mein Ausschluß bei den Grünen

mein Ausschluß bei den Grünen

Beitragvon Ulli R. » Di 15. Okt 2013, 20:08


Sie haben unsere Kinderrechteforderungen über Jahre hinweg vor sich hin- und hergeschoben. Und das waren keineswegs pädophile Forderungen: es waren Forderungen, die geeignet waren, auch den Pädophilen ihre Grenzen zu setzen. Denn an den übrigen Forderungen ausser Sexualität scheiterten die Pädophilen, weil sie in den Selbstverständnis-Bewusstseinsinhalten und den Berufen arbeitend, die kinderrechtlich angegriffen wurden, dem gesellschaftlichen Entwurf der Kinderrechtler als Bedingung nicht folgen konnten, unter denen so etwas wie eine freizügige Sexualität für alle hätte entwickelt werden können.-

NIcht anders bei den GRÜNEN: jedesmal musste man von Sitzung zu Sitzung, von Versammlung zu Versammlung bei Null wieder anfangen: Beschlüsse wurden gefasst, und wieder torpediert. An Beschlüsse wurde sich nicht gehalten: von der Bundesgeschäftsstelle gingen diktatorische Vorgehensweisen aus, man setzte sich dort über alle Beschlüsse hinweg und verschickte Dreck an die Grüne Basis anstatt unser Programm und unsere Stellungnahmen. Die Gründe für unser Verhalten wurden also gar nicht bekannt. Man log den Leuten was vor, wodurch ich schliesslich ausgeschlossen wurde. Ein Beispiel nur siehe unten. Ein anderes Beispiel war mein Zusammenstoss mit einer Stasi_Tante, (Fotografin) als ich einige Leute vor ihr schützen wollte. Die Frau, bzw ihre Kamera ging zu Boden, man beschuldigte mich später der Gewalt gegen diese Frau. Vorher hatte man aber schon klar um ein Fotografierverbot gebeten. So liefen die Sachen ab. Später war man entsetzt, dass es tatsächlich eine Stasi Tante gewesen war, aber da war ich schon längst rausgeschmissen. Auf diese Weise brachten sie die gesamte Kinderrechte AG voll zum Ausflippen. Was die Medien wahrnahmen, waren dann nur die "chaotischen" Auftritte der Betroffenen. Die wurden dann genüsslich ausgeschlachtet. Bis heute sind die Hintergründe völlig unbekannt und ausgeblendet. Grüne Gewaltorgien in allen Facetten noch und nöcher.- Forderungen der Kinderrechtler aus dem Zusammen gerissen und verrissen und über Geschäftsordnungstrix und Fehlverhaltenskonditionierung wurden wir kaputt gemacht. So haben die mich dabei aus ihrer Partei rausgeboxt: mit permanent fetten Lügen wie hier.




Besetzung grün.jpg
Ulli R.
 
Beiträge: 7
Registriert: Do 26. Sep 2013, 20:05

Re: mein Ausschluß bei den Grünen

Beitragvon flossi » Di 15. Okt 2013, 20:59

ich war auch mit dabei. es waren so viele schikanen, ich kann die gar nicht mehr alle nennen, es war eine katastrophe, da sind so viele kinder und jugendliche bei draufgegangen, gerade weil die grünen ihre ersten hilfeleistungen voll verweigert hatten. und da ging es NICHT in erster linie um sex, da ging es ums nackte überleben, das heisst um unsere legalisierung, wir wollten, dass sie uns in schutz nehmen vor der heimeinweisung und vor der polizei, die die jugendämter hinter uns her gejagt hatten . sie haben uns diese hilfen nicht gegeben, sie haben uns im stich gelassen und kaputt gemacht und uns wieder der strasse und illegalität überlassen. für mich istdas ein grünes verblechen erster klasse. und mit diesem verblechen stehen sie nicht allein

flossi
flossi
 


Zurück zu sonstige Dokumente die Grünen

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

cron

Impressum --- Datenschutzerklärung