eine revolutionäre Kinderrechtlerin - von selbsten ermordet

eine revolutionäre Kinderrechtlerin - von selbsten ermordet

Beitragvon Brigitta » Mi 25. Jun 2014, 13:54

die aktuellen Rufmordschwadrone zur Strecke bringen bis der "Humus", auf dem immer wieder viele Rufmörder nachwachsen, von alleine ausbleibt


Das ist Brigitta F. eine der Hauptaktivistinnen der
Indianerkommune, Kanalratten und der späteren Oranienstrassenkommune
die unzähligen Kindern und Jugendlichen,
"Normalen", Alten, "Perversen" usw. ungeachtet ihrer
Verschiedenheit geholfen hat zu überleben,
Aber als sie selber Hilfe brauchte, war niemand mehr da,
der ihr rechtzeitig hätte helfen können
und sie lief unter einen Zug.

Man kann sagen, so ziemlich alle haben sie
am Schluss, als sie härteste Drogen nahm,
im stich gelassen und verrecken lassen.
Sie ist nicht die einzige, die man
im stich gelassen hat

Wer weiss, wo die Behörden ihre zwei Töchter (Zwillinge)
die sie ihr in London abgenommen haben
versteckt hielten ?
Die Mädchen müssten jetzt schon groß sein

Hey Ihr beiden, wen Ihr das hier zufällig findet,
meldet euch, ich möchte euch einiges über Brigitta,
Eure Mutter erzählen

Bild


Bild[/align]


Brigitta schon in der Oranienstrassenkommune,
antwortet in der Taz an die Alice- Schwarzer Hetze

Bild

mehr infos hier:

viewtopic.php?f=25&t=715

kanalrattenzeitung.jpg
kanalrattenzeitung.jpg (87.19 KiB) 810-mal betrachtet
Brigitta
 

Re: eine revolutionäre Kinderrechtlerin - von selbsten ermor

Beitragvon dersiemochteihn » Do 30. Aug 2018, 22:25

siehe auch hier:
achtet auf die lila sätze, die sind hauptsächlich von brigitte gesprochen und geschrieben worden

viewtopic.php?f=18&t=89&p=155&hilit=beethoven&sid=529b89c93c931e604fa9360609745661#p155

Brigitta in Aktion.jpg
Brigitta in Aktion.jpg (31.54 KiB) 296-mal betrachtet
dersiemochteihn
 


Zurück zu Oranienstrassenkommune

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron

Impressum --- Datenschutzerklärung