DIE OSTSEE MUSS SAUBER BLEIBEN

Hanna Huckebein

DIE OSTSEE MUSS SAUBER BLEIBEN

Beitrag von Hanna Huckebein »

Vorbemerkung:

Jemand, (Hanna) die unser "Intro 2022 gelesen hat, hat sich erlaubt, im Rahmen der "Frühlingsaktion" der "Ostseezeitung" eine Anzeige zu formulieren und dafür rund 1000 Euro einzusetzen, um ihren an unserem Intro- orientierten zusammenfassenden Text als "offenen Brief" dem sommerlichen Meeresrauschen für anreisende UrlauberInnen und heimische OZ LeserInnen hinzuzufügen. Aber man/Frau ahnen es schon, die Redaktion hat wohl befürchtet, das Wegschau holiday-Meer hätte wohl durch diesen harmlosen offenen Brief in der OZ ein paar Blutspritzerchen abbekommen. Und schlug zu mit Zensur, wie anders auch nur? Solche Spielchen gehen landauf-landab schon ein halbes Jahrhundert! Dieser Brief geht an alle, weil alle etwas an, nicht nur an Herrn Scholz- oder andere Obereliten-Nieten, -(damit sie eben nicht mehr schön unter sich bleiben)- Offenbar fand unsere Leserin (Hanna) alle drei an Herrn Scholz gerichteten millionenfach gelesenen "offenen Briefe" allesamt Scheiße, und hat sich deshalb selber Gedanken gemacht, zu der Ukraine_Eskalation und zu den wirklichen Ursachen derselben. Wir hoffen nur, dass dieser stink normal gruselige gemeine Zensur-Vorgang wirklich wenigstens ein paar hundert Leser*innen auffällt,Aufmerksamkeit findet,, und sich jetzt tatsächlich jemand meldet, wo in diesem Sinne mehr tun möchte als einfach nur lesen ,kopfnicken oder kopfschütteln und abhaken


D O K U M E N T A T I O N

Sehr geehrte Frau Huckebein,

anbei übersende ich Ihnen wie besprochen unser Spezialangebot
3 Anzeigen gleichzeitig buchen, 33% Rabatt pro Anzeige, verschiedene Anzeigeninhalte und -größe sind möglich
Buchungen im Mai und Juni, bis einschließlich 31.05.2022, letzter möglicher Erscheinungstermin 20.06.2022Angebot ist gültig für Ostsee-Zeitung und Ostsee Anzeiger

Erreichen Sie mit Ihrer Image – und/oder Angebotswerbung unsere große Leserschaft.
Die Gestaltung der Anzeige ist kostenlos für Sie! Weiterhin stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, wenn Sie Anzeigen in der Ostsee-Zeitung oder im Ostsee-Anzeiger schalten wollen, egal ob Sie eine Stelle besetzen möchten oder Ihre Kunden über neue Angebote und Dienstleistungen informieren wollen.

Mit freundlichen Grüßen

Dadada (Name ge#ändert)

Ihre Medienberaterin der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG

.

der offene Brief: Version 1
Version 1.jpg
Version 1.jpg (141.05 KiB) 111 mal betrachtet


Antwort der Redaktion:

Hallo Frau Huckebein,,

hiermit informiere ich Sie darüber, das wir die Anzeige mit diesem Inhalt nicht veröffentlichen werden.

Ich wünsche Ihnen schöne Pfingsten.

Frau Blubblub, OZ (Name geändert)



NachZensur, ein zweiter Versuch an die Redaktion


moin,
es lässt mir keine ruhe, ich sehe es auch nicht ein
der text wurde noch mal von uns überarbeitet
und die spitzen rausgenommen. Nun sind Sie dran
ich weiss, dass es zeitlich knapp wird, aber noch nicht zu knapp,
Lassen Sie das bitte keinen anlass sein
eine nochmalige unverzügliche prüfung
zu unterlassen

Version 2.jpg
Version 2.jpg (145.7 KiB) 109 mal betrachtet

Antwort:

Sehr geehrte Frau Huckebein,nach erneuter Prüfung, hat die Rechtsabteilung entschieden, das Ihre Anzeige so nicht veröffentlicht wird. Ich persönlich entscheide das nicht.

Mit freundlichen Grüßen

Ihre Medienberaterin der Ostsee-Zeitung GmbH & Co. KG

FAZIT
.
was die Menschen, die Bevölkerung, die Tourist+Innen und auch die Kinder und alte Menschen nicht erfahren dürfen


1. Ostseezeitung reiht sich ein? : (Wegschauen mit unzähligen Toten als Folge ist eine Meisterin aus Deutschland)

2. "OZ " nimmt Teil am Krieg gegen Bildungszwangs- und Erziehungszwangsgeflüchtete durch einen Krieg des Verschweigens (ohne Worte )?

3. Wer erzieht Kinder zu Soldaten und Mördern?

4. durch welche polizeilichen, jugendamtlichen, betreuerischen und juristischen Massnahmen haben schon wie viele Menschen auf der Flucht aus Psychiatrien und Heimen (auch Altenheimen) ihr Leben verloren?

5. warum ist es verboten und strafbar, Geflüchtete aufzunehmen, die aus guten Gründen alle Einrichtungen meiden , die sich für ihre Aufnahme selbst einen legalen anstrich gegeben haben und sich lieber das Leben nehmen, als dort hinein gezwungen zu werden?

6.Wie verlogen ist "Nächstenliebe" und "Nächstenfürsorge", wenn sie kostet und "fernste" Menschen nicht auf Augenhöhe genau so behandelt werden, wie Menschen, die einem am nächsten oder am liebsten sind?

7. Warum darf die Bevölkerung nicht erfahren, dass der Kampf gegen Gewalt mit gewalttätigen Mitteln, keine Aussicht auf Frieden, sondern auf immer neue Kriegsherde bedeutet?

8. Warum darf die Bevölkerung nicht erfahren, dass "Amokläufe- auch jüngste Amokläufe -und Kriege massgeblich mit dem Diebstahl von Kindheit durch Schulzwang, sexueller Unterdrückung und anderer Verplanung und Zerstörung des Lebens von gesellschaftlichen Aussenseitern zu tun haben ?

9. Welche Menschenrechtsverbrechen wollen wir noch in Kauf nehmen,/zulassen, um unseren "Wohlstand" zu mehren?

10. warum darf die Bevölkerung nicht erfahren, dass es Menschen gibt, die andere Menschen auffangen, b e v o r sie sozial komplett abstürzen oder in irgend welche Gefängnisse der Gesellschaft abgeschoben werden?
das eine tote Leben

Re: DIE OSTSEE MUSS SAUBER BLEIBEN

Beitrag von das eine tote Leben »

das eine verlogene Leben der Ostseezeitzung.jpg
das eine verlogene Leben der Ostseezeitzung.jpg (112.59 KiB) 8 mal betrachtet



seit der wende unabhängig hahaha.jpg
Antworten

Zurück zu „Eure und unsere (un?-) zensierten Leserbriefe & Kommentare im Netz“