noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Urlrike » Fr 21. Feb 2014, 16:52

aufnaeher1 (2).jpg
aufnaeher1 (2).jpg (103.13 KiB) 5585-mal betrachtet



noch 4 wochen muss robby sitzen dann könnte er frei sein, wenn Ihr reagiert
Andernfalls wird es ihn erwischen noch ganze 11 Monate. es liegt an euch mehr als wir schon selber tun können wir nicht tun
infos hier:

http://indianerkommune-forum.de/phpBB3/ ... 464da#p298
Urlrike
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Sep 2013, 14:49

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon speedup2-gast » Do 3. Apr 2014, 19:40

Ist das Thema noch aktuell?
speedup2-gast
 

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Urlrike » Fr 4. Apr 2014, 10:33

µ

ja es ist brisant wie nix. die entwicklung ist so: die richterin war drin und hat wohl ganz positiv mit ihm geredet. nichtsdestotrotz sitzt er immer noch, weil jetzt offenbar die staatsanwaltschaft noch mal prüfen will, ob er die voraussetzungen für ne frühzeitige entlassung erfüllt oder nicht. im moment geht es etwas hin und her, wohin er tendiert: entweder in seine heimatstadt, wo er noch wohnung und soziale bindungen an seine verwandtschaft hat oder hierher - ich hab ihm geschrieben wie hart es hier ist, aber er meint ist ihm egal, immer noch besser als knast. er schreibt, er wolle hierher. dann fängt die eigentliche arbeit für uns erst an. und das ist sehr belastend, weils uns auch nicht so gut geht und wir ums überleben kämpfen müssen, wir müssten ihm schreiben beibringen und umgang mit den flohmarktsachen, die wir bekommen. einzelhandel evtl anmelden für ihn, buchführung alles was damit zusammen hängt. das ist sehr anstrengend aber wir haben uns drauf eingelassen, wenn es denn so weit kommen sollte. was seine finanziele belastung anbelangt muss es klappen, wird es wohl so laufen, dass er monatlich mindestens 50,- oder 100 euro abzahlen muss, bis die 1300 bezahlt sind, wenn keine hilfe kommt und ihm einen besseren schuldenfreien start beschert, mit der pünktlichen rückzahlung ist ja evtl. die bewährungsstrafe verbunden, ich weiss noch nicht ob wir die nerven haben werden dieses nervenbündel aufn sicheren weg zu bringen, aber versuchen wollen wirs schon. kann aber keine garantie dafür geben ob das beide seiten wirklich durchhalten. er braucht mindestens 3 monate dass wir ihn einarbeiten können, also wenn die vom ersten tag an auf ner ratenweisen rückzahlung bestehen, würde wohl wieder alles auf uns (oder eben spender) zurück fallen und dann würde es nur noch knüppelhart. auf dem konto ist noch nix eingegangen, null. von dir sollte man eigentlich auch auf keinen fall etwas erschnorren, weil mit dem holz haste uns schon mal das überleben in diesem winter gerettet. das recht ja wohl oder? so hart es klingt- wir haben die kohle nicht- und wenn nix aufzutreiben ist, wird er wohl drin bleiben müssen, falls seine freilassung an unbezahlbare rückzahlungsbedingungen geknüpft werden würde. ich hab versucht, leute anzusprechen aber wenn die nicht reagieren, ok, kann ich auch nix machen. eventuell könnte man natürlich schon den entlassungsbeschluss beeinflussen. man würde sicher erfolg haben wenn man dem gericht die kohle direkt hindonnert, denke mal dann würden sie ihn wohl eher freilassen als unter diesen bedingungen wo sie noch 1300 von ihm haben wollen. unter den voraussetzungen,dass er schuldenfrei hierher käme wären wir natürlich erstmal erheblichen druck los und könnten ihn in aller ruhe in brot und arbeit bringen- und er hätte auch ohne druck zeit genug dafür heraus zu finden, ob er das hier unter diesen bedingungen wirklich will
Urlrike
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Sep 2013, 14:49

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon speedup2-gast » Fr 4. Apr 2014, 20:39

schade dass wirklich überhaupt nichts zusammengekommen ist :-(
speedup2-gast
 

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Urlrike » Fr 4. Apr 2014, 21:08

es ist nicht die zeit
er hat heute wieder geschrieben
er hat chancen aber man muss sehen
mal sehen wie entschieden wird.
wichtig wäre hier vor ort der ihn ein paar tage einarbeitet
das wird noch viel schwieriger
wenn er nicht ne seele von mensch wäre
und ich seine vorgeschichte nicht kennen würde, würd ich mich wahrscheinlich auch nicht mehr einsetzen
aber das hier ist mir wichtig
die leute die früher gespendet haben sind meistens schon verreckt.
oder die müssen jetzt ihre angehörigen versorgen
und es kommt kaum jemand nach der mal was macht
grauslige zeiten
die eines tages jedem bewusst werden mit einer
wucht die jetzt noch keiner auch nur erahnen könnte
Urlrike
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Sep 2013, 14:49

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Urlrike » Mo 21. Apr 2014, 13:29

diese datails sind erschüternd, aber entscheidende meilensteine in robbys leben mit elf jahren wurde der junge dank eines falschen gutachtens, von wegen der vater sei"psychisch krank"§ aus der "lebenshilfe" ins heim bugsiert, von da ständig abgehauen im nürnberger"jugendschutz" eingepfercht. nach weiterem widerstand mit handschellen aus dem jugendschutz raus und schliesslich mit tricks und gewalt nach südfrankreich geschleppt, wo er in einer sondermassnahme seinem hernn und gebieter zu diensten sein musste was bedeutete, teilweise unter flüssigkeitsentzug schuften musste, bis er fast umkippte. klar, dass er nachdem er sich befreien konnte, aus diesen torturen nicht mehr bereit war auch nur ansatzweise sich weiter in der schule oder im kapitalismus zu verdingen.
was bleib ihm anderes, als sich eine art schattenexistenz aufzubauen, nämlich tickets am bahnhof sich schenken zu lassen und anschliessend weiter zu verticken. das ist nicht strafbar aber durch umwege, nämlich die kriminalisierung bahnhofsverbot hausfriedensbruch geriet robby in diese justiztretmühle, die nun gleich mit einer langen freiheitsstrafe reagiert, kaum wahrgenommen von der öffentlichkeit, wer die wirklichen täter sind, die hier einen jungen in kollektiver zusammenarbeit über jahre hinweg auf mehreren ebenen den garaus zu machen versuchen. nun haben wir die ablehnung von robbys frühzeitiger entlassung in den händen. na klar hätte er mit unserer hilfe den online job machen können, klar kann er lesen und schreiben wenn auch noch nicht so gut. er hat es sich selbst beigebracht. ja meinen denn diese gerichtsnasen, dass robby bessere prognosen hat und bessere soziale bindungen, wenn er später entassen würde? wenn er es überlebt- denn die drangsalierungen im knast halten an. bin gespannt, was die lieben schweigenden mitleser hierzu sagen werden . höchstwahrscheinlich gar nichts. solche fälle gehen den meisten am sonstwas vorbei das ist die lage was bleibt also. keine guten aussichten für die gesamte gesellschaft. geht sie unter, istdas nur noch logisch


robi1.jpg


robi2.jpg
Urlrike
 
Beiträge: 129
Registriert: Do 26. Sep 2013, 14:49

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Knastbriefler » So 3. Aug 2014, 20:24

2 Jahre Knast für mehrmaliges unerlaubtes
Betreten des Hauptbahnhofs Nürnberg (mit Kinderrechtekontaktzuschlag)



Hi robby

die kraft reicht gerade mal aus, um dir zu antworten, mehr liegt echt nicht drin

ich hab mal geschaut, wir haben schon eine riesen dicke mappe voll hin und hergeschrieben, das sind bestimmt 250 briefe. ich hab schon tausendmal versucht dir klar zu machen bitte jetzt keine aufträge zum draussen erledigen mehr, es ist mir zu viel, du bohrst aber weiter. Warum eigentlich? So wie es aussieht, alter bin ich nur knapp einem schlaganfall entkommen, da haste aber nicht geschaut so schnell bin ich weg vom fenster ok? Bei dem Puls und dem blutdruck nö alter das kommt nicht so gut, richtig? Also was mache ich jetzt? Ich lasse mich erstmal gründlich in allem durchchecken ok? Dazu muss ich x wege machen in die stadt, von termin zu termin rasen und die besten infos zocken die ich kriegen kann über mich. Aber eins weiss ich schon, jetzt ist schluss mit stress, das wars, jetzt denk ich erst mal an mich ok, dass ich hier nicht abkacke. Denn vona leiche haste hier auch nix oder? Ich hoffe, das war deutlich, später zeig ich dir mal mein ekg und meinen tachyarrhythmiezyklus wenn du willst und dann kannste mich ja mal beraten,.

Wenn du der einzige wärst um den ich mich ein bißchen kümmer wäre es ja nicht so hart aber es sind viele, und ausserdem noch den arbeitsalltag schaffen, was sagst du dazu? Soll ich mich um dich kümmern und andere fallen lassen oder soll ich mich um andere kümmern und dich fallen lassen?

sicher hast du eine antwort, alter also nicht vergessen! Was sagst du dazu, dass sch. Jetzt schon 7 jahre im knast /Sv sitzt? Soll ich ihn vernachlässigen? Du kennst ihn, den haben sie aber richtig in der mache. Mittlerweile wiegt er schon 142 kilo !!! und kein ende. Wenn er pech hat muss er noch 3 jahre und dann ist er 10 jahre drin. Das wäre dann der dritte aus unserer Bewegung die unter 10 Jahren nicht weggekommen sind: wegen Lächerlichkeiten. abgesehen von den vielen Toten aus unseren Reihen, zu Tode gejagt zu Tode gebracht. Du weisst, welchen Beamten wir das hauptsächlich zu verdanken haben, richtig? Weisst du was der SCH gemacht hat als er gehört hat, wie es mir geht? ? Der hat geschuftet wie ein löwe im knast und hat gesagt er schickt mir 100 aus dem knast von seiner hart verdienten kohle dort, damit ich meine krankenkasse finanzieren kann, also,,, Also wenn du hier herkommst machste alle arbeit hier alleine und ich urlaub einverstanden? Danke. Holz ist auch nicht da fürn winter, ich glaube nicht, dass du so viel holz herschleppst und klein machst, dass wir im winter nen warem arsch haben und die bücher nicht verschimmeln, und dann biste eh weg oder kommst gar net her weil du genau weisst vor kälte hältst es hier sowieso nicht aus.

Ich glaube langsam ich habe in meinem leben genug für dich gemacht gemacht, was ich konnte. Für dich scheint das selbstverständlich zu sein. Damit wirste sicher mal richtig auf die schnautze fliegen schätz ich mal. Jetzt sind mal andere dran. Wenn die nix machen, Am besten du ziehst zu k, die ab und zu seelsorge im knast an dir betreibt wenn du sie liebst, und hier lass mal die finger weg, das schaffst du sowieso nicht. Wenn sie so gut ist warum fährt sie nicht zum bla und besorgt die adresse von deinem vater und geht auch gleich beim dings vorbei? Also. Ich habs versucht aber von hier aus geht gar nix. Wenn doch melde ich mich schon. Ich werd mal sven bescheid sagen, wenner hier nochmal anrufen sollte. Mehr kann ich im moment nicht machen.

Im prinzip denkt jeder an sich selbst, fragt sich nur woran, ok? Und hör auf mir imma so Hoffnungen zu machen, du würdest hier schon helfen. Ich glaub es nicht mehr. Aber wenn du dich bei k einnistest und sie dann womöglich indirekt unter druck setzt, checkst dass sie alleine und einsam ist, und mindestens genau son gutmütiges tier wie ich, und dann quasi von ihrer rente lebst, das wäre auch extrem unfair oder? Aber musst du wissen, sie ruft mich jedenfalls nicht an wie abgemacht, So kann ich dir auch nix ausrichten. Noch ein letztes mal: der anwalt hat gesagt; sobald er was neues hat kommt er rein. wenn dir das zu langsam ist schreib ihn an ich komme mir mittlerweile zu blöd vor und verarscht, weil du scheinst das echt nicht zu raffen, dass du das machen musst. Mach ihm klar, dass es dir um dein restding geht und gut. Der bewährungshelfer, den ich kenne, hat auch nix gemacht, nachdem er mich gefragt hat, was er eigentlich genau machen soll, sind wir übereingekommen, dass man bei der sachlage eh nur leute drauf bringen kann dich noch länger drin zu lassen oder dir ne bewährungsauflage zu geben.

„Au ja,wenn da ein bewährungshelfer ist, na dann kann robbi ja ne schön fette bewährungsauflage bekommen“ und so. Es gibt aber zum Beispiel auch entlassungen ohne bewährungsauflagen. Bevor wir da dem Sta oder dem Rechtsanwalt nochmal reinpfuschen lassen wir lieber die sache auf uns zukommen, ausserdem entscheidet sogar die anstalt, ob du frühzeitig rauskommst oder nicht. Also schau, dass du es von einem verhalten her weiterhin einigermassen cool auf die reihe bekommst, sonst lassen sie dich noch länger drin ok? Im übrigen siehste ja, dass sie jüngst immerhin schon zweimal (?) ausgangs-lockerungen gemacht haben kann es doch nur besser werden, mal sehen warst ja wohl auch lange genug drin für den mist also lassen wir uns überraschen

Ps: anbei 2 Briefmarken

lg

Knastbriefler

Robert mit 10 J..jpg
Robert mit 10 J..jpg (33.17 KiB) 7574-mal betrachtet
Knastbriefler
 

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon OLe » Do 18. Sep 2014, 23:48

rührseelige story" die hier dargestellt wird, also sagst du. was für eine arroganz.

Ich hatte gehofft, daß Du Deinen Blick mal auf die "Geberseite" richten kannst, scheint schief gegangen zu sein,Schade, war ein Versuch!

Geberseite? geben ist nehmen: man nimmt ein danke, man nimmt sich ein gutes Gewissen, man nimmt sich noch einiges mehr, zum Beispiel Kontakte, indem man der Master ist, der andere ist das Objekt, prima. aber obdas freiwillig ist?


soll er jedem den er anschnorrt seine tage dauernde Lebensgeschichte erzählen?


Allerdings, wenn er nämlich etwas von mir ohne Gegenleistung will,

was soll er denn leisten? seine Beine breit machen oder wie istdas gemeint?

erwarte ich selbstverständlich 1) nicht angelogen zu werden

habe gerade im radio gehört, jeder Mensch greift oft zu Lügen.
Er lügt dich ja nicht mal an. Er bittet nur um das Ticket. mehr nicht


und 2) eine für mich verständliche und nachvollziehbare Story, die mich davon überzeugt, daß die Weitergabe meiner knappen Ressource a) sinnvoll ist und b)

wenn er das macht, dann rennen ihm am Bahnsteig so viele Leute weg die ihm vielleicht etwas geben würden und am ende, wenn er dir dann seine Geschichte erzählt hat, sagst du: "nee Kleiner tut mir leid, das überzeugt mich nicht und tschüss.."


eine Hilfe zur Selbsthilfe ist, nach dem Motto: ein Fisch macht einen Menschen einen Tag satt, ein Netz macht diesen ein Leben lang satt, also muß ich sehen, daß der Mensch seinen Arsch bewegen, fischen lernen und dann sein Leben lang die Fischerarbeit auf sich nehmen will und kann...kann oder will er das aber nicht, bin ich außerstande ihm jeden Tag einen Fisch zu schenken, also wäre diese Einmalgabe eine verschwendete Resource!

wie soller sich denn mit deinem ticket , das du eh wegschmeisst "selbst" helfen wenn du ihm im selben atemzug unmöglich machst, es zu verticken um sich etwas zum überleben zu leisten?

Und das ist keine Arroganz, sondern reines realistisches und wirtschaftliches Denken und Handeln!

ES IST ARROGANZ UND WIE!

Diese ART von "Wirtschaft" wird die menschheit noch zugrunde richten: Versuch doch mal jemand zu helfen OHNE eine gegenleistung zu verlangen, vielleicht probierst du es einfach mal aus. einfach nur, weil er ein mensch ist.


"geben sie mir bitte etwas geld, oder ein ticket ich wurde im heim misshandelt" hahaha.

Und das ist ein Grund dafür, sich durch Lügen das Eigentum anderer Menschen anzueignen, die zu den Mißständen des Jungen mal rein gar nichts können? Kannst Du mir das einiger Maßen plausibel erklären?

Jeder kann etwas dafür wie es anderen geht
er lügt nicht wenn er dich um ein ticket anschnorrt


die leute würden sich krummlachen. wieviel tausend seiten akten brauchst du um zu raffen, was man mit dem jungen angestellt hat?

Wer bezweifelt denn das?

Die meisten, denen er es erzählt

Obwohl...wenn er schon bei den Fahrkarten schwindelt... woher soll ich das also wissen, was da so alles nicht stimmt?

Er schwindelt nicht, er fragte einfach nur nach dem ticket

Und mal ehrlich, 2 oder 3 Jahre Knast bekommt man einfach nicht bei einfachem Hausfriedensbruch, und schon gar nicht, wenn da keine einschlägige Vorgeschichte vorgelegen hat.

ER HAT 8 HAusfriedensbrüche" bei der Bundesbahn am Hals und fast 1,5- 2 Jahre dafür bekommen bekommen.

Seltsam, daß Du Dir so etwas aufbinden lässt.

Er lügt nicht, ich kenne die akten


Das kann so einfach nicht stimmen!

OHNE VORSTRAFEN
möglicherweise ein paar mal schon wegen Hausfriedensbruch davor, genaueres müsste ich recherchieren

Ergo werden wie auch hier wieder falsch informiert, die Frage ist nur, warum? Wer hat da etwas davon?

Du lügst!

kannst du haben wenn ich nicht morgen beim arzt wäre.

Ich wünsche Dir viel Erfolg, an Dir und Deiner Gesundheit hängt ja vieles!

man hat ihn total arbeitsunfähig getriezt,


Und nun ist er ein anerkannter Sozialhilfefall?

Er ist nicht fähig Anträge zu stellen
Er hat es mal versucht aber sie wollten ihn gleich in einen 1 euro Job reinzwingen
Die Erinnerung an den Dreck in Südfrankreich hat ihm schon gereicht
Das ist nachvollziehbar und logisch
Eine völlig gesunde Reaktion. Nicht nochmal!


Sehen das auch die Amtsärzte so oder nur Ihr Beide,

Das sehen etliche gutbürgerliche Unterstützer die ihn kennen genauso

Amtsärzte wären dort in Bayern sein Untergang
die haben damit zu tun,dass er überhaupt dieses schicksal erlitten hat


denn wenn das so ist, dann sind ja zumindest mit der jedem zustehenden Sozialhilfe seine Grundbedürfnisse auch auf Dauer gedeckt. Wo ist dann da das Problem?

Dass er lieber selber Geld verdient, man ihn aber nicht lässt, nicht mal im Knast,
als den Staat anzuschnorren, der ihn so mies behandelt hat


mit 10 /11 jahren die schweine ställe seines erziehers ausmisten,

Soll ich Dir nun wirklich wiedergeben, was andere (aus meiner Familie) mit 10/11 im Krieg erlebt haben

achte und repsektiere, liebe und unterstütze solche menschen wie Robby und es wird niemals mehr Kriege geben


oder was denen durch die Russen danach über einen längeren Zeitraum alles und wiederholt angetan worden ist? Und daß genau diese Personen es dann doch geschafft haben wieder in ein selbstbestimmtes Leben zu finden,

und wenn nicht? Gibts so etwas auch? Warum? Weil die gedemütigten zu dumm oder zu egoistisch dafür sind?

mit eigener Familie, Kindern

erst das geld und dann kleine menschen. es lebe das eigentum, insbesondere, wenn es schon in der familie schon anfängt, dass man eingesperrt wird. aber wehe jemand will indemalter raus aus seiner familie, WEHE!!!!

und sozialen Kontakten in einer völlig fremden Umgebung? Glaub mir, da wäre mal ein Stall ausmisten

ein stall ausmisten? Monatelang mit 10 tagtäglich von morgens bis fast in die nacht die Tiere versorgen und die ställe sauber halten usw.

wie Urlaub empfunden worden!

sehr unarrogant

Ich will damit sagen: Egal was einem Schlimmes widerfahren ist, wer sich aufgibt, hat verloren, wer kämpft, kann gewinnen.

er ist ein kämpfer, deshalb verliert er ja immer

Das kostet Kraft, ok, aber sich nur auf andere verlassen führt sicher nicht zum Ziel!

doch es führt dahin. Mann kann nicht viel erreichen indem man sich nur auf sich selbst verlässt

"mach dein arschloch zu du depp" "ich habe ihm mal als test katzenfutter hingestellt um zu sehen ob er das essen würde, ja er ist so behindert er würde es essen" "er ist so dumm er kann noch nicht mal auf einer geraden linie gehen" ," er würde sich beim absägen so auf einen ast setzen, dass er vom baum fällt", "ich kann ihn nicht mit anderen kindern zusammenlassen, die würden ihn auslachen, also muss ich ihn isolieren um ihn zu schützen". er wird auf mich angewiesen sein weil ich hier in frankreich der einzige bin der seine sprache spricht". "wenn er aufs klo will, muss er mich fragen" "später werde ich ihn in meine familie aufnehmen. er soll seine herkunftsfamilie vollkommen vergessen"" er wird meinen familiennamen tragen" "sein vater ist psychisch krank" (war und ist er nachweislich nicht""." Robby:" ich habe durst, er gibt mir nicht genug zu trinken, weil er sagt ich mache sonst ins bett. ich mache aber nicht ins bett weil ich zu viel trinke, sondern weil ich angst vor dem erzieher habe". "er hat mich auf dem pferd verfolgt als ich versuchte mit meinem vater zu telefonieren und ihn um hilfe zu bitten, da hat er mich aus der telefonzelle gerissen und mich wieder zu sich geschleppt" Ich muss morgens um 6 oder 7 Uhr aufstehen und um 10 uhr ist die arbeit zuende"


Na ja, 4 Stunden, auf dem Land muß eben jeder mithelfen,

ABENDS UM 10 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

das wird auch heute nicht viel anders sein! ... und dann ist er zur Schule gegangen? Wie kam er dort zurecht?

nein, ist er nicht. Der erzieher hat ihm den federhalter gehalten und so seine hand zum Papier geführt und so an den vater geschrieben: "Hallo Vati, mir geht es gut, schau mal, ich kann schon schreiben!" er ist überhaupt nicht beschult worden er musste nur schuften,wie ein sklavenjunge in den Händen eines Masters

mit rührseeligen grüssen


Wenn Du mich hier verhohnepiepeln willst, lass es!

Danke gleichfalls
OLe
 

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon nochmal Ole » Fr 19. Sep 2014, 15:47

 
auch ne art selbstkritik hahaha sollte vielleicht mal überarbeitet werden

Du hast selber keine Kinder,


falsch. richtig ist nur, dass das niemals als HABEN bezeichnet werden sollte

Stimmt! Aber Du weißt mittlerer Weile, dass ich mit "haben" großziehen, begleiten und auf das später selbständige Leben vorbereiten meine, also was soll jetzt wieder diese Wortklauberei, die doch zu garnichts führt?

Wortklauberei? hahaha warum sagst du dann nicht, was du meinst, sondern umschreibst es? was meinst du denn: gross"ziehen" ,begleiten, fürs selbständige leben vorbereiten? Oder „in die Welt ficken“ und zwangs -weise nach Staatsgewaltvorschrift aus diesem Fick das Recht ableiten, aus ihnen zu machen, was man will und das dann auch noch "groß-ziehen" nennen? Und sie dann so "selbständig" machen, dass sie nicht mehr fähig sind, größere Gemeinschaften zu bilden, und gemeinsame Ideen umzusetzen?
oder zumindest keine in Deiner unmittelbaren Nähe aufwachsen und reifen sehen, Stimmts?
Jede Menge , jede Menge gingen aus der Kommune hervor, und leben jetzt völlig "selbständig" in deinem Sinne, dass sie gar nicht mehr auf die Idee kommen, ihre Wurzeln nicht zu verraten.

von „Reife“ halte ich nix, unreif werden und bleiben ist besser

Und wie sollen diese jungen Wesen dann in der Welt, wie sie nun mal ist, und wie Du sie auch nicht grundlegend ändern wirst, bestehen und sich zurecht finden und ihren Platz mal finden? wie sie nun mal ist?


Wenn du daran glaubst, wird sie auch so. (bleiben) Es liegt also mit an dir, ob sie so bleibt.

Als Unreifer verfault man nicht so schnell

Wie ist denn die Alternative? Fahrkarten schnorren ja wohl nicht, was bietest Du denn diesen Menschen konkret und auskömmlich an?
 
Er kann zum Beispiel einen kleinen Buchshop bekommen, wenn er will. Schnorre ich Fahrkarten? Bin ich verantwortlich dafür, dass er Fahrkarten nutzte um Menschen zu helfen billig durch das Land zu reisen? Hab ich vor, ihn zu mir zu holen wenn er will, um ihm das Weiterverticketen zu empfehlen und ihn darin zu bestärken ?

Dann wüsstest Du, was ich mit "reifen" meinte und dass Du die Kinder mit Deiner Forderung hoffnungslos überfordern würdest und Du die Eltern an den Rand des Wahnsinns (und darüber hinaus) treiben würdest!


Das ist völlig daneben. Was wesentlich über jeden Rand hinaus geht ist der Fakt, dass man Kinder, Jugendliche und andere Menschen in den Tod treibt, wenn man ihren Willen nicht respektieren möchte, wo,. mit wem und wie sie zusammenleben möchten
Das ändert sich bei Kindern doch je nach spendiertem Eis,

Achso, bei Verwachsenen ändert es sich nicht, verstehe. Und Verwachsene sind grundsätzlich reif und mündig, Kinder und Jugendliche niemals, richtig? Und es gibt kein einziges Kind, das Bock haben würde, mit Menschen seiner Wahl zusammen zu bleiben mit denen es schon von klein auf zusammen war. Und warum dies das einzige Kriterium sein sollte, nachdem gemessen würde, ob jemand auf dem richtigen Weg ist oder nicht.

Dafür muß es Regeln geben, die über die elterliche Gewalt hinaus gehen, um da die landläufigen Mißbräuche einiger Maßen verhindern zu können,
 
Und wenn die Regeln selbst Missbrauch ausdrücken und sind, Missbrauch produzieren und Missbrauch festschreiben? Zum Beispiel aus Heimen flüchtenden Kindern so lange die Bullen hinterher jagen, bis sie sich umbringen, Und das ganze dem "Jugendhilfegesetz" entlehnen? Und mit Maßnahmen „zu ihrem Wohle“ rechtfertigen.

leider gelingt dies nur allzu ungenügend, aber da gibt es leider keinen Königsweg! So gerne wir den Alle auch hätten!

Aber die Fahrpreise der Bundesbahn, die sind schon königlich. Fast schon Kayser-HAFT

Hätten wir nicht, denn wer will schon, dass Kinder tschüss sagen können zu ihren Eigentümern und SklaventrieberInnen ?

Ps
ich kann mich nicht wehren wenn mich immer wieder Menschen in not aufsuchen und mich bitten ihnen zu helfen

Das glaube ich Dir und das rechne ich Dir auch hoch an... auch hier: jeder nach seinen Möglichkeiten oder Fähigkeiten, nur bewertet wil ich diese Engagements nicht wissen.


doch du wertest es ab, indem du die Perspektiven niedermachst die ich zig Menschen wie Robby schon angeboten habe und anbiete. Bzw. solche Menschen im Grunde nieder machst. Ich hab dir erklärt, wie er geprägt wurde, du gehst darüber hinweg oder kreidest es ihm auch noch an, was sie aus ihm gemacht haben (sein Verhalten)

Ich helfe anders als Du, wer hat da Recht???

Es geht nicht um Recht. Es geht darum, lebenswürdige Bedingungen /Rechte zu schaffen, dass jeder Mensch seinen Anspruch auf ein vollständiges Glück im Zusammenleben mit anderen selbst gewählten Menschen erfüllen kann

Ich bin der Meinung, der, der überhaupt hilft.

Wie "hilft"? so hilft, dass die meisten mangels zB. deiner angebotenen Alternativen womöglich genau wieder da landen, woher sie gerade geflüchtet sind ?

Was nun effektiver oder moralischer ist... Was soll denn diese Pflückerei?

Kein Wunder, dass du das so siehst, weil du stellst die Grundstrukturen dieser brutalen Kinder- und außenseiterfeindlichen Gesellschaft überhaupt nicht in Frage

damit bin ICH allerdings recht überfordert bisweilen

Kannst Du Dir das eigentlich leisten?


Wieso ich mir? Helfen sie nicht mit? Ohne sie könnte ich niemand unterstützen.

Jeder muss mit seinen Ressourcen logischer Weise planvoll und wirtschaftlich umgehen, wenn Du über Deine mentalen oder wirtschaftlichen hinausgehst, schadest Du nicht nur Dir selber... Das willst Du aber einfach nicht wissen, oder?

Wann war ich eigentlich das letzte Mal in der Kirche?

Und so, wie Du, hat eben jeder sein ureigenes Ressoursen-Management, das er nur in den aller seltensten Fällen auf Zuruf völlig umkrempeln wird,

ich rufe dir ja nichts zu ich fordere dich auf, selbstverständliches zu tun. falls du dich auch Mensch nennen soltest. Zum beispiel, wenn du zwar Robby nicht freikaufen möchtest aber vielleicht mich, damit ich zu einem Arzt fahren kann, der mir Strophantin verschreibt. Dann schon mal danke. Die Unterstützung für Robby und die anderen kann ich schon alleine schaffen, falls er dir viel zu "assi" erscheinen sollte. aber er unterstützt mich mehr als ich ihn. Da bin ich mir sicher.

folglich stehst Du, wie jeder Einzelne von uns ebenfalls, völlig mit seinem ureigensten Management ganz alleine da und hast dieses zu planen und die Ausführung zu organisieren,

genau das lehne ich ab. ich mag niemanden bevormunden, und das ist auch gut so.

Schaffst Du das nicht, sorry, dann ist Deine Planung einfach ungenügend, möglicher Weise sogar falsch

falsch ist sie überhaupt nicht, falsch ist das Übermass, in dem sich die voll gefressene gut verdienende professionell destruktive Sozialmaffia dagegen wendet.

und sollte dann dringend überarbeitet werden,


Muss nicht, stimmt schon alles so in den Grundzügen. Bis auf andere, die es ja nicht mal schaffen, wenigstens anderswo als hier „hallo“ zu sagen, das heißt bekannt zu mache, wo die institutionsmigranten hin könnten. Ich meine damit sie nicht ums Leben kommen!. Also sollten sollten mal die offiziellen sicher nicht am PersoAnalmangel Leidenden Schönschätzer, und Reincludeure ihre Konzepte überarbeiten und versuchen heraus zu finden,was denn wichtiger ist, als ein freiwilliges Aufenthaltsrecht, um sich eine legale menschliche Existenz- und Überlebensmöglichkeit aufzubauen oder zumindest an einer gemeinsamen ebensolchen mitzuarbeiten.

aber dazu brauchte es ein gerüttelt Maß an Selbstbeobachtung und Selbstkritik...

ist das vielleicht eine der SM Grundlagen vieler Artgenossen, kennst du dich da aus?

sehe ich bei dir noch nicht so.

ich auch nicht. Vielleicht morgen

einen funktionierenden, inneren Regelkreis

innen drinnen sehe ich nur darmkrebsverdacht, höchsten blutdruck, magenkrebs, lungenkrebs, herzrasen, schlaganfallgefahr und blutarmut ein hauptteil davon zurückgehend auf ewig gestrige schwatz- und glotzbuden, polizei- und hetzmedien sowie gutachtern und gesetzgeberfaschisten, die versuchen uns einen moralischen maulkorb nach dem anderen zu verpassen und die liebe wie kinder aus der welt zu bomben

 
nennt man solche tollen „krankheiten“,


sicher ist Dir das aber ohnehin kein Begriff, wie man die wieder los werden könnte. Ich sollte mich sehr täuschen, wenn doch!
Gruß
nochmal Ole
 

Re: noch wenige Wochen Zeit, robby freizukaufen

Beitragvon Ole wer sonst » Fr 19. Sep 2014, 17:46

BOAH eben erscheint hier hier ein gesicht am fenster und fragt ob sie hier eine zeitlang bleiben kann. ich freu mich natürlich. sicher kein bulle aber sowas von nett echt kuhl



rührseelige story" die hier dargestellt wird, also sagst du. was für eine arroganz.

Jau, so sagte ich, und so meinte ich es damit auch, da es 1. Fakt ist, daß der Junge offensichtlich Karten erhalten hat, also Erfolg hatte und diesen Erfolg hätte er nicht gehabt, wenn er den "Gebern" klar gesagt hätte, dass er die Karten gleich wieder verkaufen will um ganz andere Bedürfnisse damit zu befriedigen.


welche denn, wenn du dich so gut auskennst?


Also hat er dies nicht getan...

wie willst du das den leuten denn verklickern, die gerade hektisch aus der bahn flitzen und im bahnhofsgewölbe verschwinden? woher weisst du denn dass er den leuten so weit er konnte die ganze geschichte nicht erzählt hat?

um also solch einen Erfolg zu haben oder besser diesen zu generieren, muß der Betrüger (ok, geändert in Sachwerteerschleicher, bessr so?) sich also eine möglichst an das Gewissen oder die Seele gehende Geschichte dafür ausdenken, ...

nee erstmal muss ihn sein indiviadualpädagoge-betrüger, dieser leistungserschleicher und sachwerterschlöeicher soweit psychologisch durchgeprügelt haben bis er erstmal total entwurzelt ist und du dann die folgen dieser Taten schön dem jungen ankreiden kannst oder hast du dich hier schon an irgend einer einigen stelle über diesen erzieherschwan empört? Möchtest du ihm nicht eine spende schicken für seine edlen taten?

sag mir bitte wenn ich hier irgendwie falsch liegen sollte und stelle das dann bitte gleich richtig!....

SCHON GESCHEHEN.

und diese Geschichten können dann nur "rührseelig" sein...

DIE GESCHICHTEN VON SEINEM ERZIEHERSCHWAN WIE DER KOHLE ABSTAUBT, SIND VIEL RÜHRSEELIGER! DER ARME sozial engagierte KERL IST VÖLLIG ÜBERFORDERT. UNTERHÄLT IN GROẞEM UNEIGENNUTZ FÜR DIE ARMEN MISSHANDELTEN KINDER EIN RIESENGESTÜT IN SÜDFRANKREICH, BEKOMMT VON DEN JUGENDÄMTERN DIE KINDER ÜBERWIESEN UNd NIMMT SIE DANN SICH VOR FÜR DEN UNTERHALT SEINER MILLIONEN FARM.

was hat bitteschön nun diese doch nur reale Einschätzung mit irgend einer Art von Arroganz auch nur im entferntesten zu tun? Da bin ich nun aber wirklich mal auf Deine Einschätzung gespannt,


DENKS DIR SELBER ODER VERGISS ES. stimmt: wäre ein besseres wort als arroganz. das wort arroganz traf auch einen ganz anderen Sachverhalt. lies noch mal nach bitte. Trotzköpfchen usw......


Ich hatte gehofft, daß Du Deinen Blick mal auf die "Geberseite" richten kannst, scheint schief gegangen zu sein, Schade, war ein Versuch!


Geberseite? geben ist nehmen:


Sag das doch bitte mal meinem Chef bei der nächsten Gehaltsverhandlung...

Kannst du eigentlich überhaupt noch in anderen Kategorien denken als in finanziellen?
Muss denn der Gedanke, nichts dafür zurück zu verlangen, wenn man gibt, falsch sein, nur weil eine Mehrheit von Hornoxen und Rindviechern anders denkt?



man nimmt ein danke, man nimmt sich ein gutes Gewissen, man nimmt sich noch einiges mehr,


den schließlich durch fleißige Arbeit erworbenen Lohn...

der Typ in Südfrankreich, repräsentativ für viele andere "erlebnis- und Individualpädagogen" nimmt sich nicht mal Robis Lohn, er gab ihm ihn überhaupt erst gar nicht. Robby hat noch ungefähr die gleiche summe für seine arbeit dort von ihm zu bekommen, die er jetzt bräuchte, um aus dem Knast rauszukommen: warum steckt man eigentlich nicht den Typen in den Knast, wenn schon Knast
aber das ist natürlich kein Klauen, keine Leistungserschleichung und so weiter. Was hat denn ein 10 jähriger "Furz" für Rechte, sich dagegen zu wehren?



z.B. meinst Du das damit? Stimmt ja, geschenkt wird keinem von uns irgend etwas, alles ist wirklich ein Geben und Nehmen. Schön, wenn das auch Robbi nicht aus den Augen verloren haben sollte.


Ich glaube ich muss jetzt in die Kirche und für dich beten. Vielleicht glaubt ja der liebe Gott an dich und deine Empfehlungen und nimmt dich auf im Himmel.

zum Beispiel Kontakte, indem man der Master ist, der andere ist das Objekt, prima. aber ob das freiwillig ist?

Da darfst Du nicht immer alles über einen Kamm scheren...

Ich hab keinen Kamm, muss ihn mir erst erschleichen oder klauen, Oder schnorren. für sowas geb ich doch kein geld aus. liegen nicht genug kämme rum? ich wollte mich ja eigentlich noch mal kämmen bevor ich mit deiner Spende zum arzt reise, um mir das strophantin verschreiben zu lassen


Du weißt: ich gehorche als Objekt einem Master ausgesprochen gerne, und auch ganz freiwillig,


es gibt keinen freien willen. Und schau dass diese einstellung nicht in deinen alltag überschwappt oder schon längst übergeschwappt ist, mit vertauschten rollen vielleicht sogar.

alleine der Gedanke daran berschert mir nasse Träume!

ist aber nicht schön, dann brauchst du vielleicht einen Trockenorgasmus, dann wirst du nicht so nass (kannst nicht mehr ertrinken)


Also prima ja, aber freiwillig ... da kommt es sicher auf den Fall an!


den "freien willen" möchte ich sehen. Kann man den sehen ohne sich zu vergucken?

soll er jedem den er anschnorrt seine tage dauernde Lebensgeschichte erzählen?



was soll er denn leisten? seine Beine breit machen oder wie ist das gemeint?

Kennst Du nur die Prostitution zum Gelderwerb?

Es war eine Frage, ist das deine antwort? meine antwort lautet: kapitalistisch entfremdete arbeit ist IMMER prostitution.


Ich habe mein Studium nur durch Hilfsjobs finanziert


bravo was hast du denn studiert? eine Kinderrechtemordvariante vielleicht?


ohne finanzielle Unterstützung von den Eltern


erstmal welche haben oder?

Kein wunder, dass die meisten die keine mehr haben nicht studieren können


und ein Bekannter von uns arbeitet Teilzeit bei einer Hilfsorganisation,


das ist bestimmt die diakonie oder son ähnlicher Saft- Laden die schon zig Kinder gedisst haben

das reicht ihm gerade so zum überleben, aber auch der würde nie andere für sich arbeiten lassen, sprich Fremde für seinen Lebensunterhalt anzuschnorren.

Ich denke gerade an die Kriegskinder die durch die gegend gelaufen sind, und zum überleben sich durchgeschnoort haben. wenn man auf der flucht vorm jugendamt ist ist die lage ähnlich. man muss sich verstecken, und in der situation der illegaliät essen und unterkunft auftreiben. Und heute sind viele von ihen selber die Jäger und machen viele zu Gejagten.

ENTFREMDUNG meinst du. entfremdete arbeit. wenn er geld annimmt ist das schon ein zeichen für die macht, das nur einseitig zu bewerten, was er da macht. es ist in gewisser weise auch ein anschnorren, weil niemand kann sagen, welchen wirklichen wert oder ob überhaupt einer existiert, wenn man etwas macht, was man fieserweise als arbeit definiert und nicht als lust. ich bin sicher wenn es uns eines Tages Lust bereiten wird, niemand verhungern zu löassen, brauchen wir kein geld mehr.


erwarte ich selbstverständlich 1) nicht angelogen zu werden

habe gerade im radio gehört, jeder Mensch greift oft zu Lügen.
Er lügt dich ja nicht mal an. Er bittet nur um das Ticket. mehr nicht


Und einfach so? Ist da nicht noch eine Erklärung dabei, warum er da oder dorthin möchte oder muß? Sollte mich ehrlich wundern, aber ok, wenn das so ist, ich kenne ihn ja wirklich nicht!

Warum stellst du dann so vorurteilsmässige Überlegungen über ihn an, wenn du ihn doch gar nicht kennst?

er hat schon auch gelebt. er hat auch scheisse gelebt
er war nicht zu stoppen. Das ist schon ein Kritikpunkt an ihm
Man hat ihm nie ein gewisses soziales Verhalten vermittelt.

und 2) eine für mich verständliche und nachvollziehbare Story, die mich davon überzeugt, daß die Weitergabe meiner knappen Ressource a) sinnvoll ist und b)


wenn er das macht, dann rennen ihm am Bahnsteig so viele Leute weg die ihm vielleicht etwas geben würden und am ende, wenn er dir dann seine Geschichte erzählt hat, sagst du: "nee Kleiner tut mir leid, das überzeugt mich nicht und tschüss.."

Aha...und diese doch wohl völlig legitime Entscheidung willst Du (der Erschleicher) mir nicht zugestehen?

Das ist keine legitime entscheidung: es ist eine angezüchtete tödliche Entscheidung für viele.. Was erschleiche ich denn hier er gerade? Hält er dann die leute fest wenn sie ihm nix geben und beschimpft sie als hurensöhne oder etwas ähnliches?

Wenn ich die Wahrheit erführe würde er kein Geld bekommen, also ist das die Rechtfertigung zu Lügen und zu betrügen?


du hast die wahrheit gehört gehst drüber weg und bist trotzdem nicht bereit ihn zu unterstützen aus einer lage rauszukommen, für die er auf keinen fall alleine verantwortlich ist


Sorry, mein Weltbild ist auch da ein völlig Anderes... schade nur, daß Du das anders siehst!

allles was mit BILD zusammen hängt ist für mich sowieso HUMBUCK


eine Hilfe zur Selbsthilfe ist, nach dem Motto: ein Fisch macht einen Menschen einen Tag satt, ein Netz macht diesen ein Leben lang satt, also muß ich sehen, daß der Mensch seinen Arsch bewegen, fischen lernen und dann sein Leben lang die Fischerarbeit auf sich nehmen will und kann...kann oder will er das aber nicht, bin ich außerstande ihm jeden Tag einen Fisch zu schenken, also wäre diese Einmalgabe eine verschwendete Resource!


wie soll er sich denn mit deinem ticket , das du eh wegschmeisst

Wie wegschmeißt?

wenn er dich anschnorrt und dich nach dem ticket fragt und du es ihm arroganterweise nicht gibst wirst du es wohl irgend wann wegschmeissen und es weiter ungenutzt lassen oder?


Ich denke der bringt andere Leute dazu ihm ein Ticket zu seiner kranken Oma zu kaufen,


was redest du denn fürn Kram? Erstens ist seine OMa bzw. Mutter gerade an Krebs gestorben
was ihn furchtbar getroffen hat, kurz bevor er in den Knast kam ausserdem erzählt er solche Omageschichten nicht.
Was hast du denn für eine BILD welt? Und das als "geBILDeter, studierter mensch!


oder wie ist das jetzt, wieso kaufe ich ein Ticket um es dann wegzuschmeißen? Was ist das denn nun schon wieder für ein Konstrukt?

Ich habe hier nichts konstruiert. Ich habs dir bereits erklärt. Und "schon wieder" erst recht nicht, danke.
"selbst" helfen wenn du ihm im selben atemzug unmöglich machst, es zu verticken um sich etwas zum überleben zu leisten?


Und das ist keine Arroganz, sondern reines realistisches und wirtschaftliches Denken und Handeln!

Hier leben und ganze völker anderswo krepieren lassen oder wie geht das? ES IST ARROGANZ PUR UND WIE!
Die skrupellos impertinente arroganz der Reichen zu allermeist.



Lassen wir das, ich dachte Du weißt was Arroganz ist!


Ich scheisse was auf das kapitalistische system, das dabei ist die ganze welt kaputt zu machen
ich lade jeden herzlich ein, es weitgehend ohne kohle zu versuchen


Diese ART von "Wirtschaft" wird die menschheit noch zugrunde richten:

Das will ich nun endlich gar nicht abstreiten... leider ist das wahrscheinlich wirklich so, aber Du und ich werden es auch nicht ändern

aber du
aber du
aber du


mit Deiner Methode und ich mit meiner, werden diese Stömung nicht aufhalten und schon gar nicht umleiten, oder glaubst Du das etwa wirklich???

ja ich glaube das, deswegen brauche ich ja keine Kirche

Im übrigen ist wohl einer der hauptgründe, dass es nicht klappt der GLAUBE, dass es nicht klappt.

Man kann wohl die Welt ein ganz, ganz kleines bißchen verbessern , jeder für sich, und das ist meine und wohl auch Deine Antriebskraft, uns überhaupt sozial zu engagieren.

Es gibt politische Überlegungen ,wenn man ALLE menschen erreichen möchte und nicht in ewigem kapitalistisch motiviertem samarithertum ertrinken.


Aber realistisch gesehen ändert das den Weltenverlauf nicht merkbar, oder denkst Du da weniger realistisch?

ich merke aber etwas. es hat sich etwas verändert in den letzten 30 jahren, und zwar extrem bedrohlich zum negativen. das kann daran liegen, dass, wenn nur wenige menschen einen denkprozess anstossen, den leuten einiges hochkommt dabei und sie dann erstmal umso brutaler zurückschlagen,weil sie ihre bisherige "REALITÄT" nicht in frage möchten

Versuch doch mal jemand zu helfen OHNE eine gegenleistung zu verlangen, vielleicht probierst du es einfach mal aus. einfach nur, weil er ein mensch ist.

Das tun wir ständig, und immer wohlgeplant und vorher recherchiert!

vorhin wolltest du noch gegenleistungen einfordern und ichts tun für robby wenn er dir keine gegenleistung bringt.

recherchieren kannst du auch kaum authentisch solange die medien schon apriori nur negatives, stigmatisierendes, volksverhetzendes "recherchematerial" zur verfügung stellen.

"[...]



Vom Kirchturm gehüft und "selber schuld", das lese ich aus deinen zeilen heraus. Du verlangst eine völlig unrealistische Wandlung des Jungen, die er niemals in den ihm bisher zur verfügung stehenden zeiträumen hätte leisten können. was heisst denn, er ist 7 mal gewarnt worden. ich hab die Bundesbahn auch schon 70 mal gewarnt, nicht im waffengeschäft bei diel oder sonstwo zu spekulieren: haben sie sich daran gehalten? nein; kommen sie dafür in den Knast.? au mann,

Geistig behindert ist er ja nun nicht, wenn ich Dich da richtig verstanden habe...

BIst du es denn? siehste. Man könnte jederzeit solch eine These über jeden menschen aufstellen und sich daran dumm und dämlich verdienen alles klar?

somit verstehe ich ihn gar nicht mehr, tut mir Leid!

ich verstehe ihn auch nicht. es muss wohl schlimmer mit ihm gegangen sein, als ich bisher erfassen konnte.

Es würde mich nun nur noch interessieren, wie Du nun glaubst, daß dieser Junge plötzlich sein Leben auf "spießige" Weise, also durch seiner Hände Arbeit (Internetjob, Holz mit Dir holen) organisieren und führen will, nachdem Du ihn da aus dem Knast geholt hast? Das erschließt sich mir nun überhaupt nicht!

er kommt auch ohne mich aus dem knast. irgendwann wenn sie ihn noch ein stückchen weiter kaputt gemacht haben weil du willst ihn ja nicht freikaufen, aber ich werd ihn fragen falls er hier ist und ihn bitten dir zu schreiben. vergiss bitte die 350 euro für mich nicht damit ich zum arzt kann, zum vorstellungsgespräch, die eigentliche untersuchung und die fahrten dahin sowie die dringenden medis finanzieren kann, die ich brauche, nicht nur um robbi zu helfen

Seltsam, daß Du Dir so etwas aufbinden lässt.

Er lügt nicht, ich kenne die akten


Das kann so einfach nicht stimmen!


OHNE VORSTRAFEN

Ergo werden wir auch hier wieder falsch informiert, die Frage ist nur, warum? Wer hat da etwas davon?


Du lügst! Siehe oben ich habs gleich klar gestellt.

Biste mal ein Trotzköpchen? Ich habe gesagt, daß es nicht möglich ist bei einfachem und einmaligen Hausfriedensbruch in den Knast zu wandern und schon mal 2 Jahre lang erst Recht nicht!

wenn du gerne Haarspalterei betreiben möchtest bitteschön:, wenn du mir erst einen Hammer vor den Kopf haust und dańn von mir eine antwort auf deine Haarspalterei verlangst, sorry. Es war hier immer Thema dass er fast zwei Jahre für
Hausfriedensbruch vielleicht nicht geschickt ausgedrückt, also genauer: sieben Taten in Erststrafe zusammengefasst bekommen hat, Um genau diese diese Sauerei geht es. Statt darauf empathisch zu reagieren hängst du dich jetzt auf wir hätten hier nur von einmaligem Hausfriedensbruch gesprochen. Mir fällt schon auf, dass Du dich über so etwas aufregst aber die die eigentlich der aufreger sein sollten schön raus aus deinem Kotztöpfchen hältst.


Und das war gelogen? Die reine Wahrheit war das!!! Daß das ein Serientäter ist und der das sozusagen wieder besseres Wissen immer und immer wieder macht...

Ach ja macht er? TIcktes zu verkaufen ist halbwegs legal - man konnte ihn deshalb nicht kriminalisieren. es ist nur von der Bahn mit Hausfriedensbruch angezeigt worden, Und jetzt machst du fast einen Serienmörder aus ihm. Ja so hört sich das an : mit der angeblich "sicheren" Prognose, dass er es sofort fortsetzen würde, wenn er rauskommt. Das sprichst du nicht aus, aber man kann es spüren wie du konnotierst. Demnächst werd ich dann wohl im Bäckerladen kalauern, oder wie das heisst, um den Jungs und auch unserer neuen Gästin was zu essen zu besorgen wenn das gesunde Volksempfinden hier offensichtlich versucht, das Schnorren als "kriminellen Akt" darzustellen. Ich glaube das hatten wir doch schon mal in früheren Zeiten richtig? Also "serien".. was auch immer, du bist deutschland, solche gehören eigentlich in die Sicherungsverwahrung richtig? Oder in die Zwangstherapie oder ins Arbeitslager um dort rechtschaffen" Geld zu verdienen.? Oder wie ist das zu verstehen? Also, wo ist deine Lösung für Menschen wie Robby?


das hast Du mir vorher verschwiegen. Das ist ein ganz neuer und anderer Sachverhalt!


Quatsch ich habe sofort darauf geantwortet
ZITAT: "ER HAT 8 Hausfriedensbrüche" bei der Bundesbahn am Hals und fast 1,5- 2 Jahre dafür bekommen"


Du hast wohl ganz andere Motive, mir so etwas zu unterstellen.

Es wundert mich doch immer, daß Du teils sehr einfühlsam und empfindlich bist, dann andermal die Sachverhalte Dir so zurecht biegst, daß sie in Dein Dir genehmes Bild unbedingt hineinpassen müssen.

Wenn ich es verschweigen wollte, hätte ich es immer verschwiegen. Das zeigt schon dass Du nicht ehrlich bist zu mir, sondern mir tricks und Biegereien unterstellst. war mir schon klar. wenn hier solchen Halunken HIlfe geleistet wird, können die Helfenden auch nur "Halunken" sein


man hat ihn total arbeitsunfähig getriezt,

Und nun ist er ein anerkannter Sozialhilfefall?

Er ist nicht fähig Anträge zu stellen
Er hat es mal versucht aber sie wollten ihn gleich in einen 1 euro Job zwingen


Du weißt sicher besser als ich, daß das kein wirklicher 1 Eurojob ist, sondern das ist der Sozialhilfesatz PLUS ca 1 Euro die Stunde, also hätte er dann eine sehr auskömmliche Existenzsicherung!


Und du schmeisst solange das weglaufhaus hier während er buckelt, danke: Wer sol denn das Projekt halten,wenn jeder Hart Jobs ausführen muss?!


[color=#00FF00]Und wenn er dann noch bei Dir wohnen und Dir helfen würde, bliebe von den Zuwendungen sogar noch einiges für Eure anderen Projekte und Hilfen übrig,,, warum machte er das nun nicht?



Weil erstens hat er noch nie bei mir für länger gewohnt, zweitens werd ich ihn erstmal in Ruhe lassen und falls er dann seine 1250 die du ihm nicht geben willst abgeleistet hat, wird man sehen, wie weiter.


Will er etwa nichts abgeben, nicht anderen helfen?


Ich werd jetzt doch mal in die Kirche gehen und mich bei deinem schwulen Gott beschweren, dass deine spekulazius ziemlich bitter schmecken. Er wäre wenn, nicht der einzige, der nicht helfen will. Ich kannniemand übel nehmen dass er hier wieder abhaut, sobald er wieder gestärkt ist /fit ist. aber es ist eine Tragik trotzdem. Ich werde es auf jeden versuche dass er mehr für andere den HIntern hoch bekommt, nach dem ihm selber geholfen wurde, vielleicht habe ich Glück. Wenn nicht, auch gut. Es war ein Versuch. Und ICH bin derjenige, der auf jeden fall draus lernt



Nicht auch für andere arbeiten? Für Dich wollte er ja wohl auch arbeiten, also scheint das Arbeiten ja kein generelles Problem zu sein, oder er hat Dich eben mit seinem Angebot angelogen!


FÜR MICH? Aus weia. entweder für sich oder gar nicht. Finger weg von dem Thema. Ist nichts für dich Du solltest wieder auf die Uni gehen, da lebt man gut vom Konstruktivismus

reinzwingen
Die Erinnerung an den Dreck in Südfrankreich hat ihm schon gereicht




Das ist nachvollziehbar und logisch


Trotzdem hast du NUll empathie für seine Lage.
Typisch SM: zuhauen und dann einknicken, beschwichigen und trösten
Oder nach Hause gehen


Ist es nachvollziehbar, daß er nun zeitlebens nicht mehr selber überlebensfähig sein wird?

Niemand ist das allein ok?

Aber er ist es viel eher als manch anderer. er kann baumrinde fressen wie wir, wenn Not ist , andere nicht. Viele sogenannte "Wohlbehütete" würden krepieren in seiner situation, wüssten sich nicht mehr zu helfen. Er hat es so legal und fair versucht wie es ihm möglich war: Das akzeptiere ich. er ist niemand zur Last gefallen, hat sich stets umsein eigenes Überleben gekümmert. Immerhin.


Will er denn bis an sein Ende von miltätigen Gaben seiner Mitbürger leben und somit diese für ihn mitarbeiten lassen, wenn er "aussteigen" will, also sein Essen selber anbauen will ist es ja auch ok, aber auch das scheint ja nicht so sein Ding zu sein, oder?

Wo ist dein Vorschlag? Dein Ding wohl auch nicht. Schreib ne Doktorarbeit über Spekulationen, aber vergiss dabei bitte nicht das gefälschte Plagiat dabei, nämlich die uminterpretation von der Praxis in die Theorie unauffällig mit einzuflechten.

eine völlig gesunde Reaktion. Nicht nochmal!

Sehen das auch die Amtsärzte so oder nur Ihr Beide,

Das sehen etliche gutbürgerliche Unterstützer die ihn kennen genauso[/color]

Amtsärzte wären dort in Bayern sein Untergang
die haben viel damit zu tun, dass er überhaupt dieses schicksal erlitten hat


denn wenn das so ist, dann sind ja zumindest mit der jedem zustehenden Sozialhilfe seine Grundbedürfnisse auch auf Dauer gedeckt. Wo ist dann da das Problem?

Das Problem ist das wir hier keine geschnoorte und geklaute staatsknete annehmen

Dass er lieber selber Geld verdient, man ihn aber nicht lässt, nicht mal im Knast,
als den Staat anzuschnorren, der ihn so mies behandelt hat


mit 10 /11 jahren die schweineställe seines erziehers ausmisten,

Soll ich Dir nun wirklich wiedergeben, was andere (aus meiner Familie) mit 10/11 im Krieg erlebt haben


Wenns sich aktiviert, gegen Kriege wirksam vorzugehen bitteschön


achte und respektiere, liebe und unterstütze solche menschen wie Robby und es wird niemals mehr Kriege geben

Ok, das hat gestochen!


oder was denen durch die Russen danach über einen längeren Zeitraum alles und wiederholt angetan worden ist? Und daß genau diese Personen es dann doch geschafft haben wieder in ein selbstbestimmtes Leben zu finden,




Man braucht nur radfahren und mitmachen bei irgend einem mörderischen staat, dann gibt er einem allesbis auf eines: die Freiheit.


und wenn es jemand nicht schafft? Gibts so etwas auch? Warum? Weil die Gedemütigten zu dumm oder zu egoistisch dafür sind?

mit eigener Familie, Kindern

erst das geld und dann kleine menschen. es lebe das eigentum, insbesondere, wenn es schon in der familie schon anfängt, dass man eingesperrt wird. aber wehe jemand will in dem alter raus aus seiner familie, WEHE!!!!

Gerade die Familie sollte ja zum Schutz der kleinen Menschen da sein

sollte sie? ist sie aber nicht. Warum? Und warum nur sie?

und diese von den Unbillen des Lebens "draußen" (um beim Knastjargon zu bleiben) beschützen!

Ich kenne kein drinnen und draussen ich will auch keine knäste für niemand. Aber was ich möchte, dass du alle diejenigen auffängst bevor sie inden knast kommen danke


und sozialen Kontakten in einer völlig fremden Umgebung? Glaub mir, da wäre mal ein Stall ausmisten

mal ungeheurlich. Und du fragst dich warum du arrogant sein solltest?
ein stall ausmisten? mit 10 tagtäglich von morgens bis fast in die nacht die Tiere versorgen und die ställe sauber halten usw. Manche nennen das KINDERARBEIT

wie Urlaub empfunden worden!

KINDERARBEIT ALS URLAUB sehr unarrogant

Ich will damit sagen: Egal was einem Schlimmes widerfahren ist, wer sich aufgibt, hat verloren, wer kämpft, kann gewinnen.

er ist ein kämpfer, deshalb verliert er ja immer

Das kostet Kraft, ok, aber sich nur auf andere verlassen führt sicher nicht zum Ziel!

Doch es führt dahin. Man kann nicht viel erreichen indem man sich nur auf sich selbst verlässt

Nur so kann man zuverlässig planen, wenn man sich auf sich selber verlassen kann zumindest!

"mach dein arschloch zu du depp" "ich habe ihm mal als test katzenfutter hingestellt um zu sehen ob er das essen würde, ja er ist so behindert er würde es essen" "er ist so dumm er kann noch nicht mal auf einer geraden linie gehen" ," er würde sich beim absägen so auf einen ast setzen, dass er vom baum fällt", "ich kann ihn nicht mit anderen kindern zusammenlassen, die würden ihn auslachen, also muss ich ihn isolieren um ihn zu schützen". er wird auf mich angewiesen sein weil ich hier in frankreich der einzige bin der seine sprache spricht". "wenn er aufs klo will, muss er mich fragen" "später werde ich ihn in meine familie aufnehmen. er soll seine herkunftsfamilie vollkommen vergessen"" er wird meinen familiennamen tragen" "sein vater ist psychisch krank" (war und ist er nachweislich nicht""." Robby:" ich habe durst, er gibt mir nicht genug zu trinken, weil er sagt ich mache sonst ins bett. ich mache aber nicht ins bett weil ich zu viel trinke, sondern weil ich angst vor dem erzieher habe". "er hat mich auf dem pferd verfolgt als ich versuchte mit meinem vater zu telefonieren und ihn um hilfe zu bitten, da hat er mich aus der telefonzelle gerissen und mich wieder zu sich geschleppt" Ich muss morgens um 6 oder 7 Uhr aufstehen und um 10 uhr ist die arbeit zuende"

Na ja, 4 Stunden, auf dem Land muß eben jeder mithelfen,

ABENDS UM 10 !!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

das wird auch heute nicht viel anders sein! ... und dann ist er zur Schule gegangen? Wie kam er dort zurecht?

nein, ist er nicht. Der erzieher hat ihm den federhalter gehalten und so seine ahnd zum Papier geführt und so an den Vater geschrieben: "Hallo Vati, siehst du, ich kann schon schreiben!" er ist überhaupt nicht beschult worden er musste nur schuften, wie ein sklavenjunge in den Händen eines Masters


Dafür gibt es Schutzgesetze und Schulpflicht, hat da denn wirklich keiner den Schulentzug mitbekommen oder hat der Robbi sich nicht einmal jemandem anvertraut?


Nein NUll, in frankreich gibt es auch die schulpflicht nicht: Das Jugendamt hatte auch nur ein Interesse, das brauche ich dir hier nicht zu schildern. es gibt diese kumpanei. das jugendamt ist der vermittler. Plattmachen natürlich nicht. er war zu frech, zu widerspenstig, zu eigensinnig, zu oppositionell. Robby konnte die sprache dort nicht und war auf den Erzieher angewiesen ein konzept mit dem er sogar im netz prahlte. der typ, der als einziger seine sprache sprach.robby auf gedeih und verderb auf ihn angewiesen. "Das nächste mal wenn du mit deinen freunden telefonierst kommst du nach afrika, dort gibt es kein telefon mehr für dich, dann wirst du deine eltern und deine freunde nie wiedersehen" erst später, als wir die Botschaft belagerten und tausend Plakate in Südfrankreich ausgehängft haben hat der Typ den Jungen freigelassen und er durfte zurück. Kurze zeit später schickten sie noch einen jungen dahin namens jerome, der nach seiner "freilassung" von der SEK in nürnberg in einem hochhaus halb tot geschlagen wurde, (Leistendeckel komplett weg) nachdem man ihn auf der flucht vor der psychiatrie entdeckt hatte.

mit rührseeligen Grüssen

Wenn Du mich hier verhohnepiepeln willst, lass es!

Danke gleichfalls

Siehste, schon wieder sind wir uns mal einig...wird evtl. schon!


arrogant und zynisch halt aber nicht sic~k sondern kern-gesund und hart gefühllos, fast wie kruppstahl


LG
Ole wer sonst
 

Nächste

Zurück zu Was du tun kannst - Hilfsangebote von Euch

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Impressum --- Datenschutzerklärung