INTRO 8....... 2023

admin
Administrator
Beiträge: 359
Registriert: Mi 25. Sep 2013, 13:32

INTRO 8....... 2023

Beitrag von admin »

betrifft Deklaration der e c h t e n Kinderrechte.jpg
.




.
Sie könnenalso  selbstredend kein Unrecht ertragen, Frau Schwarzer.jpg
Sie könnenalso selbstredend kein Unrecht ertragen, Frau Schwarzer.jpg (176.92 KiB) 872 mal betrachtet
.
alice wundert sich nicht, denn sie profi tiert.jpg
alice wundert sich nicht, denn sie profi tiert.jpg (276.63 KiB) 878 mal betrachtet



zum Video Wie friedvoll ist Alice Schwarzer`s Bewegung tatsächlich?








zum video "heul doch"






ein Kuss ist ein Kuss und ein Vater ist ein Vater hahaha. Stellt euch mal vor, jemand küsst Tills kleine Tochter, so wie Papa das vielleicht nicht nur einmal tut? Hat Till Schweiger sein Menschenrecht in dieser Gesellschaft verwirkt?. Ja genau, GERADE so manche Mischpoker*innen, die am meisten über schändliche Misstaten anderer hetzen dürfen, wie das kein Stürmer 2.0 kann, genau die haben es gerade am meistens nötig mal in ihr eigenes *innen Leben zu schauen




grün grüner am braunsten.jpg
grün grüner am braunsten.jpg (130.92 KiB) 3303 mal betrachtet


Hurra, Hier geschen keine Misshandlungen, werden keinen Kindern ihre Eltern genommen und Kontaktverbote erteil sowie so nicht.jpg
Hurra, Hier geschen keine Misshandlungen, werden keinen Kindern ihre Eltern genommen und Kontaktverbote erteil sowie so nicht.jpg (209.1 KiB) 4047 mal betrachtet



Soso, jetzt muss erstmal das kommerzielle "frontal "kommen , bis die Leute (immer noch nicht) merken, "hoppla, da werden Kinder aus ukrainischen Heimen entführt und deportiert, um sie über Zwangsadoptionen in ganz Russland zu verteilen? Leuthäuser schnarrt in den Medien, dass das ein Kriegsverbrechen sei? Ja, ist es auch. So wahr so schlimm: Doch zufällig passt das gut ins Feindbild-d e s h a l b wird berichtet. Diese Ablenkung von den eigenen Kriegsverbrechen ( Der Staat befindet sich seit Jahrzehnten im Krieg mit oppositionellen Kindern und Jugendlichen mitten in so genannten "Friedenszeiten )" kommt ihnen gerade recht. In Deutschland ? Ja, Zehntausende verschwinden Jahr für Jahr irgendwo in Deutschen Kinderheimen. Umerziehungsprozesse? "Kontaktverbote für Eltern? Mitnichten. Natürlicxh sstets "gut begründet". Parent alienation syndrom (PAS) "Deine Mutter ist krank", "tot", Dein Vater ist im Gefängnis, Du wirst nicht mehr nach Hause zurück können"? Mitnichten! Dann verwende mal ihre Begriffe, und schnarre los: "Verschleppungen und Deportationen" nach Griechenland, Afrika, Amerika, Sibirien, Polen, Südfrankreich, Spanien, und... last not least in deutsche Heime und Psychiatrieähnliches, wo manche Eltern sie nie wieder finden können. Oder wie bei Markus, siehe unten -die Urnen mit der Asche ihrer Kinder abholen können. Oder bei dem handicapten Sohn von V. aus Bayern: der Junge verschwand einfach, ist nicht mehr zu finden "Es ist gut, wenn Sie ihren Sohn nicht mehr besuchen, er könnte ja einen psychischen Schaden erleiden wenn er Sie plötzlich wieder erkennen würde. Und dann war der Junge weg, Unauffindbar- bis heute. " TODESFÄLLE AUF DER FLUCHT- NOCH UND NÖCHER: totgeschwiegen1 "Zwangsadoptionen" ? Nicht mal das Bezeichnen dieser Vorgänge ist öffentlich möglich, ohne zu riskieren, ein Strafverfahren dafür zu bekommen. Dann schnarre mal los, was sich z.B.: die Deutschen SOS -Kinderdörfer leisten. Na klar, reissen sie Familien auseinander, was nicht immer sein müsste. Schon im November 2022 haben wir die obige Satire gegen den Satiriker hier im Forumintro (2022) abgelassen. Was passierte? Garnix. Wie auch? Er bespasst ja nur die Kinder in den SOS-Kinderdörfern. Nicht zu vergessen UNICEF. Bevölkerungsverarschung pur, da schiessen sie ihre Spendenmillionen hin. Und wir, nix zum fressen, kein Dach überm Kopf , Zwangsadoptionsmaffia im Nacken. fertig. Gaskammerpsychen? Mitnichten! Historische Moral,- und Denk-Kontinuität demokratisch angepasst? Von wegen "Wohl der Kinder" - Nachrichtensperren, Kontaktsperren, Verleumdungsverfahren, Falschbeschuldigungen, U-Haft, Psychiatrisierungsversuche. Das ist die Antwort, wenn die Aufdeckung aus der für sie falschen Ecke kommt. So wie Putin jüngst mal wieder von der "Pädophilie als Norm im Westen" krakehlt, vor denen er Kinder beschützen möchte. Das kann keine feministische Kinderschutzorganisation schlechter. Mehrere unserer historische Dokumente über diese Skandale aus youtube entfernt. Damit WIKIPEDIA SEINE NINAPINSEL- Rufmorde als "Quellen" der Indianerkommune verkaufen kann. Und das institutionelle, mediale Morden unsere Freund*innen immer weiter gehen kann. Ebenfalls zugeschissen mit Spendenmillionen. Diese Seite, siehe weiter unten mit zahlreichen TODESFÄLLEN ? Ignoriert. Schaut sie Euch an: Das sind die wirklichen Folgen von Deutschlands fachidiotisch manipuilierter und entauthentifizierter Sozial-, Kinderrechte,-Jugendhilfe - und auch Sexualpolitik






Gruss aus meiner Höhle, konnte leider nicht nach Lützerath kommen,weil 50 000 Demonstrant innen leider keinen Platz für mich haben, an dem ich legal leben und kämpfen darf.jpg
Gruss aus meiner Höhle, konnte leider nicht nach Lützerath kommen,weil 50 000 Demonstrant innen leider keinen Platz für mich haben, an dem ich legal leben und kämpfen darf.jpg (54.69 KiB) 5003 mal betrachtet





um sich deinen pimmel zu greifen.jpg




Das schrieben wir in diesem Forum am 31.1. 2015, überarbeitet am 7.1.2023






Kriege sind scheinbar b i s h e r hauptsächlich Sache von Männern. Aber Frauen holen auf. (Strack- Zimmerfrau, Leyerin, Lamm-bricht, Faetzer, Bärbock**, usw..1.1.23 )




**Ps: für ihre Namen können sie nichts und doch: manchmal ist nomen = omen, wenigstens halbwegs





So genannte "Minderjährige", zB.: Kleine und größere Jungs - auch Alte- werden in dem Ringen "Erwachsener" um Emanzipation, Gleichberechtigung und Selbstbestimmung komplett ausgeschlossen - Die Gegenwart grundlegender Menschenrechtsanliegen beruht auf einer falsch verstandenen, elitären, da s e l e k t i e r e n d e n "Emanzipation", die immer nur verschiedene e r w a c h s e n e Gruppen und Einzelpersonen teilweise gegen Ausspielung und Bekämpfung anderer Gruppen für sich selber einfordern. Damit unterminieren die für ihre persönlichen Interessen kämpfenden Gruppen und Einzelpersonen gewollt oder ungewollt die u n i v e r s e l l e n und u n t e i l b a r e n Menschenrechte, nach denen a l l e Menschen gleich und gleichberechtigt sind. Das Menschenrecht haben jedoch Menschen (und Tiere?) ohne Vorbedingung, lediglich durch ihre Geburt als MENSCH erworben. Menschenrechte können deshalb nicht flächendeckend und global für alle Menschen verwirklicht werden, weil die Achtsamkeit und Unterstützung von vielen Gruppenzuge-HÖRIGEN für andere Interessengruppen gen Null geht. Das betrifft z.B:_ viele oppositionell eingestellte "Minderjährige", die sich in irgend welchen Erwachsenengruppen nicht unbedingt wieder finden. Wer bestimmt , was Kinder zu lernen haben und sind die Inhalte des Erziehens richtig, falsch oder gar tödlich?

Die Kinder werden nie gefragt, ob sie Kinderrechte oder Menschenrechte fordern und vor allem , welche Inhalte sie haben sollen. Weil es gibt verschiedene Inhalte, die zur Diskussion stehen, wenn sie nicht von den Erwachsenen vorbestimmt werden würden. Wo gibts das sonst, dass andere Menschen darüber bestimmen, was sich Emanzipierende fordern sollen? Deshalb allein schon, weil sie in einem Zustand der Entmündigung oder auch der O p p o s i t i o n zu Erwachsenen verharren, die eine Definitions- und Verfügungsmacht für diese ausüben -sind Machtmissbrauch Tür und Tor geöffnert. Der Begriff "Kinderrechte" ist paradoxer Weise allein aus diesem Grunde ein berechtigtes, aber auch a b l e n k e n d e s Anliegen, weil es handelt sich hier genauso um MENSCHENRECHTE, und von diesen ist kein Kind auszuschliessen. Die Behauptung, "alle Menschen sind vor dem Gesetz gleich" und "gleichberechtigt ohne Privilegien einzelner Personen und Gruppen", ist in jedermunde, mutiert aber in der Realität zu einer blossen (Gewissens-beruhigen ?)Floskel.


Auch Mädchen dürfen sich NICHT "ex-mann-zipieren", (Lesbische und auch (hetero-) Ehefrauen etc werden oft genug von brutalen hetero Männern bedroht und angegriffen und daran gehindert, sich Heteromännern zu verweigern)

Je jünger, desto eher, führt die strikte "SCHUTZMAUER" um sie herum zum ENTZUG ihrer Unversehrtheit und Souveränität . (Altersrassismus!) Auch sie werden zunehmend zu Machtausübung, Dienerinnen des Mannes, Kinderbesitzergreifung, Karriere, Konsumwahnsinn, Kriegsführung und Kriegsunterstützung erzogen. In der Wirtschaft, auch im Militär, werden die Karrieremänner von sich "emanzipierenden" Frauen nur „nachgeäfft“ ("ökonomische Emanzipation"),

“Gleichberechtigung" im Töten? Worauf sonst läuft dieses Emanzipationsmodell hinaus? - Statt VORZULEBEN, wie es ohne Wachstumswahn, "patriarchalisch" genannte Naturzerstörung und Minderheitenausgrenzung gehen könnte.

Es scheint vielen egal, was die heimliche Zusammenarbeit von Frauen und Männern gegen Kinder auf verschiedenen Ebenen für das (Gesellschafts-) K l i m a und für viele A r t e n (zu lieben!) bedeutet. Scheinbar "divers" blühen einige „Kulturen“auf, andere (z.B. Indigene aber auch Tier- und Pflanzenkulturen) sterben massenhaft aus. Das eine scheint eine Bedingung des anderen zu sein. Weil das B e w u s s t s e i n und vor allem die LUST fehlt, (sie wurde und wird verkümmert, entfremdet, kastriert, gemordet, diesen Zusammenhang zu unterbrechen, den viele Menschen rücksichtslos ignorieren. Statt dessen wird das Emanzipationsgerangel (der Kampf, einen möglichst hohen Rang in der Gesellschaftshierarchie zu erklimmen) obendrein noch als "Naturgesetz", „evolutionäres Recht/Ergebnis des „Angepassteren und Stärkeren“ getoppt, der sich durchgesetzt habe gegen die Schwächeren.

KIND sieht schon, das Bewusstsein der Menschen bleibt in diesen K(r)ämpfen voll auf der Strecke. Das führt zu einem völlig sozialen Ungleichverhältnis, zur immer weiterem Auseinandergehen von reich und arm, zu einem Natürlichkeitsverlust, zur Hilflosigkeit und Einsamkeit, zu „moderner“ Sklaverei, zum Exodus des Menschenrechts von Schwachen und Wehrlosen, (Wehrlos Gemachten), Ein- und Ausgeschlossenen, zu Empathieverlust- und skrupellosem Zugriff auf vermeintliche ( Pseudo ?-) materielle und humankapitale "Freiheit" und "Glück", (Resourcenausbeutung), zu Konkurrenzverhalten und letzten Endes wieder und wieder zum Krieg .

Kriege sind - oberflächlich betrachtet- Versuche, sich Überlebensvorteile zur eigenen Selbstbehauptung zu verschaffen- tiefer geschaut-völlig mißratene und bis zur Unkenntlichkeit verstümmelte Versuche, einen schmerzvollen Ver-Lust wieder rückgängig zu machen- oder zu "rächen". Dem dient die Durchsetzung von Machtvorteilen bestimmter gesellschaftlicher Gruppen, die sich hinter ihren Legitmierungskämpfen und Emanzipationsbedürfnissen verbergen.




Til Schweigers ausgeschwitzter Spruch bei Markus Lanz.mp4
(772.21 KiB) 183-mal heruntergeladen


ich kenne einen, der hat ein KZ überlebet, aber gleich danach die Sicherungsverwahrung, die hat er  nicht überlebt.jpg
ich kenne einen, der hat ein KZ überlebet, aber gleich danach die Sicherungsverwahrung, die hat er nicht überlebt.jpg (80.79 KiB) 5190 mal betrachtet




tierisch gute Nichterwähnung, Rechtfertigung und Leugnung durch Erinnerungskultur und Aufarbeitungsverweigerung Anno 2033.jpg
tierisch gute Nichterwähnung, Rechtfertigung und Leugnung durch Erinnerungskultur und Aufarbeitungsverweigerung Anno 2033.jpg (101.75 KiB) 4900 mal betrachtet




Auf einer bestimmten Stufe mehrseitiger Machtansprüche- und -Obsessionen ist eine Eskalation von Dominanzbehauptung nicht mehr zu stoppen...Auf Machtausübung und Dominanz in ihrem Kampf angewiesene "Emanzipierte" errichten u.U. gegenüber Nichtanerkannten im Falle ihrer eigenen gesellschaftlichen „Anerkennung“ die gleichen Stukturen und Machtansprüche derer, gegen die sie sich ursprünglich gewehrt hatten.


Die Frage, ob es auch eine "gute" Macht gibt, dient schon der Verharmlosung bösartiger Machtausübung, die hier definitiv nur mit Gewalt gleich gesetzt werden kann. Für einen nachhaltigen Frieden wird daher ein machtfreies Gesellschaftsmodell bzw. eine machtfreie Sexualität gesucht- Ausnahmen sind nur denkbar in einem klar definierbaren Rahmen gegenseitigen Einverständnisses, im sexuellen Spiel auch Macht anwenden zu dürfen.

Es ergibt sich die Frage, wie müssten wirklich emanzipierte Gruppen beschaffen sein, damit sich die Menschenrechte für alle gegen den Selektionsdruck der „äußeren“ Umwelt überhaupt ausbreiten können? Gibt es etwa einen Agressionsabbau, ohne andere zu verletzen? Wie können z.B. Kinder und andere Entmündigte ein unausbeutbares Menschenrecht bekommen, zum Beispiel über ihren eigenen Körper tatsächlich selbst zu bestimmen, wie das Grundgesetz und Strafrecht dies ja vorgaukeln? Wie könnte man die jenigen in ihre Schranken verweisen (befrieden), die sich entweder an einer freizügigen Gesellschaftsstruktur skrupellos aufgeilen und schlimmeres oder sich an der Sexualunterdrückung bereichern? (Ihre ökonomische Existenz an diese gebunden haben?)

Fest steht: mit einer Einpunkteforderung z.B. einem radikal freizügigen Sexualstrafrecht erreicht man nur das Gegenteil von Freiheit. Stell Dir vor, es gäbe tatsächlich eine gelungene Intergenerationen - Liebes-Beziehung und morgen würde Kind sagen: "ich gehe nicht mehr in die Kita oder in die Schule" oder: "ich ziehe zu meinem Freund", oder: "Ihr seid nicht mehr länger meine Eltern" oder "die Beratungsstellen, Jugendschutzstellen und Jugendämter, die ich kenne, sind Erbrecher!" Was machst Du ?

Das bedeutet: Kein Menschenrecht kann nichtverletzend alleine existieren, ohne alle anderen Menschenrechte. Also vollständige Menschenrechte.... Andernfalls wird z.B das "Sexrecht" zu einer Falle. Du kannst dem nicht mehr entkommen. KIND hätte dann zum Beispiel im Gewaltfall (weiterhin!) kein Aufenthaltsrecht, kein Wohnrecht bei anderen Menschen, kein Fluchtrecht zu einem von ihm /ihr selbst gewählten Fluchtort/Asyl. Nur unter der Bedingung, dass KIND schon weit unter 18 Jahren all diese MENSCHENRECHTE bekäme, wäre die Chance gegeben, dass KIND wirklich selbst darüber entscheidet, was mit seinem/ihrem Körper passiert. So kann "es" den Zeitpunkt selbst bestimmen, wann es anfängt, eine gewaltfreie Erotik einzuüben und nicht mit 16 oder 18 oder noch später da stehen, wenn es plötzlich Sex haben darf aber wie ein Berg vorm Oxen sich fühlt und übergriffig wird, weil es nie lernen durfte, wie eine achtsame Erotik funktioniert.

Ebenso müsste darüber nachgedacht werden, warum das "Kindergeld" nicht den Kindern zusteht, sondern den Eltern. Wobei allerorten von "Kinderarmut" lamentiert wird, in Wirklichkeit aber nur die Armut der Eltern gemeint ist, (wenn überhaupt) was absolut nicht dasselbe ist !

Die Unauslebbarkeit und Zerstörung der Sexualität ( hier: der Jungs ) ist eine Programmierung/Herauszüchtung ihrer Agressivität - führt zum Sadismus und Krieg! Sicher gibt es noch viele andere Dinge, die zum Krieg führen, nur ohne die Agressivität der Männer kann man keinen Krieg z.B. im Sinne vom Krieg in der Ukraine durchführen. Auch eine machtvolle Gruppe, nennen wir sie hier eine liebesentziehende "Kinderschutzmaffia", die sich durch ihr liebesverneinendes Programm im Krieg gegen oppositionelle Kinder und Jugendliche befindet, programmiert eine potentielle Agressivität, welche eine Vorstrukturierung von Kriegen und kaum aufzuhaltende Strukturierung exakt nach dem Ukrainemodell und auch von faschistischen Machtobsessionen zur Folge hat.


die Täter kommen später.jpg
die Täter kommen später.jpg (95.24 KiB) 4894 mal betrachtet


Man kann den ewigen Kreislauf von Krieg _ Frieden_Krieg_Frieden nur dann unterbrechen, wenn man im "Frieden" nicht immerfort den gleichen Fehler begeht, nämlich die Jugend und bestimmte andere Minderheiten von Freiheit und Selbstbestimmung ausschließt, sondern durch ernsthafte Einbeziehung der Jugend und ihrer Bedürfnisse und Interessen den Friedensprozess so gestaltet, daß über die Bedürfnisbefriedigung aller Menschen ein tragfähiger Konsens entsteht , sodass überhaupt keine Kriege mehr entstehen können.

Deshalb dreht sich die Frage von Krieg oder Frieden immer auch um die Frage der Sexualität hier: von Jungs. Und die beruht auf folgender Theorie/ Behauptung: Wenn Jungs sexuell "befreit" sind, das bedeutet im Klartext: sich selbst emanzipieren dürfen, wann immer sie wollen und können, (was kein von Verwachsenen vorgedachter "Einheitsbrei" ist, sondern differenziert hier: von Junge zu Junge eine andere Gestalt haben kann), setzt das eine b(e)(f)reite Umgebung voraus, die darauf achtet, dass Sexualität und Selbstbestimmung NIRGENDWO unterdrückt, bevormundet, uminterpretiert, entzogen, ghettoisiert, domestiziert und kommandiert, ausgebeutet, korrumpiert , kriminalisiert, pädagogisiert und psychiatrisiert werden kann, sondern g e l i e b t, toleriert, beschützt und gefördert wird.

hoch dem internazionanalen selbst bestimmten Individualismus.gif
hoch dem internazionanalen selbst bestimmten Individualismus.gif (41.35 KiB) 5440 mal betrachtet


Wenn es aber aufgrund von Alter, Ächtung, Angst, Verfolgung, Stigmatisierung, Entmündigung, Kriminalisierung, politischen Pogromen und Existenzvernichtung etc, nicht möglich scheint, dass sich bestimmte im Emanzipationskarussel völlig übersehene Gruppen oder Einzelpersonen für ihre Emanzipation einsetzen, dann finden sich auch in diesen Fällen keine solidarischen Angehörigen anderer Gruppen. Sie empfinden keine Betroffenheit und haben genug damit zu tun, für ihre "eigenen" Menschenrechte einzutreten.

Es sei denn, dass die "Menschenrechte" für die bisher ausgegrenzten Menschen nur fake-mässig im Rahmen von "Sozialarbeit" und "Lobbyarbeit" proklamiert werden, so bedeutet das natürlich keine authentische Selbstbestimmung der Betroffenen, sondern oft genug gernauso wie "pychische Krankheit" eine klare Sprachverwirrung ist im Sinne weiterer Bestätigung und Fortsetzung bestehender Machtinteressen und Kolonialbedürfnisse mit anderen Mitteln. Auf diese Weise kann man schnell im Falle von irgend welchen eintretenden Katastrophen die Verantwortung zwangshospitalisierender Menschenunrechtler innen auf die gefangenen "Patienten" abdrücken. Folglich gibt es bis heute keine authentischen Menschenrechte und erst recht keine Selbstbestimmungsrechte für viede bestimmte entmündigte und geächtete Bevölkerungsgruppen und Einzelpersonen!



schwule Selbstbestimmung stinknormal wie der tod.jpg
schwule Selbstbestimmung stinknormal wie der tod.jpg (69.3 KiB) 6041 mal betrachtet


Das Menschenrechtscredo für alle besagt nicht, wie es heute der Fall ist, daß z.B.: so genannte "Minderjährige" fast überhaupt keine erotischen Erfahrungen mehr machen dürfen. Oder irgend welche "Kinderfans" ungehemmten Drang zu Kids ausleben dürfen, und sich nicht einmal für ihre Unabhängigkeit und Selbstbestimmung in allen Lebensbereichen interessieren und einsetzen. Nur dieser Einsatz könnte langfristig zum Ziel führen, die psychische, pädagogische und auch sexuelle Ausbeutung von Kindern und vielleicht auch für a l l e Menschen ein für alle Male zu beenden. Strikte Unterdrückung, Hetzkampagnen, Verbote und Strafen werden jede Form von Kindesmisshandlung und Ausbeutung immer neu hervorrufen.



Die nicht leicht zu schulternde und mitunter schwer auszuhaltende (kritische ! )Toleranz wirklicher Diversität ist eine notwendige Voraussetzung für eine gewaltfreie und beFRIEDigende Auslebbarkeit von Sexualität an sich - ohne andere Menschen zu isolieren oder zu verletzen. Das gilt auch für Erwachsene - gemeint sind hier die seelischen, sozialen und politischen Folgen der herrschenden, "normal" ausgelebten und "Emanzipationundbefriedigungnurfürsichallein-Sexualität" zB.: für die gesamte Jugendgeneration. Und für die Generation der Ältesten, die sich auf einem ähnlichen entmündigendem Abstellgleis befindet.

Erst dann, wenn Gleichberechtigung für alle Menschen gilt, können sich Kinder, Jugendliche und auch Erwachsene friedlicher und emphatischer/achtsamer in ihren Charaktergrundstrukturen entwickeln: Glücksbefriedigte Menschen sind sicher viel eher bereit, zum Frieden (für das Recht auf Befriedigung) , zuzuhören, mitzufühledn und auch für andere einzustehen: Weil sie eher erkennen, dass die Interessen der anderen die eigenen Interessen ermöglichen -und sind, ohne in der Liebesform unbedingt die gleichen Partner*innen- und Lebensweisen-Prioritäten zu begehren. Dann hat der Krieg keine Chance mehr, weil niemand mehr da ist, der Bedürfnisse zur Kriegführung hat und die Befehle zum Krieg ausführt.

Bis dahin werden Kriege von vielen "Nicht- und Kaumbefriedigten "als willkommenes Ereignis begrüßt", um wenigstens einen "geilen" Kitzel zu erhaschen bzw. ein "geiles (auch "Rache"-)Gefühl." Das kommt auch im seit wenigen Jahren laufenden "Krieg" von einigen 10-14 jährigen zum Ausdruck, die auf offener Strasse zum Beispiel Transen angreifen. Etwa nach dem Motto: "was Ihr uns nicht aktiv zugesteht, dass stehen wir euch (aktiv) auch nicht zu. Damit Ihr mal seht, wie sehr das schmerzt", Es ist eine Anklage an die gesamte Erwachsenenwelt, die sich stellvertretend an einer anderen gesellschaftlichen Minderheit zu erkennen gibt

Das kann sich so lange manifestieren, bis - keine Lust auf Liebe mehr verspürt werden kann, sondern umgekehrt nur noch Lust auf Hass verspürt wird, und jede sich ergebende Gelegenheit wahrgenommen wird, das Ausleben dieser "Lust" zu erzwingen, "notfalls" durch Gewalt, Vergewaltigung und Töten. Was keine Rechtfertigung sein darf, aber das Wissen über diese wichtigen Zusammenhänge und womöglich Voraussetzungen für das Überleben der Menschheit wird der Öffentlichkeit irrwitziger Weise vorenthalten. So wird die weit verbreitete Kriegsgeilheit erklärbar, ihr dürfte ein weit verbreiteter LIEBESENTZUG voraus gehen, zumal das Ausleben dieser dadurch entstehenden sadistischen "Geilheit" ja im Krieg als "Kriegshandlung" leicht legitimiert und vertuscht werden kann und keine Rechtfertigung und Auskunft mehr über die Entstehung und Täterschaft dieser kaputten "Lust" gegeben werden muss.




selbstbestimmte Selbstbestimmungs Vernichtung.jpg
selbstbestimmte Selbstbestimmungs Vernichtung.jpg (79.16 KiB) 6036 mal betrachtet



Krieg nach mehr oder weniger regelmäßig in der Geschichte wiederkehrenden Intervallen eines versäumnisgeprägten "Friedens" ist das erbärmliche Resultat einer arroganten liebesnotgeilen und kinderfeindlichen - Kinder nicht ernst nehmenden Gesellschaft, die sich obendrein noch für "sozial", "gerecht", "emanzipiert", "divers", "kulturell hoch stehend" und "aufgeklärt" hält und die ganze Welt mit ihrem verlogenen "kulturellen" Niveau kolonialisieren möchte !

In welcher Phase dieser Intervalle wir uns jetzt befinden, erkennt man an den aktuellen (2015 geschrieben!) Bundeswehraufrüstungsprotektoren nach immerwährender alter Leyer. Nomen est hic omen..(der Name ist hier ein Vorzeichen)=: die alte Leyer der Versäumnisse und Unterlassungen in Sachen Liebe, Erotik und Sexualität wieder und wieder, bis die hier beschriebene verhängnisschwangere Dialektik von Krieg und Frieden erkannt und durchbrochen wird- so lange das noch geht. Oder die nächste Friedens-Kriegsspirale auf andere Weise diese Dialektik zu Fall bringt- zum Beispiel "Kein "Fortsetzung folgt" mehr - bewirkt durch Abschuss vielleicht nur einer einzigen modernen Vernichtungswaffe, zB mit einem Schwarm atomwaffenbestückter Dronen, von denen nur eine durchkommen muss, die keine Erkenntnis unserer Versäumnisse und auch kein Zurück oder "Weiterso" mehr erlaubt .

Schon allein deshalb kommt es darauf an, dass jeder einzelne existierende Mensch und jede Gruppe von Menschen in das Zugeständnis vollständiger und befriedigender Menschenrechte einbezogen wird, sodass sie /er diese, wenn sie/er möchte, auch wahrnehmen kann, um zu verhindern, dass sie/er schon als Einzelne-r durch einen einzigen Knopfdruck oder einen anderen Anschlag jedes kulturell leicht zerbrechliche, da hauptsächlich sich "selbstbefriedigende" Gesellschaftskartenhaus und Lebensglück zum Einsturz bringen kann. ***


*** unmittelbar nach Fertigstellung dieses Textes kam diese Meldung



versagte Liebe ist beim Hassen und Töten immer dabei.jpg
versagte Liebe ist beim Hassen und Töten immer dabei.jpg (33.56 KiB) 6265 mal betrachtet
.

Glaubst Du nicht. Passiert täglich in diesem unseren Land, das sich als "Wertegemeinschaft" versteht und als oberstes Prinzip die Achtung der Menschenwürde auf seine Fahnen geschrieben hat. Von dieser "Menschenwürde" bleibt für zig Tausende (?) nichts weiter übrig, die schon, wenn sie den Mund aufmachen, um zu widersprechen, ihre grundlegende Würde und ihre Menschenrechte verlieren und immer wieder auch ihr ganzes Leben


.
nur ein einziger Fall der nachfolgenden Art würde Empörung und Blätterwald rund um Europa rauschen & krachen lassen. Die gesamte Kinderschutzindustrie würde auf der Stelle einen erheblichen Knacks bekommen. Passieren aber mehr als 150 solch ähnlicher Fälle/Verbrechen oder noch mehr in einer einzigen sexuell denunzierten kleinen Hilfsorganisation, kräht kein Huhn danach und die sexuelle Denunziation wird entsprechend nur x-fach verstärkt. Das geht u. U. bis weit über die Existenzvernichtung hinaus. Wer solche Art des ungesühnten Zerstörens oder indirekten Tötens oder in den Tod treiben (lassens?)auf staatlicher oder privater Seite begeht, wird sich unter Umständen erst recht nicht scheuen, auch gegen ihre (einzigen?) Unterstützer*innen jede Form des indirekten Mordens, Tötens oder in den Tod Treibens auf andere Weise zuzulassen, zu fördern oder aus niedrigen Beweggründen zu begehen/ dazu anzustacheln.

Neue Beweise, WER und wie das gemacht wird, haben wir jetzt. Jede-r Leser-in diesem Forums ist aufgefordert, diese Seite und möglichst das gesamte Forum für zukünftige Interessierte und Aktivist innen zu bunkern und ggf neu zu veröffentlichen, wenn den Macherinnen dieses Forums und den Betroffenen ihrer Hilfsprojekte irgend etwas zustossen sollte. Weil ganz aktuell wie immer trachtet man auch ihnen nach dem Leben. Offenbar will man unzählige solche Schicksale lieber versteckt, / unbemerkt /im Verborgenen immer weiter geschehen lassen und ungesühnt sowieso, und zusätzlich nach stürmeraffinen Kamellen davon ablenken durch eine völlig undifferenzierte, teilweise pogromartig überzogene Verleumdungs,- und "Missbrauchskampagne". Wobei hier absolut nicht bestritten wird, dass es die sexualisierte Gewalt gibt, genauso, wie es diese von Männern gegen Frauen und immer öfter auch andersrum gibt. Aber niemand kommt auch nur auf die leiseste Idee, deswegen die gesamte erwachsene Sexualität grundsätzlich zu verbieten und mit bis zu lebenslänglich zu bestrafen. Sollte man aber alle "Minderjährigen" dermassen sanktionieren wollen, weil sie angeblich "zu fast gar nichts - nur zum Erleben von Leid, nicht aber zum Erleben ihrer eigenen Glücksgefühle und Erhalt ihres Lebens fähig sind, warum gibt man ihnen dann nicht alle Rechte und Freiräume, und dadurch auch Gelegenheiten zum eigene Erfahrungen zu machen und Wissen zu sammeln -DAMIT sie es können? Also lieber in den Tod jagen, als ihre Flucht in solche öffentlich einsehbaren Orte wie unsere kritisch tolerierend und akzeptierend zu begleiten? Das ist ein
deutig und d a s sind die Fakten !!!
.


Namensnennungen von einschüchternden oder massakergeilen Personen (wir kennen sie, nur ihre sexuellen Fantasien nicht) werden u.U. folgen. Die Namen und Vorgehensweisen sind bei Freunden hinterlegt. Bei aller Kritik an diesem Projekt, die nicht immer unberechtigt ist, diesem vertrauen die Geflüchteten bevorzugt und manchmal sogar nur einzig und allein, eben weil sie - egal was, und egal, wie sie gebacken sind, hier nicht denunziert, sondern ernst genommen werden und ihre Bedürfnisse und Nöte sowieso. Die allermeisten merken schnell, dass es hier für sie nichts ist, aber ohne ein paar Vorschläge und Tips, wie sie ohne sich strafbar zu machen, überleben können, geht hier niemand weg. Was nicht selten sogar ihre Lebensrettung zur Folge hat, wie einige von ihnen behaupten. Es ist nur eine Frage von zu wenig Aktiven, die Jahrzehnte lang durchzuhalten bereit sind, und deshalb die wenigen hier bisher auch völlig überfordert sind - ständig auf der verzweifelten Suche, dieser Überforderung Abhilfe zu verschaffen durch mehr Aktive





nur die beinahe Getöteten
und die Toten sind auf unserer Seite




wie die blosse Forderung  nach Streicheleinheiten für Minderjährige sowie berechtigte scharfe  Jugendhilfekritik den sogenannten Kinderschutz über Leichen gehen lässt.jpg
wie die blosse Forderung nach Streicheleinheiten für Minderjährige sowie berechtigte scharfe Jugendhilfekritik den sogenannten Kinderschutz über Leichen gehen lässt.jpg (52.64 KiB) 4996 mal betrachtet




die Bilanz der lebenslänglichen Traumatisierung,
des Todes und der Staatsgewalt
sage niemals," um möglichst ein ganzes kleines Volk
spurlos zu vernichten"
]




so läuft das mit den Kinderrechten ab in die Psychiatrie, wenn  du sie wahrnimmst.jpg





Heimstraffreiheitstatbestände Freiheitsberaubung und multiple Erpressung.jpg


Cynthia, im Gautinger Mädchenheim aber wen kratzt es.jpg
Cynthia, im Gautinger Mädchenheim aber wen kratzt es.jpg (51.51 KiB) 4898 mal betrachtet


weil er in der Indianerkommune leben wollte.jpg
weil er in der Indianerkommune leben wollte.jpg (86.25 KiB) 4899 mal betrachtet



mit verordneter absoluter Nachrichtensperre für die medien schau selber im  youtube.jpg
mit verordneter absoluter Nachrichtensperre für die medien schau selber im youtube.jpg (100.64 KiB) 4901 mal betrachtet



man sieht in diesem Video Jerome auf der flucht aus einer unsäglichen Würzburger Psychiatrie an einem Autobahnrasthof Würzburg-Nürnberg in einem Interview. Im google schon wieder gekürzt= ohne seine Aussagen über die SEK !! Man beachte, dass er ständig hin -und her blickt voller Angst, ein Polizeiauto könnte sich nähern: Unmittelbar danach kam es zu dem hier beschriebenen SEK Einsatz, über den die Polizei Nürnberg West eine komplette Nachrichtensperre verhängte







und wenn sie nicht schon erdarfstnichtsagen wurden , dann leiden sie noch heute.jpg
und wenn sie nicht schon erdarfstnichtsagen wurden , dann leiden sie noch heute.jpg (172.15 KiB) 5862 mal betrachtet




abkassieren, abfressen, abschrecken wie die Heuschrecken.jpg
abkassieren, abfressen, abschrecken wie die Heuschrecken.jpg (240.52 KiB) 5862 mal betrachtet




Holzsammeln und sägen will niemand aber Holzpalletts vom Bürgergeld schon.jpg
Holzsammeln und sägen will niemand aber Holzpalletts vom Bürgergeld schon.jpg (278.03 KiB) 5862 mal betrachtet




Liebe Mörder, Schule muss sein. Für alle.JPG
Liebe Mörder, Schule muss sein. Für alle.JPG (87.21 KiB) 5862 mal betrachtet



Melanie mit 10 , jahr10te lange Misshandlungen wäre wohl nur verharmlosend ausgedrückt.jpg
Melanie mit 10 , jahr10te lange Misshandlungen wäre wohl nur verharmlosend ausgedrückt.jpg (178.94 KiB) 5540 mal betrachtet



ein weiteres Zeugenvernehmungsopfer in Sachen ik.jpg
ein weiteres Zeugenvernehmungsopfer in Sachen ik.jpg (163.37 KiB) 4896 mal betrachtet



Matthias L. Bruder von Schorschi.png
Matthias L. Bruder von Schorschi.png (17.45 KiB) 5528 mal betrachtet
Hannes,11,  sage nie institutionell ermordet, weil er in der ik leben wollte.jpg
Hannes,11, sage nie institutionell ermordet, weil er in der ik leben wollte.jpg (79.32 KiB) 4759 mal betrachtet


Jugendamt Nordfranken:"Du gehst nicht in die IK, weil dort wirst Du missbraucht". Mücke:"ich gehe dahin!" Das machte sie 4 Mal. Beim 5.Mal war die Angst vor der Polizei so gross, dass sie sich bei Heroin -Leuten in NÜrnberg versteckte und dort den goldenen Schuss erlitt






Mücke, 15 , sage nie institutionell ermordet, weil sie in der ik leben wollte.jpg
Mücke, 15 , sage nie institutionell ermordet, weil sie in der ik leben wollte.jpg (62.24 KiB) 5862 mal betrachtet


paragrafenmord 13 und 14 jahre jung.jpg
paragrafenmord 13 und 14 jahre jung.jpg (51.03 KiB) 4760 mal betrachtet



Kristin 14 Jahre, ihr Leben wurde zerstört aber natürlich nicht institutionell.jpg
Kristin 14 Jahre, ihr Leben wurde zerstört aber natürlich nicht institutionell.jpg (102.79 KiB) 5862 mal betrachtet



mukl,15, nenne es bloß nicht institutionell ermordet, weil er in der ik leben wollte.jpg
mukl,15, nenne es bloß nicht institutionell ermordet, weil er in der ik leben wollte.jpg (58.02 KiB) 5862 mal betrachtet



kaum verwunderlich, wenn hier jemand von brutalem ungesühntem MORD in unzähligen Fällen sprechen würde.jpg
kaum verwunderlich, wenn hier jemand von brutalem ungesühntem MORD in unzähligen Fällen sprechen würde.jpg (85.5 KiB) 4889 mal betrachtet


hier kannst Du Kontakt aufnehmen, wenn DU Hilfe brauchst oder uns Hilfe/Unterstützung geben möchtest


deBakl@web.de
Dateianhänge
leise rieselt der Krieg.jpg
leise rieselt der Krieg.jpg (73.69 KiB) 910 mal betrachtet

Zurück zu „Zum gegenwärtigen Terror gegen Flüchtlinge aus dem Kapitalismus und den Kriegen in Betreuung, Schule, Heim und Psychiatrie“