dekandente Pädopsychiaterdokumente

dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon Urlrike » Sa 29. Mär 2014, 14:41

Wer sind die Pädoadmins? Welche Verfassungsorgane haben sie und decken sie? Niemand darf wissen, wie weit oben sie thronen: Aber von ihrem Thron aus richten sie und vernichten, wie sie wollen


MASKENMANN-VORAUSSETZUNGS-STRUKTUREN GESCHAFFEN IN DEN DEUTSCHEN MEDIEN MIT AUSSTRAHLUNGS_WIRKUNG AUCH AUFS DEUTSCHE PÄDOFORUM UND UMGEKEHRT

Bild[/align]

die drei Opfer des Maskenmanns, mit Nicknamen "Gerd X", aktiv von den pädophilen Admins vorgeschoben als Cybermobbing- Rausmob_Soldat und in diesem Sinne bewusst eingesetzt fürs provozieren und lächerlich machen, letztendlich "verrückterklären" der damals im Deutschen pädophilen Forum aktiven Kinderrechtler, heute vielfach gerade nachgetreten von manchen bourgeoisen Medien und Pädophorum gleichzeitig an einem Strick ziehend in Wechselabsicht- und -Wirkung.

DIE JSH HAT RECHT, ( WEGEN JEROME) DIE SEK HAT SCHON WIEDER EINEN JUNGEN VOM DACH RUNTER GEBALLERT
(runter geholt -sic!)"


(Zitat Gerd X, Maskenmann, ehem. Kinderrechtemord- Aktivist im Deutschen pädophilen Forum

MASKENMANN "MARIO" am 27.12. 2002
im Boyloverforum zu einem postenden Kinderrechtler

[Kommentare in "[...] ]


[



Kinder haben aber nach Eueren Forderungen also

- das Recht, sich allen Unannehmlichkeiten zu entziehen

- allen Konflikten aus dem Weg zu gehen

- allen Anforderungen davon zu laufen

- jeden pädagogischen Einfluss abzulehnen

und das bei vollen Bezahlung , und wer bezahlt diesen Luxus?



Die völlig "unverrückten" pädophilen Zaren warfen die Kinderrechtler nach heftigen Auseinandersetzungen mit diesem Kinderrechemörder aus ihrem "Forum". Nachdem diese Gerd X schliesslich als "Kinderrechtemörder" bezeichnet hatten, war es mal wieder so weit, schmiss man sie raus. Aber der Vorwurf stimmte, ohne daß das irgendjemand für möglich hielt, so griff man zum Vehikel der "Beleidigung". Dabei war diese angebliche "Beleidigung" noch viel zu harmlos, wie sich später heraus stellte. Aber der Maskenmann hatte die von den Admins gewünschte Funktion erfüllt. Er durfte bleiben. Permanent durften die bleiben, die ihre Attacken auf die Kinderrechtler- und damit ihre Inhalte gefahren hatten. Es gibt viele KINDERRECHTEMÖRDER IN DIESEM FORUM! Sie sind nicht in der Lage, das Thema Kinderrechte zu diskutieren. Ohne dabei in ihren typischen psychopathologischen Blablas zu erstarren, ohne daß sich auch nur das geringste in ihren Köpfen geschweige denn in ihrem Handeln bewegt und verändert. Und genau mit dieser Methode stecken sie ihre gesamte Szene an. Und auf diese Weise befruchten sie auch Organe wie die "TAZ" und die "TAZ" sie. das Land ist längst im Zensur- und Gedanken ( "Bücher"-)Verbrennungssyndrom ertrunken.

Hier eine andere völlig un-verrückte "pädophile Version" vom Pseudo-Anarchisten "FriGGide" circa April 2013 im Pädoforum geschrieben, um abermals einen Kinderrechtler von dort "erfolgreich" zu vertreiben, bzw. dessen Vertreibung im Nachhinein zu rechtfertigen:



Ich traue dem Staat ja so einiges zu, was in seinen Ausführungen aber zu lesen ist, hier:

viewtopic.php?f=82&t=79



halte ich für maßlos übertrieben bis hin zu frei erfunden. Zumal auch keine Gegendarstellung mit einfliesst und - soweit ich ihn jetzt kennenlernen durfte - ihm durchaus auch zuzutrauen ist, die angeblichen Fälle in seinem eigenen Interesse manipuliert zu haben. Wer von uns kann überprüfen, welche Gründe der Staat tatsächlich hatte, einen Jugendlichen irgendwo rauszuholen? J. würde diese Gründe bedenkenlos verschweigen und es so darstellen, als wäre die Aktion der Behörden vollkommen ungerechtfertigt und überzogen.[...] Und warum sollte er das den Behörden gegenüber, die er mindestens genau so sehr hasst, nicht tun? Warum sollte er dessen Aktionen nicht völlig entstellen? Warum nennt er KEINE QUELLEN? Wieviele Medien würden sich wie Tiere auf eine solche Story stürzen, wenn sie denn glaubwürdig wäre? GENAU WIE DIE TIERE Das meine ich mit massivem Zweifel an seinen Darstellungen. Und ich halte es durchaus für möglich, daß er das noch nichtmal mit Absicht macht, sondern einfach psychisch krank ist.

der völlig wahn_sinnig gewordene friGGide, deutsches Pädophilenforum

Ps: Sich die quellen auch nur ein einziges Mal anzuschauen hat er kein Bock.


viewtopic.php?f=82&t=79



und hier: Fasching- Heimbonze "Cabal" (besonders selektierte Heimkinder dürfen auch schon mal mit ihm nach Hause oder in die "Freizeit" fahren) war oder ist sogar noch unter anderem Nick Admin im Kinderrechte-hassenden Pädoforum, der genauso wie bei den GRÜNEN verhinderte, daß Jugendliche in deren Forum selbst sprechen und Kritik sowie Hilferufe artikulieren konnten


Also ich würde bei Dir hier für plädieren, unter Beachtung des 2. Absatzes unter Punkt 1!

http://dejure.org/gesetze/BGB/1906.html

STAY PROUD,

Cabal ; Admin an JSH-FAN
]
Urlrike
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Sep 2013, 14:49

Re: Maskenmannforum vertreibt Kinderrechtler

Beitragvon Gabriela » Mi 9. Apr 2014, 12:31

das schrieb ich im November 2002 ins Pädophilenforum:

..."die kinderrechteideologie ist eine ideologie mit radikalen charakterzügen und meiner meinung nach gefährlich für jeden leicht beeinflussbaren geist, also auch oder gerade für kinder. meine hoffnung, er möge hoffentlich so wenig schaden wie möglich anrichten. bevor er wie auch immer hilfe erfährt und so langte möglichst vor kindern geschützt unterkommt


Gabriela im OKtober 2002 in einem Gespräch mit einem anderen User im Pädoforum



Hallo Kleopatra! Mein "Explorator" ist ein renomierter Psychoanalytiker mit Professur und Lehrstuhl. Ausserdem ein sehr guter Freund meiner Familie und somit hat er sich wohl bereit erklärt, aufgrund meiner Gerichtsunterlagen und fremdanamnestischer Erhebungen Diagnosen zu stellen. Deine These ist mir bekannt und kommt, wie Du schon richtig sagst, aus der Zerebralforschung. Gesichert ist das aber auch nicht. Wie auch immer, ich habe kein Problem damit so zu sein wie ich bin, ich habe mich unter Kontrolle und weiß wo die Grenze sein muß und lebe so gesehen ganz gut. Liebe Grüße

uns gehts gut3.jpg


Gabriela



kommentar:

Das kommt von das, wenn zahlreiche Pädophile hautenge Freunde von Pädagogen, Psychologen, Psychiatern, Heimleitern und Leerern sind und auch bleiben wollen. So wurden die Kinderrechte von den Pädophilen verraten. Man wollte den direkten Kontakt zu Kindern unter Umgehung ihrer erst noch zu erringenden Selbstbestimmung. Stattdessen läuft es darauf hinaus, dass ihre "Rechte" in die Hände des Gutdünkens von Pädophilen, Erziehern usw. gelegt werden.

Die Kinderrechte-"ideologie" wurde im übrigen von den selbstbewusstesten Jugendlichen vertreten, die dieses Land jemals hervor gebracht hat. hochstwahrscheinlich handelt es sich hier um dieselbe gehässige bösartige pädagogenerzieherpsychiatrieeinkerkerungsdurchseuchte Gabriela, die "gute" Arbeit geleistet hat, schon 2002 den Kinderrechtegedanken aus dem Pädoforum zu vertreiben und ausgerechnet jüngst in die AZOV- Affaire verstrickt war, keine Ahnung, auf diese Weise Filme in Rumänien herzustellen, zu verkaufen usw. Da muss man sich mal bewusst machen, WAS Gabriela hier ideologisch zu psychiatrisieren versucht. es ist das Kinderrechteengagement, samt den vielen Menschen, die auf der Flucht vorm Heimterror und Widerstand unsägliche Schicksale erleiden. Das passt genau und zeigt deutlich und ähnlich wie bei der Auseinandersetzung mit dem Maskenmann, was für Leute in diesem Forum das sagen haben und wie wenig Interesse sie daran haben, die Kinderrechtesache in deren Kreisen auf eine solide und breite politische und Alltags- Grundlage zu stellen. So kann man auch den Faschismus in Europa herbei rufen und nachher jammern, was fürn Opfer man doch sei angesichts dieser herauf ziehenden Bedrohungskulisse. Im Prinzip ist mir zweitrangig, was Menschen für Fehler gemacht haben, viele hatten keine Freunde, die sie davon abhalten konnten, diese Fehler zu machen und man kann es nicht rückgängig machen, wichtig ist, was sie HEUTE machen, was sie daraus gelernt haben, aber in Sachen Kinderrechte haben Gabriela und andere psychofascho- Konsorten offensichtlich NULL gelernt.
Gabriela
 

Re: Maskenmannforum vertreibt Kinderrechtler

Beitragvon MäcNudeln » Mo 21. Apr 2014, 10:36



Das deutsche Pädophilenforum baut auf auf der Macht und der mehr oder weniger wohlwollenden Beurteilung der Götter in Weis, oder in diesem Fall der psychiatriefaschistischen Adminserei im Hintergrund. "Wenn du nette Posts von KInderrechtlern absonderst, die den Pädo in seinem eigenen kinderrechtefeindlichen Machtsumpf bestätigen, dann darfst Du bleiben , dann lassen wir die Leine lockerer." Den Psychiatriefaschistischen Göttern gefallen solche Regelungen.






Das ist Quatsch! Der psychiatriefaschistische Vorwurf ist ein typisches Totschlagargument, was von Usern in allen Foren angefuehrt wird, wenn die Admins nicht so handeln, wie es dem tourettistischen und unkritischen Userpamer gefaellt.





Das Pädoforum hat mit Psychiatrie nichts zu tun...ein Vergleich ist ohne Grundlagen.
Selbst die vielen Zitate oben sind nur eine Ausnahme, berechtigt und ohne Zweifel angebracht.
das kann ich auch bestätigen, indem ich überhaupt nicht auf diese Vorfälle eingehe.





In dem Moment, wo es sich zeigt, daß sich ein KInderrechtler in unserer Pädopsychiatrie Mühe gibt, sich anständig zu benehmen und seine Beiträge sich als in mehreren Punkten diskutabel erweisen, könnte man die Leine doch etwas lockern und wäre doch hinzueilende Flexibilität denkbar und angezeigt. Graduelles Lockern, graduelles Zurücknehmen von Lockerungen bei Angebrachtheit (ohne hektisches/hastiges Herumdödeln), hin zur späteren Aufhebung der Maßnahme bei weiteren Besserung, bzw. sogar zu negativeren Folgen bei Rückfall sind/wären keine Inkonsequenz, sondern angemessene fördernde Flexibilität




Genau das ist Dressur und es birgt die Gefahr der Zensur. "Je braver du bist, desto mehr darfst du schreiben". Und schon die Sprache schafft die Parallelen zur Psychiatrie, wo genau diese Methode gerne angewandt wird. Das würde ich nicht wollen, und du offensichlich auch nicht. Wir sind keine Hunde und möchten uns auch nicht einer Verhaltenstherapie unterziehen, und auch keiner Meinungsdiktatur. Und auch wenn ich nicht mit allem einverstanden bin was die KInderrechtler bei uns abgesondert haben, meine ich nicht, sie sollten wie ein Hundchen dressiert werden. Es geht letzlich um die Würde. Aber ich weiss, es unschick, in unserer Gesellschaft die Dressur von Menschen zu hinterfragen.





Mich an ihrer Stelle wuerde es kolossal kraenken, auf eine aktuell geuebte Art und Weise in meinen Aeusserungsmoeglichkeiten als User dauerhaft eingeschraenkt zu werden...nein...es wuerde mich nicht nur kraenken - ich waere stinksauer!
Herzlich Nudelsalat




Es geht nicht nur ums Fluten , also das forum mit massenhaft Postings zu überfluten sondern vor allem um Posts, in denen sie - emassiv gegen alles, was unter ihrem Thema liegt schimpft, beleidigt und zu spalten versucht. Wo kämen wir denn hin, ihnen einen eigenen Bereich einzurichten, wo sie sich austoben könnten und niemand geschädigt würde, weil sich niemand dorthin begeben müsste, das geht doch nicht. Da bleibt mir nicht anderes, als gegenisie anzuschreiben, mich für weitergehende Sanktionen und Psdychiatriesierung von Kindern und Kinderrechtlerneinzusetzen, oder abzuhauen und das Feld hier den abstinenten Kinderrechteliebhabern überlassen. Dazu kommt, daß sie nach zweihundert Jahrzehnten on Ankündigungen und Versprechungen bisher nichts gehalten haben. sie sind schlicht und einfach psychisch erkrankte Trolls. Wer ihre Masche nicht durchschaut, hat Pech gehabt.
Ausserdem ist die Gefahr einfach zu groß, dass im Falle des Zugestehens eines eigenen Bereichs für kinderrechtlich Interessierte deren ungeheuerlich starker Zulauf einfach viel zu groß wäre, und wir echt einpackten könnten mit unserer schönen Verwachsenenideologie.

Ja, ich bin seit Urzeiten dabei und auch einer von den Älteren. Das ist ist eine Art Ausgleich und Anregung für meinen Kalkgehalt, ein Teil meines Lebens hier gegen Kinderrechtlerherumzuspamen. Ich hänge daran, so wie es ist. Mal schreibe ich mehr, mal weniger, weil mich das Forum nervt, sicher auch viel Unsinn. Aber ich schätze das Forum. Denn wo kann ich sonst so herumsabbeln?
Die, die nur hier reinkommen, die wollen uns verbieten hier weiterhin herum zu sabbeln , aber gerade die wollen es an ihre Wünsche endlich etwas sinnvol kinderrechtliches auf breiter ebene zu tun anpassen. Das können und werden wir nicht zulassen
MäcNudeln
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon der friGGide » Mo 21. Apr 2014, 19:28

Ich wollte zu meinem hier oben zitierten pädopsychiatrisch-faschioiden Beitrag im Pädophilenforum noch schreiben, daß es mich eigentlich sehr wundert, daß gut gebildete Menschen wie ich sich das nicht gefallen lassen, die Kinderrechler ernst zu nehmen. obwohl ich als gut Gebildeter sehr genau weiss, dass ihre Berichte realen Ereignissen entsprechen. Die Gebildeten müssten deshalb doch noch viel eher aufschreien, so wie ich das als Gebildeter natürlich nicht tue und sie lieber in die Kammern wünsche als dass ich etwas zu verbergen hätte,warum ich das eigentlich mit WOLL-LUST tue.
der friGGide
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon Speis&trank » Sa 18. Okt 2014, 01:16

um die aktuelle diskussion der einzigen pädophilen, die überhaupt noch im internet miteinander "reden" zusammen zu fassen, sei hier folgendes bemerkt: die aktiuelle diskussion / lage lässt sich a in ca 4 -5 begriffen zusammen fassen: einer fraktion, die jammert, wie schlimm es doch mittlerweile alles sei, einer der meint, er wisse auch keine lösung, aber man müsse handeln, menschlich handeln (das forum ist was es ißt , zB die kinderrechte hats auch gefressen- das kommt von das), ...einer, der meint anerkannt werden können tut man nur, wenn man die knabenliebe institutionalisiere, ( das krasseste und senilste,, was dr. nudel seit langem mal wieder von sich gibt, denn institutionalisiert ist sie schon längst, brauchst kids nur inne institution zwangseinzuweisen besser "humankapitalfördernd hineinzudealen" und dann ist dort pädo schon und wartet sehnsüchtig wer da kommt und schon ist sie perfekt die frischfleisch- institutionalisierung und zwar rund um die uhr, "freiwillig" , einvernehmlich und konsensual gewaltfrei natürlich was sonst.. und das geht heutzutage aufgrund des tabus anderer formen von befriedigung nebst daraus folgender übersensibilisierung von geilheit schon über visuelle kontakte, dem augenorgasmus und der reicht da schon völlig aus, ....und einem der den kohl rund macht und fett: was ein mann und ein junge miteinander haben, geht niemand etwas an, ausser die beiden, da habe sich niemand einzumischen. Habe er ? ja und dann der vierte oder fünfte,, der diskutiert mit dem rest der schreierblinge und mitleser - nur noch ums fressen, und zwar ob man haselnüsse lieber brät, kocht, oder roh futtert, und wie bucheckern schmecken, welche margarine zur zeit in ist wie dick man sie aufstreichen sollte und so weiter, frust, angst, resignation, privatleben und fressen das ist das kurzstatement der aktuellen lage und der sargdeckel nicht nur für die völlig verkalkende pädoszene sondern für alle randständigen steht schon weit offen - es scheint kein entrinnen zu geben, denn man will nicht zu viel lebenskraft GRUNDLEGEND DAGEGEN GERICHTET investieren um dem zu entkommen....




TAGK Mister Nudel,
Ich halte unser pädoforum für ungemein wichtig... als eine ebene der kommunikation von menschen, die sich am rand der gesellschaft/des abgrundes befinden. Nicht immer im einzelnen, aber in der erkenntniss ihrer selbst innerhalb der gesellschaft in der sie leben... Aber die art der foren... oder auch die zusammenstellung der teilnehmer, ist dann doch oft hartes brot fuer mich.
Nicht daß hartes brot auch naehrt, aber schmecken tut es mir nicht so gut. Habt ihr hier jemand verjagt oder warum läuft es in den letzten jahren so hart und trocken ab? Aber das ist halt nur mein problem... obwohl ich es auch in meinem umfeld erkenne.
Ich habe keine loesung... bin nicht schlau genung... [oder ego-driven genung] zu meinen es besser zu wissen, aber erlaube mir dann doch kritik. Denn neben mir im dunkel der erhofften unsichtbarkeit stehen hunderte von menschen, die suchen...Nicht nur einen partner, mehr noch glaube ich, einen weg zu ueberleben. Eine art des lebens in dieser welt und zeit. Foren sollten es moeglich machen darueber zu sprechen... die art zu ueberleben. Es sei denn wir töten selbst und das haben ja schon etliche leute in unserem forum getan, physich, psychisch und beides. Und wir töten weiter TAK für TAK. Und das heisst fuer mich nicht 'wissenschaftlich ' zu arbeiten... soender menschlich zu handeln.! Aber das tun wir ja leider nicht: beweis: unser kinderrechtemassenmord im pädophorum. ,,,,



Ja. In gewisser Weise muesste...und sollte m.M.n. auch 'die Chose' - die SCHEISSE wohlgemerkt also die Knabenliebe - institutionalisiert werden. Als eine zeitweilige, also mit einem Beginn und einem absehbaren Ende, (wenn gewuenscht eben). Die braeuchte weder, noch sollte sie in irgendeiner Weise vergleichbar sein mit sowas wie einer Schwulenhochzeit...oder auch nur einem gegenseitigen oeffentlichen Versprechen. Nein man darf sich nichts versprechen, man darf nur aussaugen und fertig, Un-NACHHALTIG UND UNZUVERLÄSSIG, wie ein Raab-TIer miIt Psychiatermacke. Allein eine Selbstverstaendlichkeit der Existenz sowie die Akzeptanz der Oeffentlichkeit der (auch) sexuellen Beziehung zwischen einem Jungen und einem Mann macht eine solche Beziehung bereits zur Institution, zu einer anerkannten Moeglichkeit einer absehbar Beziehung. Endlichen hahaha endlichen achso, Benutzen und dann wegwerfen schon kapiert, der nächste bitte. Knabenliebe ist so definiert. Es geht mir darum, eine lebbare Form der Beziehung aus dem Dunst des Verbotenen und nur verdeckt zu Lebenden herauszuholen. Und das geht durch oeffentliche Anerkenntnis...also der weitlaeufigsten, m.M.n. aber auch haltbarsten Form der I n s t i t u t i o n a l i s i e r u n g.
Herzlich Mäc Nudel



Eine lebbare Form der Beziehung kann sich nur aus der Wechselwirkung der beiden Turtelnden unter den konkret gegebenen inneren Bedingungen der Beiden und des sozialen Umfelds durch einen von ihnen selbst ausgehandelten Konsens (Tit for Tat) ergeben.
Es ist völlig ausreichend, wenn die Sexualgesetzgebung ersatzlos abgeschafft wird. Um Fälle roher Gewalt etc. zu ahnden, genügt die existierende Strafgesetzgebung. Was wir auf friedlich zwanglosem wege innerhalb einer pädagogisch -teroristischen zwangseinrichtung tun, geht doch niemand etwas an. Wie zwei Menschen miteinander klar kommen, kann nicht Sache allgemeiner Vorschriften oder Muster-Handlungsanweisungen sein. Deshalb beibehaltung aller zwangseinrichtungen wie knast, heime und psychiatrie. Derlei geht IMHO gar niemanden etwas an, insofern die Beiden selbst ihre möglichen Probleme miteinander lösen können. Wenn sie fremde Hilfe brauchen - sie können reden oder sowas ähnliches tun! Und wenn der kleine nicht reden kann selbst schuld. Und wenn zwei nur den schnellen, entspannenden Sex miteinander suchen ist es auch gut (für sie immer!). Und uns kann das eh egal sein, wie andere glücklich werden wollen - sofern unsere eigene bloße Existenz ihrem Glück, oder was sie dafür halten, nicht im Wege steht. :-P steht sie ja auch nicht in diesen zwangseinrichtungen. FUCK NO SCHOOL; aber fuck voll daneben.

Speis&trank
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon Mäc Nudel » Sa 31. Jan 2015, 17:09

jeder Fundamentalismus - also euer kinderrechtefundamentalismus auch- stellt den eigenen Glauben ueber jedes Gesetz...und im Uebrigen denke ich, jeder auf Buerger sollte gegen jedweden Fundamentalismus, also auch Euern kinderrechtefundalismus auf die Strasse gehen! Es gibt nämlich auch ein Leben ohne Kinderrechte

mit pädophilen Grüssen

Fundalismusexperte Mäc Nudel
Mäc Nudel
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon Fiebs » Di 10. Feb 2015, 23:14




*E I SKALT
DEN RÜCKEN RUNTERLAUF*




SCHON IN EINEM ZENSIERTEN GEDICHT IM PÄDOPHILEN FORUM
wurde ein Kinderrechteverfasser für "verrückt" erklärt-


KOMMT DIE AHNUNG VON GERT X -Maskenmann MORDEN
SCHON ZUM AUSDRUCK


UND DIESER IN VIELEN NICKS DAHER
AUCH HIER ZU MORDEN ABER ANDERS
UND ZWAR VOLL ZUM VORSCHEIN
NÄMLICH IN SEINEN DIVERSEN VERSUCHEN
MIT HILFE DER FURCHTERREGENDEN ADMINS
AUS DIESEM FORUM
DIE KINDERRECHTEANLIEGEN
AUS DEREN PÄDOFORUM ZU VERTREIBEN


am 24.1.2004 schmeisst die
Jungsliebende Forum-Admin-Nekro-Sadofront
folgendes Kinderrechtegedicht in ihre "pädophile"
Giftdusche / Gaskammer /
auf ihren Bücherverbrennungsscheiterhaufen



Gedicht vom (!!!)


[GertX -Morde schon hier verspürt- geahnt?)


genau das steht da:




weil der Kinderrechte-Vf.
sich nicht getraut hat




zu schreiben,
weil er zuvor nach heftigen Auseinandersetzungen
mit Gert X und den Admins damit bedroht wurde
andernfalls im Falle des weiteren Bezeichnens
dieses Menschen als K I N D E R M Ö R D E R
im Pädo- Forum auf Lebenszeit
(so lange dieses Forum noch lebt, war nicht gemeint)
g e s p e r r t zu werden


es drängt sich die Frage auf:

(WAS) HAT DER VERANTWORTLICHE KINDERRECHTE_ZENSURADMIN
VON DEN GERD X - TATEN SCHON (LANGE) GEWUSST ?
ODER SIE SOGAR GEDECKT?
NICHT NUR, INDEM ER DEN GERD X HIER UNTERSTÜTZT
DEN KINDERRECHTLER DER IHN ZUTREFFEND
ALS KINDERMÖRDER BEZEICHNETE ZU VERTREIBEN ?
ES IST KLAR DASS DORT IN DEN MOBBI)NG CHEFETAGEN
DIE NACKTE PANIK AUSBRACH UND WARUM ALLE KINDERRECHTLER
DORT BIS HEUTE NICHT MEHR SCHREIBEN DÜRFEN
ES IST AICH KLAR, DASS ES DURCHAUS REALISTISCH
IST DASS NOCH VIEL MEHR KINDER
VON DEN BESTEHENDEN RECHTLOSIGKEITSSTRUKTUREN
GEKILLT WERDEN; UND HIER: EINE GANZE ARMEE VON PÄDOPHILEN
SICH EINEN BIS IN UNSERE GRÄBER STINKENDEN SCHEISSDRECK
DARUM KÜMMERT HIER AUFKLÄRUNG UND WIDERSTAND ZU LEISTEN:
ALSO: MITMÖRDER ? MIT NICHTEN ! SIE
LIEBEN DOCH KINDER!






Tote seelen kommen wieder
Felsenbrocken: schlacht sie aus
Singen ihre klagelieder

morgen klopfen sie an deine türe
wagners schwermut und willküre
sei und habe lieber
keine pforte
keine pfote
keine worte ,
kein zu haus

schleicht der tod
schon in den tälern
dass nach aas
es furchtbar roch

[sucht der
forentumor
terrorist
noch immer
nach grammatikfehlern
der admin - krawall zählt
zu den mörderhehlern

sp. verä.]

aas und keule
eigner frass
und eigene beule
in der delle
durch ein loch

freunde hast du ?
nimmer wieder
riechen sie
den gruppenbraten
dann verraten
sie dich doch

schein und reinlich
kriechend schwitzend
über zarte knabenleiber
ziehn sie oberflächlich eilig
grausam heilig und
verwesen sie mit pestgeruch
hüte dich vorm
zeitvertreiber
der da nennt sich
felseunuch

ein KINDERRRECHTE-FAN





Rein zufällig konnten
nur ein paar der Gedichte
wie Ausreisserkinder
aus ihren pädagogischen
ErwürgerKlauen
gerettet werden

Andere sind
unwiederbringlich
verloren
sie haben
unsere Gedichte
ERMORDET!
Aber nicht nur die!!!

Und nicht nur die
Meere von Tränen
haben wir vergossen
Sie habens
nur genossen
Was man an ihrem kollektiven
Mobbing gut erkennen kann

Ihre Klage über
ihr Gefoltertwerden durch die gesellschaft
ist ein Hohn
siehe wie sie uns folterten.

Eltern lassen auch viele
dieser
nicht zu uns
und sich selber finden
wenn ihr meint,
zu wissen
was ich meine

Sie lassen
sie lieber ermorden
oder ermorden
sie gleich selbst

Gerade auch deshalb morden sie,
weil sie Angst haben sonst
Gefahr zu laufen
das ihre Morde
zum, Beispiel an der Kinderlust
die Ermordungen
Anderer an ihren
Kindern verhindert
werden könnten


ttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttttt


Beitrag ist-das-jungsliebeforum ist kein pedofilenforum-sondern ein n e k r o p h i l e n f o r u m -November .2006,

Darauf der Hamburger Kameltreiber Lie-on von der JF Nekro-Provo-

Sado Front : (GERDX DOPPELNICK TIMON)

Ich plädiere für eine vollständige und endgültige Sperrung des JSH-FANs
im Jungs Forum einschließlich aller zugehörigen Unterforen. Punkt.

++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++++



Dieser Vorfall ist eine politisch-historische Cäsur
welche klar aufzeigt, wo die
Trennlinien zwischen den Anliegen
der Main - Pädophilen
und der Main - Kinderrechtler verlaufen
Fiebs
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon speedup2-gast » Mi 11. Feb 2015, 08:21

Wenn Du das alles damals schon mitbekommen hast,warum hast Du nicht eingegriffen, sondern dich feige verpisst aus dem Konflikt, und bist weiter geritten auf diesen Mörderunterstützer- Forumshengsten?

Der Post zeigt mir relativ wenig auf, weil er für mich kaum verständlich ist. Ich verstehe nicht, welche Personen nun genau welche Inhalte geschrieben haben sollen, aber ich habe noch das ein oder andere bezüglich dem pädoforum in Erinnerung.


Es geht mir hier nicht um Personen, wenn es auch im Moment der Auseinandersetzung so aussehen mag. Ich bin nicht jemand, der irgend jemand abknallen möchte, das können sie unter sich ausmachen. Es geht mir um eine S t r u k t u r der Pädofilen, - und da gehörst du wahrscheinlich mit dazu- die kein Jota unternehmen ihre Machtzusammenhänge, das Abhängigkeitsargument, die Entrechtung der Kinder in allen Lebensbereichen, den Zustand der Unfreiwilligkeit, in der sich diese Welt befindet, ihre eigenen PÄDAGOGISCHEN Gewaltjobs, unter denen Kinder leiden, aus denen sie nicht entfliehen können, in Frage zu stellen, geschweige denn aufzuheben, ihre Anonymität aufzugeben, hinter der sie sich aus Gründen eigener egoistischer Vorteilsabzocke verstecken, die Gefängnisse der Welt, die sie mitbauen durch Jobs darin oder durch Wegschauen, aus denen die Gefangenen nicht entfliehen können in Frage zu stellen, geschweige denn abzuschaffen, wodurch insgesamt niemals eine politische Kinderrechteplattform entstehen kann, durch die niemals legale Projekte entstehen können, wo die Betroffenen hinkönnen, wodurch Liebe gar nicht erst entstehen kann, sondern Isolation und Einsamkeit, Hass und Gewalt produziert wird, die Kids weiter in den Untergrund treiben, sie in ihren Knästen schmachten müssen, und die Öffentlichkeit nie einsehen kann, was sie wirklich machen und dadurch ihre Vorurteile und Xenophobie nicht abbauen kann


Ich weiß von einem fragwürdigen Gedicht, welches man durchaus als Alarmzeichen hätte verstehen können. Hinterher ist man immer schlauer. Der ein oder andere mag das ganze korrekt oder hellsichtig interpretiert haben. Meine Achtung davor. Wurde deshalb jemand gesperrt weil er diesen Verdacht äußerte? Interessant auch dass Gert X ganz am Anfang irgendwas von lebenden Toten und Igeln geschrieben hat. Äußert sich das Unterbewusstsein mit versteckten Hinweisen? Keine Ahnung. Solche kleinen Hinweise sind halt nicht wirklich belastbar.



Na du bist gut: Den Mörder behielten sie in ihren eigenen dekadenten Reihen, der Kinderrechtler, den sie bis zum geht nicht mehr kollektiv angriffen, haben sie mit Hilfe von Gerd X raus geekelt. Rausgeschmissen wg "Beleidigung!" weil Gerd X als Kindermoder = Kindermörder bezeichnet wurde u.a. ,was er ja auch ist:


viewtopic.php?p=1135#p1135

Daraus ergab sich eine ganze Kettenreaktion von Wiederreinmogeln unter anderen Nicks, Rauswurf, wieder rein schummeln, wieder Rauswurf: alle, die es dennoch wagten, mit dem Kinderrechtler zu kommunuizieren wurden mit einem Bann bedroht: Wer mit den Kinderrechtlern kommunizierte dem wurde laut Beschluss der Admins in deren Forum ebenfalls der Rauswurf angedroht: diese Adulto-Faschisten: "Sprich nicht mit Juden" ist das historische MUster. MInderheiten dissen wo es nur geht, diesen Spruch sollten sie über ihr Forum überschreiben. Oder:" kinderrechtebefreites Leben macht frei" Was schreiben sie? "Du bist nicht allein!" So kippten sie das Pädoforum immer weiter in Richtung Adulto_Sekte, die mit Kinderrechten so gut wie NUll mehr zu tun hatte. Und damit kommen sie in ihren Einrichtungen und Arbeitsplätzen gut klar,denn dort denkt und handelt man genau so. Deshalb versteht von denen auch kaum einer, was für eine immense Bedeutung die Kinderrechte, auch für ihr eigenes Schicksal haben. Und das sind viele, vielleicht 500-1000 Leute die sie da permanent manipulieren; Daszu noch die Öffentlichkeit, die sie so programmieren, dass der Hass auf die Pädophilen nie aufhört.


Was man von Admins nicht erwarten kann, ist, dass sie anhand postings hellsehen, welche User potentiell gefährlich sind
.


Bist du sicher? Gerd X war ihr speziell- selektierter Anti-Kinderrechtesoldat, den sie vorschickten und auf ihre Art verheizten. Er hat sich auch mit einigen aus ihrem Forum getroffen: Woher weisst Du, dass sie nicht mit dabei waren und was dort (nicht?) besprochen wurde? Ist klar, dass diese Infos untern Tepich gekehrt wurden, deren User werden verarscht wie nix. Die Admins und seine Soldaten haben alles daran gelegt, die Kritik der Kinderrechtler an X ud an ihnen selbst als "verhaltensgestört" und "krank" darzustellen und forderten sicher auch selbst einige üppige ungewöhnliche Agressionen gegen sich heraus. Damit hatten diese Feiglinge schon den Trumpf in der Hand. Das sind Erziehungsheimmethoden, um Sanktionen und Folter ausüben zu können. Zuckerbrot oder Peitsche: "denke wie wir oder verpiss dich" Aus zig Tausend verzweifelten Hilferufen machten sie eine einzige Hebdo Karrikatur: Sie lachten sich fast tot. Damit hatten sie schon den Trumpf in der Hand: was sie damit vertuschen wollten, nämlich ihre eigene Machtpositon, die eigenen Kinderrechteleichen in ihren Kellern, und ihre Gefängniswärterrollen für oppositionelle Kids, lenk(t)en sie allesamt in die Kinderrechtehasser-Ecke, und programmieren damit weitere Kriminalisierung und auch potentielles Morden. Das ist iher politische Identität: Politisch wirken durch Personifizierung, Psychiatrisierung und Entpolitisierung einer höchst politischen Angelegenheit. Die Kinderrechtler müssen den Preis bezahlen für ihre verdeckte Counterpolitik, und vor allem ihre Klientel, die Flüchtlinge aus den Erziehungsgulags. Die Todesfälle bei ihrer Flucht. Nee, läuft nicht. Wir liessen und lassen das nicht zu.

Hinterher wusste man das, hat sich vielleicht irgendwie herumgesprochen und dann wurden fragwürdige Postings verschoben in die Gifthalle



Ja Gifthalle ist das richtige Wort, Die Kinderrechtebeiträge wurden in die Gifthalle verlegt, dort abgebunkert oder gleich vergast (gelöscht),die User darunter ganz junge Menschen, also Kids zwischen 12 und 16 wurden rausgeschmissen.


Weshalb wollte Gert X denn die Sperrung von JSH?



weil JSH ihn als einen von den Admins vorgeschickten Hauptprovokateure der Kinderrechte als Kindermörder bezeichnete und ihm DURCH DAS KINDERMODER - KINDERMÖRDERGEDICHT EINEN RIESENSCHOCK EINJAGTE, DASS JSH IHM AUF DIE SCHLCIHE GEKOMMEN WAR WEIL DAS WURDE JA IM GEDICHT ANGESPROCHEN UND HANDELT VON EINER AHNUNG..die er schon als Entlarvung erlebt haben dürfte. Dadurch fühlte er sich genauso wie die Admins heftigst bedroht, forderte auf der Stelle den Rausschmiss der JSH und setzte(n) ihn auch durch durch




viewtopic.php?p=1135#p1135

Im Zusammenhang ergibt das bestimmt ein ganz anderes Bild, als hier in obigem Post der Eindruck erweckt wird. Könnte ich mir vorstellen. Alternativ ist natürlich auch denkbar, dass sich ein Admin unabsichtlich durch Gert Psüchopat instrumentalisieren oder einlullen ließ.


Mach doch nen Comicladen auf, da kannst Du Dir Bilder kaufen, die Dir gefallen; die Pädophile Obermackerschicht in Deutschland ist stinkreich, sitzt auf hohen Posten, lebt von Kinderrechteleichen, saugt Kinderenergien von völliog wehrlos ausgelieferten Kindern in pädagogisch sie konzentrierenden Gulags, ist gut organisiert, hat volle Unterstützung von Verfassungsagenten, pädagogischen, psychologischen und psychiatrischen KinderrechteabtreiberInnen des Landes, betrieb und betreibt einen systematischen Ignoranz- und einen Vernichtungsfeldzug der autonomen Kinderrechte, weil sie ihre Machstruktur von den Kinderrechtlern bedroht sieht. PS: es geht um genau so viele (4 !) Pädomonster, wie jetzt in Minsk hocken und über das Schicksal der ganzen Welt entscheiden.


geizbild.jpg
geizbild.jpg (41.83 KiB) 3266-mal betrachtet
speedup2-gast
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon speedup2-gast » Mi 11. Feb 2015, 20:51

Ich habe damals keineswegs alles mitbekommen, sondern bestenfalls nur einen kleinen Teil davon, und selbst dieser Teil war mir unklar. Sonst wüsste ich ja auch heute viel mehr darüber. Außerdem habe ich gar keinen Account dort und war noch jung und zurückhaltend. Eine Bezeichnung als "Kindermörder" ist ja auch eine Beleidigung. Wer kann denn wissen, dass die Bezeichnung tatsächlich zutreffend war. Vielleicht hat auch der Ton und die Argumentationsart eine Rolle gespielt.


Du armer Kerl, jetzt muss du armes unschuldiges Lamm alles ausbaden, was die admins eigentlich zu klären hätten, aber wenn du unbedingt willst:.....

Es gibt soviele Formen von Mord, die in der Gesellschaft nicht geahndet, sondern eher verlangt und ausgelobt werden. Zum Beispiel der indirekte Mord durch Erziehung zum Mord, der zum "Selbst"mord stylisierte Mord, der Mord durch Zuschauen und Wegschauen, genauso der Mord an den Kinderrechten, der inzwischen zu einem weltweiten Gemetzel führt. Insofern ist es kein großer Schritt vom Kinderrechtemörder zum Kindermörder, egal, ob aktiv, passiv, durch zuschauen, durch zulassen usw. Das wurde von uns immer gut begründet, trotzdem wurde alles als Beleidigung aufgefasst, ein cooler Rauswurfaufhänger also - dem gegenüber standen tausende von ihnen selbst heftigste "beleidigende" Sprüche und einschüchterungsversuche. Geh noch mal unter das Foto mit den drei Jungs in diesem Thread, und zieh dir mal ein paar Kostproben rein. Seltsamerweise gehst du darauf bisher nicht ein, hatten ein Recht, diese Ferkel deswegen rauszuschmeissen? Das waren 25 Leute gegen einen, zwei oder drei. Und wir waren öffentlich also jederzeit identifizierbar und angreifbar: Sie schossen aus ihren Verstecken. WER? Ein Minderwertigkeitsgefühls- Rudel vollgefressener Wölfe mit viel Spass am Zynismus, Sarkasmus, Selbstverliebtheit, mit schier unstillbarem Hunger auf Mobbing. Man kann davon ausgehen, dass sie genau diese Masche auch auf "aufsässige" gefangene Kinder allerorten anwenden. Ich kann mittlerweile ein fettes Buch schreiben, so viele Varianten testeten diese Ferkel an uns aus. Wenn unseres trotzdem als "Beleidigung" ankam, wieso führten die als mörderische Impulse empfundenen Nazisprüche auf ihrer Seite bei niemandem zum Ausschluss? Das heisst, die Pädoadmins haben ihre eigenen Regeln gebrochen, wenn es um ihre eigenen verhaltensweisen ging, sie haben ihre kinderrechtefeindliche Armee gegen uns ins Rennen geschickt uns diese anschliessend voll beschützt und gewähren lassen. So machen sie übrigens auch andere leute fertig wie zum Beispiel diesen Professor X, der zwar auch null Kinderrechteinteressen vertritt, aber er fällt eben auch raus aus diesem korrupten Haufen. Die übelsten Typen haben dann schnell ihren Nick gewechselt, um sich besser zu tarnen nach vollbrachtem Werk. Im übrigen wimmelt das Pädoforum von Leuten, die es auch gegenüber uns dem Gerd x gleichtaten, und ihn teilweise sogar noch übertroffen haben. Das ging bis hin zu Überfall - Ankündigungen, man wollte uns aufsuchen mit einer Schlägertruppe und uns aufmischen ( "Teddy"). Ist ein einziger dieser Leute raus geflogen wg. Beleidigung oder Drohung gegen uns? Du siehst die politisch- und Projekt- inhaltlichen Unterschiede nicht, die dahinter stehen? Also dann zeig mir doch mal einen Menschen, der kein Kindermörder ist - das wussten die Pädobonzen auch, dass wir es hier so sehen, denn jeder ist mitverantwortlich: also müssten wir lügen, wenn wir auf diese angebliche "Beleidigung" verzichten würden.

Kinderrechte haben es heute sehr schwer. Auch unter Pädos. Teilweise unterstützen sie das Establishment



Sie das Establishment: jedenfalls die, die dort den Ton angeben: Du würdest dich im Grab umdrehen, wenn du wüsstest, in was für hohen und kriegerischen Positionen sie stecken. Für sie sind wir "UNTERMENSCHEN" UND "PSYCHISCH GESTÖRTE" "ASOZIALE", nichts anderes: und das propagieren sie auch in ihren Foren. Da traut sich auch niemand zu widersprechen aus angst,da auch rauszufliegen. Pädos haben eben nichts, wo sie soziale Kontakte finden können, viele sind am saufen oder auf Droge, viele denken an Selbstmord oder verüben ihn auch: es ist eine katastrophale Situation, auch für die, die gut klar kommen mit Kids und von diesen begehrt - aber getrennt werden. also unterwerfen sich die User lieber diesem subtilen terror, von 5, 6 Meinungsführerlaberköpfen als sich kritisch zu äussern und dadurch noch mehr isoliert zu werden. Ich kann gut nachvollziehen dass einige Jugendliche, die das Mobbing gegen uns voll mit bekommen haben, diesen 4-10 Obermackern dort allein dafür am liebsten gerne die Fresse polieren würden. Dabei sind sie selber sowas von egozentrisch, brutal und antisozial, die Kommune bringt im Prinzip jeden runter von Gewaltfantasien, weil das ist kein Weg, aber bei uns ist der Hass ist geblieben und sogar wieder verstärkt worden, durch ihre Zensurgewalt erst recht.



oder besser gesagt, sie sehen keine Veranlassung, grundsätzlich etwas ändern zu wollen.


Wollen willst du auch aber du machst es nicht

Lediglich kleine Verbesserungen und etwas mehr Pseudofreiheiten für Kinder werden befürwortet. Im pädoforum haben Kinderrechte keinen besonderen Fokus, aber ich kann mir momentan absolut nicht vorstellen, dass wenn ich dort etwas zum Thema echte Kinderrechte schreiben würde, dass ich dann geblockt werden würde oder so.


mach halt wirst schon sehen, aber ich kenne dich nicht persönlich. mein riecher sagt mir, du kennst die admins und kannst sie vorbereiten, dan nlassen sie dich vielleicht , denn du bist mehr einer von ihnen als von uns. Das war dieser ronny auch, aber er ist viel mehr einer von ihnen als von uns, obwohl er ne zeit lang straighte kinderrechteposition durchgehalten hat. Dann hat er gemerkt wie schwer das ist, und ist rüber gekippt zu ihnen. Er hat gar nicht mehr gemerkt, wie sehr sie ihn insbesondere in der zeit auch mobbten, als er kinderrechte vertreten hat.


Klar, manche würden sich lustig machen und andere würden gegen mich argumentieren. Aber ich denke das ist alles im normalen Rahmen und ich glaube auch nicht, dass es ein "sie" gibt, die ständig 500 bis 1000 Leute manipulieren.


Das muss keine personelle angelegenheit sein, das ist ein kultureller mechanismus. Du musst nur hartnäckig genug sein. Je mehr du die leute auf ihre mitverantwortung festlegst wo sie dir antworten müssen,warum sie sie nicht übernehmen bilden sie kollektive, die so lange zusammenhalten, bis das gemeinsame" feindbild" entsorgt ist.

Oder gar die Öffentlichkeit. Es wäre natürlich interessant, wie die Öffentlichkeit reagieren würde, wenn mal eben 500 bis 1000 Leute pro Kinderrechte argumentieren! Aber das wird so schnell leider nicht kommen!


Bezüglich Gerd X wird wohl keiner so genau wissen, wer etwas gewusst haben könnte und man würde sich da ins Reich der Spekulationen begeben. Denkbar ist natürlich alles. Aber dein Post ließt sich fast so, als hättest du Gewissheit, dass die Admins böse sind und dass sie Gerd X und andere beauftragt haben, gegen Kinderrechtler argumentativ vorzugehen. Ich halte das für aus der Luft gegriffen. Wenn es etwas konkretes zu beanstanden gibt, dann täte man gut daran, das Konkrete auch zu benennen, sofern möglich.


Kinder werden vermutlich auf dem Forum aus bestimmten, naheliegenden Gründen gesperrt, da Pseudokinderschützer darin recht schnell ein Problem sehen könnten.


Nein überhaupt nicht: Ausschlaggebend war, WAS sie gesagt haben (kritisches) und dass sie eben von uns kamen.


Für mich hört es sich momentan so an, als ob die Admins aus der Not heraus Leute gesperrt haben, entweder wegen Minderjährigkeit oder weil die Leute insofern gestört haben, dass eine normale Unterhaltung nicht mehr möglich gewesen wäre.


Es wurde vorgeschlagen, dass die Kinderrechtler ein eigenes Forum angegliedert bekommen, wo sie niemand gestört hätten und sich hätten "austoben" können: Da hätten dann nur leute hingehen können, die sich auf die inhalte und kommunikationsweise freiwillig eingelassen hätten. Das wurde abgelehnt. Wenn aber schon so ein Pissforum nicht mal sich traut, so genante "Minderjährige" posten zu lassen, was hat das dann mit "kinderliebe " zu tun?


Man stelle sich vor, ein jf user komme ins ik Forum und bezeichne einen indianer als terroristen, der sich mit gewalt seine rechte holen will. der indianer antwortet frech zurück und fordert die löschung des jf users. fünf jahre später tickt der indianer aus und die jf users zeigen auf ik und sagen, sie hätten es ja damals gewusst und die ik admins hätten das damals schon verheimlicht. Vielleicht ein etwas unglückliches Beispiel, aber ich hoffe es wird klar was ich sagen möchte.



Ich habe immer die möglichkeit, austickende leute zu erkennen und sie durch sowas von intensive, anstrengende machmal jahrlange harte arbeit und auseinandersetzung runter zu bringen, weil sie mit mir zusammenleben und ich somit den persönliche kontakt und erkenntnischancen habe zu verhindern, was zu verhindern geht. Wenn diese person letzten endes nicht schafft, ihren hass oder sogar ihre tätlichkeiten abzubauen dann geht die person, das wäre anlog bei gert X auch möglich gewesen, aber die typen leben nicht zusammen: sie haben ihn reden lassen und verbal weiter dort im forum"wohnen" lassen und morden lassen und stellen das im nachhinein sogar als "erfolg" dar, nämlich er würde ja dank des forums nicht mehr richtig morden, sondern nur noch verbal. Und doch hat er durch seine hetze brutal mit daran gebacken dass zahllose kinder, die keine hilfe von den ps bekommen haben, elendig krepiert sind, also doch fortsetzung von mord und förderung desselben im pädofoum. wie sollen die cyber pädos, die ihr richtiges leben verstecken da erkennen, was abläuft in den köpfen und herzen ihrer user. Sollen sie das per cyberspace sehen? Da siehst du schon, dass sie politisch keine perspektive haben, sie sammeln jeden der kommt, hauptsache es ist ein kinderdingsbums, das kann ein faschist sein, ein möder, aber sie setzen sich nicht richtig auseinander, weil sie selbst keine perspektiven (anzubieten) haben, lassen sie jahrelang gewähren, motzen sie ein bisschen an, aber erreichen nichts. Ich habs schon geschafft ,dass ich potentielle killer runter gebracht habe, insofern wenn jemand hier weg geht und er macht dann scheisse, ist es schwieig für mich verantwortung mit zutragen jedenfalls schwieriger oder fast aussichtslos, als wenn ich tag für tag hautnah mit ihm zusammen bin


Ganz oben sitzen einige monster, das hängt damit zusammen, wie psychopathen in hierarchischen strukturen funktionieren. Dass darunter natürlich auch Pädosexuelle sind, leuchtet ein. Diese Argumentationsweise ist auch unter Pädos mehr oder weniger akzeptiert.


speedups anarchistischer statement pups.jpg
speedups anarchistischer statement pups.jpg (173.08 KiB) 3248-mal betrachtet
speedup2-gast
 

Re: dekandente Pädopsychiaterdokumente

Beitragvon Stimme » Fr 13. Feb 2015, 11:23

Für mich hört es sich momentan so an, als ob die Admins aus der Not heraus Leute gesperrt haben, [..] oder weil die Leute insofern gestört haben, dass eine normale Unterhaltung nicht mehr möglich gewesen wäre.



nooooot fragezeichen ihre `not` war dass man hier drohte jemand auf die schliche zu kommen dann wäre das gesamte pädoforum auf der stelle gecrasht ausrufezeichen normale kommunikation armleuchter sie fühlen sich wohl beim ficken gestört wenn das blut das sie in ihren eigenen reihen gerne verdrängen möchten ihnen allzu nahe auf ihre schwänze tropft es ist eine suizidal nekrophile kommunikation die dort abläuft in ihrem forum schau dir mal das "gedicht" von gerd x an es ist von 2010 unten auf dieser seite: das heideknäblein spätestens hier hätten die admins aufhorchen und eingreifen müssen sie hätten nur fragen brauchen was soll das warum schreibst du das aber sie wollten nichts machen weil er zu ihrer geistige fixiertheitsarmee gehörte ich sage ja nicht dass sie ihn hätten erschiessen oder erschlagen sollen oder ähnliches aber nichts zu machen bedeutet dass er auch nach längerer pause hätte weiter morden können und die kinderrechte auch kinderrechte betroffene hat er sofort mit gemordet ab ungefähr 2000 im anschluss an seine morde also frei nach nach diversen forumwixvorlagen also ermutigungen durch andere mobbingwixer von anfang an dort in diesem forum nicht aufgehört mit morden dank dem forum wie die forumisten behaupten sondern weiter gemordet durch das forum und mit dem forum seine morde nur verlagert auf eine ruf-mordebene vom feinsten denn es sind etliche real elendig krepiert zu der zeit in der er zusammen mit etlichen anderen mobbte krepiert weil sie keine hilfe bekamen udnes gab genug hilfeschreie an die pädos,weiles gab nirgendwo andere chancen hilfen zu bekommen deshalb es heisst immer die ps nützen die notlagen aus von kindern auf der strasse aber warum bekommen diese kinder keine hilfe



kapito warum wohl sie sind für diese edelpädos nicht interessant weil eben nicht fickbar weder pädagogisch, noch pädophil deshalb der staat treibt sie also mit wollust und genuss nämlich um seine akribische hetzkampagnenpresse und kinderschutzpuffs aufrecht zu erhalten und ständig mit neuem frischfleisch aufzufüllen die übergänge von pädogogenmacht und pseudopädophiler macht sind fliessend deshalb hat er interesse daran dass schlussendlich solche gerd exe immer wieder als endprodukt dieses teamworks zwischen staatsgewalt pädagogik und pädophilie auftauchen also treibt er auserwählte kids die er bis an denrand ihres todes drängt in die hände dieser x leute weil aus den sie gefangen haltenden einrichtungen können sie nicht raus da muss er nur reingehen schon kann er sie sich greifen weil sie auch als ausreisser aus solchen institutionen sich nirgendwo hinwenden können weil man sie überall entrechtet, verachtet und jagt dann wenden sich halt etliche kids in ihrer not an pädos und verstecken sich da inletzter not alles klar das weiss jeder pädo und geht gerne am bahnhof spazieren also haben sie ernst zu ernst nehmen was die kinderrechtler an harter kritik und beschwerden nicht nur über ihn vortrugen stattdessen haben sie sich auf seine provos eingeschossen mit gemobbt mitgehetzt mit rausgeworfen und zwar auf einer subtilen kommandoebene der toleranz die gesamte truppe also aktiv oder eben passiv zuschauend war und ist involviert in diesen kinderrechtemord ich sage nur spätestens als diese poems erschienen hätten sie eingreifen müssen nämlich erkennen können dass sie sich in die rolle der kinderrechte mitmörderkumpanei befinden indem sie ihn gewähren liessen und schützten ihn statt die kinderrechtler rauszuwerfen aber nee sie haben sich allesamt überhaupt nicht gestört gefühlt von ihm im gegenteil erhatte die lacher und pötter auf seiner seite er war ja ein pädo einer von ihnen im sinne ihres pädobegriffs kindereinsperrer pädagogenschwein halt und die kinderrechtler waren illegale unfickbare schmuddelassis mit schlechtem benehmen und wurden allein gelassen komplett isoliert forumsjargon support fremdkörper halt die weg mussten weil sich diese edelschweinekapitalistenhurensöhne gestört fühlten in ihrem weltbild sich ertappt fühlten in ihrem sauberen nichtmörderimage im forum setz das mal in relation zu einander die kinderrechtler die scheibar unermüdlich agressiv brüllend durchs forum rennen und der mordende gerd x samt mitwissern möglicherweise warum also mussten die kinderrechtler raus bist du gross anders alter nein bist du nicht du bist genauso zuschauend seit jahrzehnten wahrscheinlich versuchst nur auf zwei hochzeiten zu tanzen was dir nicht gelingen wird dann sag doch mal deinen nick von damals oder schick ihn per mail trauste dich nicht oder hast dich ganz schön verannt in deiner anonymität guck dir an war dieser krieg angerichtet hat und jetzt kommste da nicht mehr raus das haste jetzt davon

schulebett.jpg
schulebett.jpg (15.63 KiB) 3231-mal betrachtet



und dann kommen die pädagogischen gerd exe ganztags und sogar in der nacht
und holen dich da raus und bringen dich um auf der stelle
oder in ihren echtschulen auf raten schuljahr für schuljahr








Sah GerdX ein Knäblein stehn,
Knäblein auf der Heiden,
War so jung und morgenschön,
Lief er schnell, es nah zu sehn,
Sah's mit vielen Freuden.
Knäblein, Knäblein, Knäblein rot,
Knäblein auf der Heiden.

GerdX sprach: Ich ficke dich,
Knäblein auf der Heiden!
Knäblein sprach: Ich zeig dich an,
Ach du furchtbar böser Mann!
Und ich will's nicht leiden.
Ärschlein, Ärschlein, Ärschlein rot,
Ärschlein auf der Heiden.

Und der wilde GerdX brach
's Knäblein auf der Heiden;
Knäblein wehrte sich und starb,
Half ihm doch kein Weh und Ach,
Mußt es eben leiden.
Knäblein, Knäblein, Knäblein tot,
Knäblein auf der Heiden.
Stimme
 

Nächste

Zurück zu zum Krieg zwischen Kinderrechtlern und Pädophilen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum --- Datenschutzerklärung