kinderrechtliche Wilhelm Reich-Gruppe gegründet

kinderrechtliche Wilhelm Reich-Gruppe gegründet

Beitragvon Siegmund » So 8. Jun 2014, 20:49

[align=justify]Hallo an alle die es interessiert:

Wir werden versuchen , eine kleine wissenschaftskritische Wilhelm _Reich -Arbeits-Gruppe aus dem Boden zu stampfen. Wir werden uns ein paar Mal im Jahr (mindestens 1x im Monat oder) so oft wie möglich treffen und sämtliche Werke von Wilhelm Reich zusammen lesen, und diskutieren - möglicherweise mehrsprachig, weil evtl. auch Leute aus anderen Sprachbereichen teilnehmen werden. wir hoffen, dass anhand dieser Texte sich vielleicht ein neuer Weg ergeben könnte, -in neuen formen politisch und sozial aktiv zu werden, es würde sich -wenn überhaupt- von selbst ergeben. Dabei werden wir sicherlich auch mit anderen Wilhelm Reich -Gruppen anecken schon allein aus folgendem Grunde: wir werden das Haupt- Augenmerk auf die Weiterentwicklung der Reich -Texte in kinderrechtlicher Hinsicht richten, sprich: das, was Reich als "orgastische Befreiung" kennzeichnete, aufgrund der Gesellschaft, die wir jetzt haben, HINTERFRAGEN und auf (die Folgen für ) die Kinder- und Jugendzeit übertragen und -in kritischer Distanz zur ausgemachten "Todesenergie der Erwachsenenwelt" wahrnehmen und zu reflektieren versuchen. sprich: der adulte Orgasmus- in Reichs Theorie als "befreiend" definiert, ist möglicherweise von einer immanent antisozialen Struktur getragen, die zu Zweierfixierungen und daher zu extrem libidinösem egoismus und flglich sozialer Ausgrenzung Dritter, zu sozialem Elitedenken, Selektion, und letztendes kleinfamiliärer Abschottung von den zunehmen verfolgten und entmündigten "Minderheiten" in Deutschland und Europa führen muss und führt. Dafür versuchen wir anhand der Texte von Reich Anhaltspunkte und auch Fehler in seinem Modell zu finden , die auf das Scheitern der 68er Bezug nehmen und mit den erstellten Kritiken und Vorschlägen verstärkt an die Öffentlichkeit zu treten. So weit der Plan. Wir versuchen auch ehemalige Heimkinderusw. in die Arbeit mit einzubeziehen. Also ganz bewusst nicht (nur) irgend welche akademischen schön Schwetzer den Ton da angeben lassen. Wer Lust hat, bei so etwas mitzumachen, möge sich hier melden. Einen etwas sponanen Versuch zur Sache , der schon andeutet, worum es uns in dieser Bundes-AG gehen könnte, findet Ihr hier:



viewtopic.php?f=85&t=144
Siegmund
 

Zurück zu Wilhelm Reich

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Impressum --- Datenschutzerklärung