalen) Technik oder durch irgend welche distanziert angewandten Sozialtechniken, eine grundlegende Veränderung der Gesellschaft zugunsten der bisher Entmündigtern, der unfreiwillig Abhängigen, der Geächteten, der Ausgeschlossenen, der Benachteiligten und der Diskriminierten herbei zu führen. Solange weiterhin nicht an den tradierten Familien-Rollen einschliesslich in Mode gekommener "moderner" E r s a t z r o l l e n von Familie, Ehe, Frau, Mann, Mutter, Vater, Kind, und dem ins Uferlose gesteigerten Ersatzbefriedigungsangebot der Wachstumsgesellschaft gerüttelt werden darf, werden menschliche Begegnungen auf Augenhöhe nicht möglich sein, sind Ohnmacht, Vereinsamung, unerfüllte Sehnsucht und Hassaufladung der Menschheit vorprogrammiert. So süss und verlockend die kulturellen Rollenspielchen für viele sein mögen, sie sind Ausdruck einer egozentrischen und emotionalen Verwüstung. Das 20. Jahrhundert hat bewiesen, daß diese stets blind widergekäuten Strukturen stets in die Katastrophe geführt haben. Wer versucht, die Welt mit immer neuen t e c h n i s c h e n oder sonstigen "wissenschaftlichen" Methoden zu verbessern, verlängert und vertieft nur die todbringende soziale und emotionale Schere, die immer weiter auseinander klafft mit allen realen Folgen, die man heute schon spüren kann.



Rassismus kommt aus dem verunsicherten Körpergefühl ist ein Berührungsproblem.jpg
Rassismus kommt aus dem verunsicherten Körpergefühl ist ein Berührungsproblem.jpg (62.63 KiB) 3134-mal betrachtet



Die IK hat immer behauptet und dazu stehe ich nach wie vor: unerfüllte Liebe ist der beste Nährboden für Hass und Krieg. Grundsätzlich war die Ik der Auffassung, dass Liebe und Sexualität u n t r e n n b a r zusammen gehören. Das Ik-Fanzine aus den Achtzigern dazu wird gerne an die "Wikinger" nachgereicht. Fehlt der Liebe die Sexualität,ist das so, als wenn der Sexualität die Liebe fehlt. Es ist eine „Vergewaltigung“. Okay, Liebe ist ein verdammt mehrdeutiger Begriff. Aber Menschen können lernen aus falsch verstandenen Liebeszuwendungen. Das ist offenbar nicht erwünscht. Hetzkampagnen wie die vom Focus, Taz usw.– von Wikipedia unkritisch weiter verbreitet - sind jedenfalls nicht geeignet, die Menschen aufzuklären, die IK und ihre Mitglieder*innen wenigstens posthum zu verstehen und fair zu behandeln, und sie sind auch nicht geeignet, die Demokratie zu erhalten. Menschen werden massenhaft durch die Sensationspresse zu politischen Denkweisen und Taten aufgestachelt, die sie vielleicht ohne solche Kampagnen nicht begangen hätten.


Was für ein „Trost“: sollte meinen Freunden oder den von mir Betreuten und Beschützten tatsächlich irgend etwas dies bezügliches zustoßen, so wissen wir jetzt wenigstens, wo wir zu suchen haben. Ulli. R.




Ps: wird permanent geupdatet- Letztes Update: 2.3 2020



zensur. 2.jpg
zensur. 2.jpg (43.38 KiB) 4730-mal betrachtet









Schornsteinseelen der Nachgeborenen.jpg
Schornsteinseelen der Nachgeborenen.jpg (137.01 KiB) 4775-mal betrachtet










zerkloppte kindheitslust in hass und rache umgewandelt tiefer die folgen als je bekämpfbar.jpg
zerkloppte kindheitslust in hass und rache umgewandelt tiefer die folgen als je bekämpfbar.jpg (106.7 KiB) 4775-mal betrachtet



kastriert gezüchtet und verbogen von volkspädagogen sind immer fein raus.jpg
kastriert gezüchtet und verbogen von volkspädagogen sind immer fein raus.jpg (35.98 KiB) 4775-mal betrachtet



Tschüß.jpg
Tschüß.jpg (55.43 KiB) 4771-mal betrachtet




letzte 3 Bilder alle von David Olere u.a. aus dem Buch "Vergeben oder Vergessen", Bilder aus der Todeszone" von Alexandre Oler
admin
Administrator
 
Beiträge: 303
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 13:32

Zurück zu Zum gegenwärtigen Terror gegen Flüchtlinge aus dem Kapitalismus und den Kriegen in Betreuung, Schule, Heim und Psychiatrie

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste

Impressum --- Datenschutzerklärung